Welche Baby-Kurse gibt es bei Euch oder würdet ihr gern besuchen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eisbaer.baby 20.06.10 - 14:16 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

ich würde mich gern beruflich (zumindest für die nächsten jahre) verändern und zumindest übergangsweise gerne etwas mit kindern machen, allerdings keine 3-jährige ausbildung machen und auch nur "gelegentlich" arbeiten. eine "kurze" ausbildung (z.b. massagetechniken etc.) würd ich dagegen gern machen.

ich würde eigentlich gern so kurse für mütter mit kindern geben oder spielgruppen leiten. aber die standard-sachen wie PEKiP, babymassage etc. gibt es natürlich schon und auch diese standard krabbel- und spiel-gruppen gibt es zu genüge.

vielleicht gibt es ja bei euch in der gegend kurse/programme, die relativ neu sind und es noch nicht überall gibt?

oder gibt es angebote, die ihr gerne wahrnehmen würdet, wenn es sie denn gäbe? ich hatte z.B. schon an eine spielgruppe gedacht für geschwisterkinder - also ältere geschwister mit babys und die mamas natürlich dazu, wo die älteren mit den jüngeren ein bisschen agieren können (z.b. vereinfachte babymassage, verschiedene materialien den babys näherbringen etc.). würde euch sowas interessieren?

vielen dank für eure anregungen.

lg bianca

Beitrag von romance 20.06.10 - 16:13 Uhr

Huhu,

ich versuche mal einiges aufzuzählen. Da entweder mir sowas selbst fehlt oder ich es im Geburtshaus in meine Stadt her kenne.

Delfi
Pekip
Babymassage
Stillcafe wo sich aber auch die sich treffen,d ie nicht stillen.
Babybreikurse
Tragekurse, wo versch. Tragen angeboten werden
Treffen zum Frühstücken, Mütter können quatschen und Fragen stellen

Krabbelgruppen, ab kein bestimmtest Alter. Bei uns war es ab 9 Monate, wurde gelockert und nun kann ich mit Emma (4Monate) auch dort hin gehen.

Sonst fällt mir gerade auch nicht viel ein.

Ich denke...mach das was du kennst und immer wissen wolltst. Als Mutter!
Dann findest du deine Kurse...

Schau auf die HP´s der Vereine in deine Umgebung...ob Geburtshaus, Hebammen oder Kliniken. Was die Leute dort anbieten und variere es oder verändere was.

Aber du solltest auch dahinter stehen können.

Und viele Kurse mußt halt länger dran bleiben, bis du es drauf hast.

Schau mal unter Volkshochhschule...vielleicht ist da noch was.

LG Netti

Beitrag von caramaus 20.06.10 - 16:15 Uhr

hallo!

Ich habe neulich ein Angebot von einer Musikschule bekommen. die bieten eine Krabbelgruppe an - Musikwindeln...- in der speziell Kniereiter, Wiegenlieder etc. eben singen und Musik neben dem Krabbeln Inhalte des Angebotes sind.

Ich bin nicht so der Typ fürs singen aber ich fand das Angebot ganz innovativ.

c.

Beitrag von zubbeline 20.06.10 - 17:31 Uhr

nö, mich würde deine Kursidee nicht interessieren. Geschwister agieren auch so völlig unverkrampft mit Babies und bringen ihnen irgendwelche Materialien ganz anders näher, als Erwachsene. Das braucht keinen Kurs.

Viele Ausbildungen, mit denen Du dich für irgendeinen Kurs qualifizierst, setzen aber auch eine Ausbildung (z.B Erzieherin) in dem Bereich voraus.

Beitrag von savaha 20.06.10 - 21:25 Uhr

Hi,
Du schreibst, Du willst keine lange Ausbildung machen.
Hast Du denn schon einen pädagogischen oder pflegerischen Background?
Ich als Mutter würde darauf wert legen, gerade wenn Dir auch die Erfahrung in dem "Gebiet" (also Pekip oder Massage oä) fehlt!


Bei uns gibts babyschwimmen, babymassage, sowas ähnliches wie Pekip und Delfi.