im rausch der königshochzeit;-)

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von motte1986 20.06.10 - 16:20 Uhr

hallo!

im rausche der königshochzeit von gestern möchte ich euch mal fragen:

wer hat (von den schon verheirateten) sein eheversprechen feierlich erneuert?

es kommt nicht auf 100 gäste drauf an, aber einfach eine erneuerung mit einer feier wie WIR es wollen, ohne viel reingequatsche von diversen verwandten;-)

wie habt ihr das gemacht?

ne feier soll es schon geben, mit den nahen verwandten und freunden, aber eben keine richtige hochzeit (geht ja nicht mehr)...


oder habt ihr ideen?

vlg
motte

Beitrag von hedda.gabler 20.06.10 - 21:10 Uhr

Hallo.

"Im Rausch der Königshochzeit" von gestern möchte ich mal anmerken, dass man da mal wieder sehr gut sehen konnte, was für Brautkleider Prinzessinnen tragen ...

... und dass diese nichts mit irgendwelchen bestickten basierartigen Polyester-Albträumen zu tun haben, die hier so oft als "Ich möchte doch einmal im Leben eine Prinzessin sein" angepriesen werden ...

... und dass kleine Mädchen und Prinzessinnen, die Blumen streuen, auch nicht in irgendwelche aufgerüschten Furchtbarkeiten gesteckt werden, sondern edel und kindgerecht angezogen werden ...

... und dass man auch kleine Jungs in Prinzessinnen-Kreisen nicht in Anzüge steckt, um sie als kleine Männer zu verkleiden.

So, das nur mal am Rande ... ;-)

Gruß von der Hedda, der als Stylomat das gestern alles sehr gut gefallen hat.

Beitrag von bride2be 20.06.10 - 21:24 Uhr

Naja, wenn ich da so an Lady Di und ihr Kleid denke... ;-)

Beitrag von hedda.gabler 20.06.10 - 21:28 Uhr

Hallo.

Ich fürchte, dass sich diesen 80er-Jahre-Ausrutscher viele "Märchenbräute" inzwischen zum Vorbild nehmen ... aber alle anderen Hochzeiten im Hochadel zeigen doch andere Bräute ...

... und die Blumenmädchen und -jungs bei Diana waren ja trotzdem stilvoll angezogen;-)

Gruß von der Hedda.

Beitrag von bride2be 21.06.10 - 09:28 Uhr

das mit den blumenkindern stimmt allerdings!!!

und was das kleid von lady di angeht...
ich gebe ja zu, dass ich auch kein freund von zu schlichten kleidern bin. ich habe immer von einem tütü-ähnlichen tüllrock geträumt. ;-)

aber da sowas einfach nicht ohne zigtausend perlen oder glitzersteinchen und allem möglichen anderen schnick-schnack zu finden war, musste ich doch drauf verzichten. glitzer und tüll wäre selbst mir dann zu viel gewesen! ;-)

habe aber auch so mein traumkleid gefunden. weder mit tüll, noch mit perlen und glitzer! und trotzdem ein wenig pompös. für mich perfekt!

naja, wie auch immer. was jemanden dazu bringt, sich diesen alptraum von lady di als vorbild zu nehmen, wird mir für immer schleierhaft bleiben. das ging wirklich gar nicht!

aber wie du schon sagst, genau das scheinen die meisten mit 'prinzessin' in verbindung zu bringen.

wobei ich denke, dass da die meisten eher die kaiserin von österreich im hinterkopf haben!! ;-)

Beitrag von motte1986 21.06.10 - 12:33 Uhr

zumal ja der kindergärtnerinnen-alptraum von lady di damals schon ein alptraum war...

meine mama hat das damals geguckt (wie warscheinlich jeder in DE;-) ) und fand einzig den laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangen schleier toll, so einen hatte sie dann auch selber *meinalptraum*, aber das kleid fanden damals schon viele total grausam...


lg

Beitrag von asimbonanga 21.06.10 - 13:19 Uhr

Ja bei Lady D.war von Allem extrem zu viel-----------

genau so unpassend finde ich heute das Schulterfrei ohne Rücksicht auf Verluste-------egal wie es um Haltung und Oberarme bestellt ist.
Da werden Oberweiten gnadenlos eingequetscht, Wurstarme präsentiert u.s.w. Als Krönung dann noch ein Sahnehauben ähnlich gerafftes Unterteil und Stulpen.

So hat jede Epoche ihre Alpträume-----------
Victoria war ein Beispiel für Eleganz und Anmut.

Beitrag von deluxestern 20.06.10 - 21:56 Uhr

Kann dir nur voll und ganz zustimmen, furchtbar, was Braut, aber auch Gäste und die armen Kinder da manchmal auf Hochzeiten tragen..Kitsch lässt grüßen ;-)

Beitrag von asimbonanga 20.06.10 - 22:04 Uhr

Ja -----------

auch normal gestylt ( ohne 5m Schleppe, kostbares Diadem etc. ) war dieses Kleid sehr gut geschnitten und betonte die Anmut der Trägerin-----

Ausfälle gab es aber auch bei Königs---Margarete v. D. in diesem grünen Alptraum #schock
kleine dicke Teresa v. Luxemburg mit Riesen-Diadem auf Kugel-Kopf---------


die Braut war ein Traum #verliebt

Beitrag von motte1986 21.06.10 - 08:57 Uhr

mein persönlicher alptraum: beatrix von niederlande...KEIIIIIIIIIIIIIIISCH!!!

wer verbricht bitte diese frisur gepaart mit einem molligen erscheinen und diesem alptraum von kleid?????

teresa v. luxemburg war auch der knaller, die hätte doch sicher was vorteilhafteres gefunden....

margarete v.d. musste diesen grünen alptraum anziehen, irgendwo mussten ja die nikotinpflaster versteckt werden#rofl#rofl#rofl

ich fand persönlich das kleid von madeleine v. schweden grauenhaft...hat garnicht gepasst und sah aus wie das sissikleid im ersten teil bei der verlobung in ischl#zitter#zitter

lg

Beitrag von hedda.gabler 21.06.10 - 23:54 Uhr

Hi.

Ich fand die Margarete gar nicht so schlimm ... nur ein bißchen viel Schmuck ...

... und die Trix ist schon sehr matronig.

http://www.brigitte.de/index.php/mode/mode-trends/stilkritik-schweden-hochzeit-1062248/

Gruß von der Hedda.

Beitrag von asimbonanga 22.06.10 - 00:19 Uhr

Ich nehme dann den Prinz Nicolas v. G. -als Schwiegersohn natürlich#schein

Stimmt, es sah im TV schlimmer aus-das grün zum Teint vom Margarete.Beatrix darf jetzt mit 70 auseinander gehen-----bei Madame Luxemburg finde ich es recht verfrüht..
danke nochmal für den Link-viele Kleider wirkten im TV ganz anders...............

L.G.

M.

Beitrag von motte1986 21.06.10 - 08:54 Uhr

hedda, genau das dachte ich mir auch!!!

manchmal sollte man sich doch an den echten königs ein beispiel nehmen.

ich glaube auch, dass die kleider und anzüge der blumenkinder viel bequemer waren, als irgendwelche tülltütüs, wie sie hier oft den armen kindern angezogen werden....#augen

ich fand die kleidung auch total schön, grade durch das schlichte kleid hat die krone und der schleier so toll gewirkt....

glg