Arbeitslos und Krankgeschrieben...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von missy81 20.06.10 - 16:37 Uhr

Hallo Zusammen!

Folgender Fall:
Jemand ist seit kurzem arbeitslos und auch so gemeldet, hatte vor längerer Zeit einen Bandscheibenvorfall und hat damit nun akute Beschwerden, ist vom Arzt krankgeschrieben.. muss nun 3x mal die Woche zum Arzt wegen Spritzen, Infusion usw... Wahrscheinlich muss er ins Krankenhaus zur OP und dannach in die Reha...

Weiss jemand wie es in der ganzen Zeit mit dem Geld aussieht? Übernimmt nach den 6Wochen Krankschreiben die Krankenkasse dies?? Auch während KH-Aufenthalt und Reha??
Wo muss er dies beantragen??
Muss er sonst etwasd beachten?
Krankenhaustagegeld muss er selber zahlen oder??

Vielen Dank für Eure Antworten!!

Beitrag von seikon 20.06.10 - 17:02 Uhr

Die 6 Wochen in der Lohnfortzahlung ist erhält derjenige ganz normal weiter Alg 1. Danach muss er bei der Krankenkasse Krankengeld beantragen. Dazu bekommt er vom Arzt normalerweise ein entsprechendes Schreiben/Formular.

Beitrag von oma.2009 20.06.10 - 18:08 Uhr

Hallo,

das Formular bekommt man von der Krankenkasse und der Arzt muß es auf diesem formular bestätigen, dass die Krankschreibung rechtens ist.
Der Arzt wird auf diesem Formular auch mit draufschreiben, wie lange in etwa die Krankschreibung noch dauert bzw. wann Wiederorstellung beim Arzt zu erfolgen hat.


LG

Beitrag von zwillinge2005 20.06.10 - 17:44 Uhr

Hallo,

niemand zahlt Krankenhaustagegeld - oder meinst Du die Zuzahlung, die ein gesetzlich Versicherter zahlen muss? Die muss der Patient selber zahlen, es sei denn der Patient ist von der Zuzahlung befreit.

Krankenhaustagegeld ist eine tgl. Zahlung einer Versicherung - die müsste man aber selber abschliessen.

LG, Andrea