Privat versichert - Hebammenkosten Eure Erfahrung/Ansprüche

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blacky-82 20.06.10 - 17:11 Uhr

Huhu Mädels...

wer von euch ist denn noch privat versichert.

Meine Versicherung möchte für alle geburstvorbereitende Maßnahmen nur insgesamt 500 Euro zahlen.

Dazu zählt der Geburtsvorbreitungskurs, Hebamme vorher und nach der Geburt ambulant zu Hause.

Das Krankenhaus und die Hebamme im Krankenhaus wird seperat abgerechnet.

her mit Euren Erfahrungen/Ansprüche

Beitrag von marquise 20.06.10 - 19:08 Uhr

Meine Versicherung hat alle Hebammenleistungen ganz brav bezahlt. Und ich habe die Hebi echt oft in Anspruch genommen - Akupunktur gegen Übelkeit, ...

Die KK müsste aber "Behandlung von SS-Beschwerden" bei der Hebi übernehmen. Und Vorsorgen müssten sie auch übernehmen.

Nach der Entbindung steht dir auch eine Hebi zu - sogar zur Stillberatung bis du abgestillt hast.

Lass dir von deiner KK schriftlich geben, was sie alles bezahlen.

LG Marquise