habe ich grade schon bei "frühes ende" reingesetzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maja1505 20.06.10 - 18:28 Uhr

Hallo ihr lieben,

komme grade aus dem kh, weil ich schmierblutungen hatte.

kurz zu meiner geschichte: ich hatte am 22.04. eine fehlgeburt mit anschließender as. laut meiner fä durften wir gleich wieder los legen. am 31.05. hilf ich dann wieder einen positiven test in den händen. am 5-6.6 hatte ich blutungen- alles okay- sogar der herzschlag war schon da- 7 ssw.

das erste, was der doc zu mir meinte ist, dass die ss nicht in ordnung ist. ich habe eine eckige fruchtblase- herz schlägt fleißig, allerdings ist noch etwas undifinierbares in der fruchtblase... er hat die vermutung, dass es entweder ein nicht entwickelter eineigiger zwilling sei, oder evtl. eine missbildung. ich soll nun nächte woche noch mal ins krankenhaus kommen (falls ich bis dahin noch keinen abgang hatte) und dann wollen wir weiter schauen. zu meinem mann meinte er nur, dass etwas wahrscheinlich nicht in ordnung ist mit der schwangerschaft.

nun bin ich ehrlich gesagt absolut fertig und habe kein gutes gefühl mehr.

habt ihr vielleicht auch schon so eine erfahung gemacht- ob positiv oder negativ?!

liebe grüße

Beitrag von loerchen88 20.06.10 - 18:32 Uhr

ich bin damals von arzt zu arzt geschickt worden....es hieß von anfang an schwanger aber auf alle fälle ist es keine normale,gesunde schwangerschaft....nun bin ich in der 18 ssw und mein zwerg wächst und wächst....also ich drück dir die daumen#pro
lg
laura#winke

Beitrag von maja1505 20.06.10 - 18:33 Uhr

hallo,

danke für deine antwort. was ist passiert, ist der zwilling oder was da auch war bei dir abgegangen- hattest du auch blutungen?!

liebe grüße

Beitrag von loerchen88 20.06.10 - 18:41 Uhr

was es genau war weiß keiner....es war aber eine veränderung zu sehen die nach 2-3 wochen einfach weg war.....und dann hieß es elss weil in der gebärmutter nichts mehr zu sehen war...nichtmal ne fruchthülle....war schon in der klinik weil ich zur as sollte....haben uns aber entschieden noch abzuwarten....gott sei dank....dann haben wir in der 8 ssw das herzchen bubbern sehen und dem zwerg geht es jetzt richtig gut...blutungen hatte ich keine bekommen......

Beitrag von wind-prinzessin 20.06.10 - 18:32 Uhr

Du Arme, lass dich mal drücken #liebdrueck

Drücke dir ganz, ganz dolle die Daumen, dass nicht noch ein Sternchen dazukommt! Hoffentlich ist alles okay. Halt uns bitte auf dem Laufenden!

Beitrag von maja1505 20.06.10 - 18:35 Uhr

#herzlich danke für deine lieben worte.

hoffe auch sehr, dass alles positiv ausgeht.. aber mein optimismus hält sich doch nach den worten des arztes sehr in grenzen.

Beitrag von wind-prinzessin 20.06.10 - 18:42 Uhr

Ich würds ihm erst glauben, wenn nächstes Mal wirklich was unschönes rauskommt. Wenn Ärzte immer Recht hätten, wären viele aus dem Forum zu früh zur AS gegangen, weil die Krümel sich eben etwas später entwickelt haben. Die kamen letzten Endes doch noch gesund zur Welt. Und zu mir meinte mein FA, dass ich mit 10kg Übergewicht zu fett zum Kinderkriegen bin. #augen

Würde mir im Zweifelsfall noch ne zweite Meinung einholen! Nur nichts überstürzen!

PS: Die Mutter meines Ex hatte in der letzten SS Drillinge. Nach und nach verabschiedeten sich allerdings 2 davon. Das dritte kam gesund und munter zur Welt. Klar trauert die gute Frau auch Jahre später (müssten jetzt 3 oder 4 sein) noch um die beiden Sternchen. Aber die kleine Kim ist putzmunter und das ist doch ein großer Grund zur Freude :-)

Beitrag von amariell 20.06.10 - 18:46 Uhr

Hallo,,

ich bin gerade über die Aussage deine FA gestolpert, nach der du mit 10 kg Übergewicht zu dick zum Kinderkriegen wärst....Hallo...Ich hab locker 40kg Übergewicht und mein FA ist da ganz anderer Meinung. Zwar ist klar, dass es riskanter ist, und ich anfälliger für ne Gestose oder so....aber doch nicht mit 10kg...

Beitrag von wind-prinzessin 20.06.10 - 18:50 Uhr

Dann scheints wohl doch noch gescheite FÄ in Kassel zu geben.. Meiner ist nämlich auch in KS ;-)

Als ich dann mit der ungeplanten SS zu ihm kam, meinte er nur 'Hey, Frau P., das ist ja schön, dass sie doch noch schwanger werden konnten' #augen

Manchmal ist es eben gut, dass Ärzte sich irren (wenn auch manchmal erst im Nachhinein) :-)

PS: Ein sehr guter Freund wäre seit 2 Jahren tot, wenn die Ärzte Recht gehabt hätten, weil er ne schlimme und seltene Viruskrankheit hat. Er liegt zwar 3/4 des Jahres im KH und muss viele hochdosierte Medis nehmen, aber er atmet weitestgehend selbstständig.