Wie haben bei euch Masern angefangen??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rommi1 20.06.10 - 20:01 Uhr

Hallo zusammen, ich mal wieder.
Hab die letzten Tage ja schon mehrmals wegen Fieber meiner Maus und dem Zahnen gepostet.
Heute hat sie auf einmal roten Ausschlag im Gesicht und am Bauch.
Die Zunge ist auch weiß...
Können das Masern sein? Werd morgen früh gleich zum KiA mit meiner Maus.

Wie war denn bei euch die Vorgeschichte zu den Masern, bis der Ausschlag dann ausgebrochen ist? Und wie lange dauert die Krankheit noch, wenn der Ausschlag schon da ist?
Wir fahren am Samstag in Urlaub, ich hoffe das funktioniert, freuen uns doch so drauf!!!

LG

Beitrag von lampe123 20.06.10 - 20:08 Uhr

Hallo!

Gegen Masern sollte deine Tochter eigentlich geimpft sein. Ich denke ehr nicht das es MAsern sind. Von deiner Beschreibung her könnte es auch Scharlach sein.
Oder auch nur ein harmloser Virusinfekt.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Measles_in_African_Child_3.JPG&filetimestamp=20070901110858

So sehen Masern aus, auf dem Bild schlecht zu erkennen, da das Kind dunkleren Hauttyps ist.

LG

Beitrag von rommi1 20.06.10 - 20:19 Uhr

Danke!
Sie ist schon geimpft, aber bekommen kann man es doch trotzdem, oder?
Ich dachte, dass die Impfung nur vor den Folgen schützt.
Die Impfung ist auch erst 4 Wochen her, und ne Auffrischung kommt in 4 Wochen, dann wär die Wirkung auch noch nicht da, oder?

Beitrag von elistra 20.06.10 - 20:23 Uhr

also die impfung sollte eigendlich gegen den ausbruch der krankheit schütz, nicht nur vor den folgen.

eigendlich ist auch eine impfung völlig ausreichend, weil in deutschland die kinder aber so früh geimpft werden, frischt man hier die impfung später nochmal auf. denn solange das kind mütterliche antikörper im blut hat, kann die impfung nicht wirken, die antikörper der mutter bekämpfen dann ja den impfstoff. also bildet das kind keine eigenen antikörper, weil das kind ja nicht dagegen ankämpfen musste. die antikörper der mutter sind im normalfall am ende des ersten lebensjahres verschwunden.

also die zweite impfung ist nur dazu da, die impfversager zu erwischen.

Beitrag von lampe123 20.06.10 - 20:24 Uhr

Doch, der Schutz ist gegeben. Die Impfung soll ja vor MAsern schützen und somit natürlich auch vor den Komplikationen. Früher hat man die 2. Impfung erst mit dem Eintritt in die Schule geimpft, weil der Schutz nach 1 Impfung schon da ist.

Beitrag von 3erclan 20.06.10 - 20:22 Uhr

Hallo

ist sie nicht gemipft?????????????????

Beitrag von rommi1 20.06.10 - 20:28 Uhr

Hi!
Sie ist schon geimpft, aber erst vor 4 Wochen, wirkt die dann schon?

Beitrag von ikarya 20.06.10 - 20:48 Uhr

Vielleicht Drei-Tage-Fieber?

Liebe Grüße und gute Besserung!

Beitrag von rommi1 20.06.10 - 20:56 Uhr

Hat man denn da auch AUsschlag?
Fieber hatte sie letzte Woche schoon 4 Tage:-), aber das ist seit Freitag Abend weg.

Beitrag von sauerkraut78 20.06.10 - 21:07 Uhr

Ja, als meine Maus das 3-Tage Fieber hatte, hatte sie erst Fieber und ein, zwei Tage nachdem das Fieber weg war, bekam sie kleine, rote Punkte am Koerper. Erst am Bauch und Ruecken und danach auch noch im Gesicht etc. . Nach ein paar TAgen war es wieder weg.

lg

Beitrag von rommi1 21.06.10 - 20:47 Uhr

Hi!

Es war das 3-Tagesfieber.
Waren heute nochmal beim KiA und er hat es bestätigt.
Hab deine Antwort gestern aber nicht mehr gelesen.
Hab für unseren bevorstehenen Urlaub schon das schlimmste befürchtet.
Aber jetz passt Gott sei Dank alles wieder.
LG und schönen Abend!