Wie mach ich es richtig? Fremdeln!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leo22 20.06.10 - 20:55 Uhr

Hallo!
Mein kleiner Fremdelt seit 1 Woche.
Wenn wir bei der Oma sind und sie den kleinen auf dem Arm hat und wir beachten ihn nicht, ist alles in Ordnung. Sobald wir (mein Mann und ich) ihn angucken will er zu uns und fängt an zu weinen. Wenn jemand anderes auf ihn aufpassen soll, ist er nur am weinen bis wir wieder da sind. Deshalb traue ich mich nicht mehr weg zu gehen und zur Oma zu fahren hab ich auch keine Lust mehr. Oma ist das ja auch schlimm wenn der kleine nicht da bleiben will. Denn wenn er anfängt zu weinen nehme ich ihr den kleinen meistens ab.
Wie mache ich es denn richtig? Öfters zur Oma oder erst mal gar nichts?
Wie lange dauert die Phase?

Ich bin echt bißchen verzweifelt.

Lg leo

Beitrag von ephyriel 20.06.10 - 21:16 Uhr

Madlen fremdelt seit neuestem auch. Sie lässt sich nicht mal von meiner besten Freundin füttern wenn ich daneben stehe.
Auf den Arm nehen geht wenn mein Mann oder ich daneben stehen...
Ich denke das sie ein Recht darauf hat von uns Sicherheit zu bekommen. Die Sicherheit, das sie immer zu Mama und Papa darf wenn sie das möchte.
Wenn sie merkt das sie nicht gefahr läuft uns "zu verlieren" dann wird das bestimmt am schnellsten wieder auf hören.
Die Aussenwelt sollte Verständniss aufbringen!
Es ist ja eine Phase die eigentlich positiv ist!
Lies mal nach bei google oder in einem Buch :)

Wir ziehen bald um, da ist es etwas stressig, aber nichts des do Trotz werden wir sie nicht zwingen wo anders auf dem Arm bleiben zu müssen.

Igel dich deswegen aber nicht ein. Ich denke wenn Du der Oma erklärst warum das so ist dann wird sie es bestimmt nicht persönlich nehmen ;)
LG
Billa mit Madlen #winke

Beitrag von ephyriel 20.06.10 - 21:17 Uhr

Hier noch ein Link zum nachlesen:

http://www.rund-ums-baby.de/fremdeln.htm

Noch mal LG
Billa mit Madlen#winke

Beitrag von anom83 20.06.10 - 21:31 Uhr

Hallo,

Niklas hat auch ganz doll gefremdelt und ich fand es wirklich anstrengend. ABER es geht vorbei!!!

Wichtig ist, dass du deinem Baby die Sicherheit gibst, die es benötigt. Also, fahr zu der Oma und verhalte dich ganz normal. Achte nur darauf, dass dein Baby keine Angst hat und im Zweifel bleibt es die ganze Zeit auf deinem Arm. Also nicht das Baby abgeben wenn es fremdelt, aber du musst dich jetzt auch nicht zuhause einschließen.

Niklas ist jetzt 12 Monate alt und hat es seit ca. 3 Wochen überwunden und war auch schon wieder alleine bei seiner Oma und hatte riesigen Spaß.

Also, Kopf hoch.

LG Mona

Beitrag von leonie02 21.06.10 - 08:57 Uhr

Hallo leo,

mein kleiner Mann hat ganz extrem gefremdelt nicht mal der Papa durfte ihn anfassen !!! Das ging dann etwa 5- 6 Wochen und dann war es wie weggeblasen. Er liebt nun seinen Papa und jeder darf mal der will nur wenn er müde ist dann will er Mama oder Papa.

Kopf hoch und durch dann behalte ihn auf dem Arm und gib ihm die Sicherheit die er jetzt braucht.

Liebe Grüße
Andrea mit Adrian ( der seinen 1 Zahn fast hat) 5,5 Monate