Kämpfe immer noch mit Übelkeit wie geht ihr damit um?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel79 20.06.10 - 21:14 Uhr

Hi Mädels,

bin nun Anfang der 9 Woche (8+1) und bin nun noch bis Mittwoch krank geschrieben. Meine Ärztin hatte mir vomex und maloxan verschrieben. Vomex gegen die Übelkeit und maloxan gegen meine Magenschmerzen. Maloxan hilft schon etwas aber vomex gar nicht. Trage Tag und Nacht die akkupresurbänder und trinke ingwertee (der wirklich übel schmeckt)! Aber es hilft alles nicht richtig:-[ ich bin echt am verzweifeln. Mein Chef weiß noch nicht dass ich schwanger bin und ich hab die Befürchtung, dass wenn es besser ist und ich wieder arbeiten kann, dass ich dann ne Riesen Kugel hab. Ist doch irgendwie doof zu sagen ach übrigens sie sehen es ja ich bin schwanger! Kann mir aber auch nich vorstellen mit dieser Übelkeit arbeiten zu müssen. Wie macht ihr das? Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich keinerlei Beschwerden aber in der 11 Woche hat mir auch keine Hose mehr gepasst. Bis jetzt ist von Bauch nix zu sehen aber kann ja auch kaum was essen. Sorry fürs jammern aber ich bin wirklich am Ende!
Eurer Murmel

Beitrag von l1b2s3f4 20.06.10 - 21:24 Uhr

VOR dem aufstehen eine Kleinigkeit essen (Apfel,trockenes Brötchen vom Vortag,Zwieback...)und etwas Tee trinken.Pfefferminz beruhigt den Magen auch.Danach eine halbe bis 1 Stunde noch liegen bleiben.Stelle es die abends schon hin,oder lass es dir von deinem Mann frühs ans Bett bringen.So haben es mein Mann und ich gemacht.
LG Ina

Beitrag von wunder2011 20.06.10 - 21:26 Uhr

Huhu,

mir ging es genauso, nur das ich leider bereits seit drei Wochen zu Hause bin. Es blieb 24 Stunden nix außer Wasser drin.
Nun hatte ich letzten Dienstag meinen ersten Hebammentermin und sie hat mir Sepia D6 dagelassen.......seit Mittwoch musste ich kein einziges Mal mehr brechen und die Übelkeit hält sich jetzt maximal im ertragbaren Bereich (Manchmal auch ganz weg!)
Bin allerdings heute auch schon 11+4
Bei Vomex pass bloß auf.......hat bei mir wie eine Schlaftablette gewirkt!

LG Jasmin

Beitrag von pepperlotta 20.06.10 - 21:31 Uhr

Nicht verzweifeln....

Ich hab inzwischen resigniert und freu mich darüber das ich durch die SS nebenbei zur Kotzexpertin geworden bin. Schokolade vorher gegessen ist ganz arg schlimm eckelig....

Bin mittlerweile 34.SSw und steh immernoch morgens über der Schüssel aber nicht mehr täglich und wie gesagt nur noch morgens !!! SUPER FORTSCHRITT!

Bei den meisten lässt die Übelkeit so um die 12. Woche nach also hast du noch gute Chancen ich drück dir die Daumen.

Aber spätstens nach der Geburt ist der ganze Spuck-Spuk dann wohl vorbei und wir wissen ja wofür wir das durchmachen ;-) Lass dich nicht entmutigen