Habe Angst um mein Kind.....Bitte lesen

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von phili7 20.06.10 - 21:56 Uhr

Ich muß jetzt mal schreiben...Ich bin fix und fertig habe richtig Magenschmerzen...

Also fang mal an...
Es fing damit an das mein großer bei seiner Oma schlafen wollte (was er auch durfte).Er wollte seinen Ball mit runter nehmen hat aber dann feststellen müssen das er im Auto lag...Hat uns gefragt ob wir ihn holen Konnten aber nicht weil wir gerade da bei waren die 2anderen Kids Bett fertig zumachen...Gutennachtgeschichte u.s.wHatten ihn als Ggesagt nehme denn Ball von deinen Bruder mit runter er NEIN so eine Gummiummiflutsche nehme ich nicht.Ist dann nach langen hin und her runter gegangen.Hat dann unten angefangen seine Sachen aus seinen Beutel im Hof rum zuschmeißen.Meine Mam ist derweilen Glas wegschaffen gegangen.
Habe dann mit meinen Männe nochmal gesprochen.Haben ihn dann sein Ball aus den auto geholt.Dann hat er mich gefragt ob er seine Fußballschuhe noch anziehn kann.(Hätte nochmal in den 6Stock müssen)habe gesagt nein jetzt nicht.Meine Mam wollte auch so langsam mal mit ihren Hund Gassi gehn.
Und dann gings los er hat im ganzen Hof rumgebrüllt.So das mein Freund ihn nur noch hoch geschafft hat.(getragen und weiter gebrüllt) dann stnad mein Kind vor mit und hat zu mir gesagt HOL MIR EIN MESSER ICH WILL MICH UMBRINGEN....Bum das saß...
Muß dazu sagen das er so was in der Art schon öfters gesagt hat wie ich hasse mein leben oder ich will nicht mehr leben.Sind mit ihn deswegen auch seit 1Monat in Behandlung.Habe dann in meiner verzweiflung seinen Terapheuten angerufen (hatte die Nr noch in Tele setehn) Er hatte gesagt ich soll wenn ich jetzt niocht mehr weiter weiß den NOT arzt anrufen die werde ihn woll erstmal in eine Klinik bringen.Ich habe es nicht gemacht ich konnte es einfach noicht übers Herz bringen...
Hatten mit ihn dann noch sehr lange gesprochen.....

Werden aber Morgen zum Kinderarzt gehn und uns ein Überweisungsschein in die Ambulanz geben lassen....Weil ich einfach nicht weiter weiß was ich tun soll..
Er ist erst 8Jahre alt....

Danke fürs lesen

Beitrag von 3erclan 20.06.10 - 22:00 Uhr

Hallo

meine ist auch und hatte letztes Jahr heftige Suizidgedanken.

Ruf morgen auch auf jedenfal in der Amubulanz und evtl auch der Therapeut auf dringlichkeit machen .

Würde ihn morgen von der Schule zuhause lassen wenndas geht und nciht ausser Augen lassen.

Sperrt alle Messer,Scheren usw.. weg

Wen du möchtest meld dichauch gerneü ber Vk

lg

Beitrag von marion2 21.06.10 - 08:19 Uhr

Hallo,

ist es denn auch ernst gemeint?

Womöglich will er dich nur erpressen. Könnt ja klappen.

Meint er es ernst, ist dies hier kein Forum für deine Fragen. Kaum jemand hier hat die richtige Ausbildung um dir zu sagen, was du tun und was du lassen solltest. Wende dich bitte ausschließlich an Fachleute.

Gruß Marion

Beitrag von steiermark 21.06.10 - 12:22 Uhr

Hallo!

Tut mir leid für euch, ich würde dir das empfehlen, was tu eh geschrieben hast, das du tust, dafür wünsche ich dir viel Kraft.

Eine Frage noch, hat er dann seinen Ball bekommen?

lg karin

Beitrag von lisasimpson 21.06.10 - 13:43 Uhr

"Danke fürs lesen"

bitte, gern geschehen..

lisasimpson

Beitrag von jeanie25 21.06.10 - 13:50 Uhr

#kratz so eine Antwort kennt man von dir garnicht

Beitrag von lisasimpson 21.06.10 - 13:56 Uhr

ich hab die frage gesucht, auf die ich antworten sollte- habe keine gefunden.
nur eine bitte ums lesen.
das hab ich getan..
falls jemand ne frage an mich hat beantworte ich die immer gerne

lisasimpson

Beitrag von jeanie25 21.06.10 - 13:59 Uhr

Achso...

dann frag ich mal :-) Als ich das gelesen hab, hab ich mir nämlich ganz schön Gedanken gemacht, wie man wohl reagieren sollte, wenn das Kind so etwas zu einem sagt.

Kann man das ehr für einen Erpressungsversuch halten oder steckt da doch mehr dahinter so das man sich wirklich Sorgen machen muss?

Aus dem Bauch heraus, würde ich es als Epressungsversuch halten #gruebel

Beitrag von sassi31 21.06.10 - 14:13 Uhr

Für mich klingt es eher danach, als wenn er verzweifelt um Aufmerksamkeit bettelt.

Beitrag von jeanie25 21.06.10 - 14:17 Uhr

Hmm...

Also er war total unzufrieden das er nicht bekommen hat was er wollte. Hat ja auch irgendwie erreicht den Ball zu bekommen, nun muss er nur noch erreichen die Schuhe zu bekommen.

Dann bringt er eben so einen Satz, weil er weiß, das er so seine Mutter in Sorge versetzt?

Find das Verhalten im allgemeinen auffällig. Aber das man sich wirklich Sorgen machen muss, das er sich was antut, glaube ich nicht.

Beitrag von sassi31 22.06.10 - 01:06 Uhr

Ich hatte mehr den Eindruck, dass er unzufrieden war, weil er warten musste. Er hat ja den Ball nicht sofort bekommen, weil erst die kleineren Geschwister versogt wurden. Wirkt auf mich eher so, als möchte er nicht hinten angestellt werden. Evtl. ein wenig Eifersucht?

Vielleicht ist der Junge aber auch nur sehr dickköpfig und will mit dem Kopf durch die Wand. Vielleicht will er einfach mehr Aufmerksamkeit, die er ja auch dann bekommt, wenn er "Ärger" oder "Sorgen" macht.

Oder aber, er ist wirklich gefährdet. Das kann dann aber nur ein Kinderpsychologe herausfinden. Und den würde ich als Mutter zu Rate ziehen.

Beitrag von lisasimpson 21.06.10 - 14:16 Uhr

das kann ich leider so gar nicht von hier aus beurteilen ,was da los ist.
ich würde mic hauch hüten, irgendwelche ratschläge zu geben, denn wen ndie gute frau bereits einen therapeuten hat (den sie Abends zu später schalfengehenszeiten-stunde am wochenende) anrufen kann, dor einen rat erhält und sich dann NICHT dran hält, dann wäre mein ratschlag ein mal mehr vergebliche liebesmüh, die ich mir ersparen möchte...

wenn mir jemand erzählt, daß ein kind mit 8 jahren schön öfter Selbstmordphantsien hatte, das in behandlung ist und wo sich Therapeut und mutter einig sind, daß ein psychiatrische klink hinzugezogen werden muß, so wenig struktur und halt erfährt, wie hier in dem beispiel beschreiben
darf er bei oma schalfen?
warum ist er dann nicht bei oma?
warum kann ihm niemand seinen ball geben?w
warum wird die frage nach fußballschuehen nicht oben im 6. stock geklärt?
warum darf er nicht 6 stockwerke hoch um sie zu holen?
warum hat jeder was anderes zu tun (kidner ins bett bringen, glasmüll wegbringen mit hund spazieren gehen) und keiner hat zeit für den kleinen, dems offenabr grottenschelcht grad geht...

ich denk,e daß es phasen im leben von kinder gibt, in denen sie entdecken, daß die Idee "tod" oder "sterben" bei erwachsenen ganz besondere reaktionen hervorruft, für die kinder jedoch nichts erschreckendes darstellt.
in diesen phasen kan nes durchaus vorkommen, daß mit dem tod kokettiert wird (z.b. "ich wünschte das geschwisterchen wäre tod, du würdest sterben oder ich selbst wäre tod")
je nachdem, wie eltern damit umgehen udn welche erfahungen mit streben und tod hinzukommen klingt ds meist sehr rasch wieder ab. philosophische fragen treten dann an deren stelle (wie ist das wohl wen nich tod bin, bin ich dann im himmel- wie werden die anderen reagieren ,wen nicht nicht mehr da bin? kannn ich dsa alles beobachten oder bin ich einfach weg)

natürlich bestimmt die kultur in der wir aufwachsen sehr stark unser gedanken dazu.

tötungs und Selbsttötungsphantsien haben immer einen sehr aggressiven und zerstörerischen anteil.
diesen gilt es in jedem fall ernst zu nehmen.
es müssen also in jedem fall weg gefunden werden, die aggressiven impulse aners zum ausdruck bringen zu können. die drohung mit dem eigene tod hat immer auch etwas trauriges und enttäuschstes. und auch diese gefühle sollten dringend erst genommen werden und auch hier braucht es andere ventile.

also spielt es keine rolle ob das "erst" ist oder "ein erpressungsversuch". hier versucht jemand klar zu machen, daß er leidet. daß er hilfe und unterstützung braucht um neue wege zu finden, um bessere lösungen als bisher zu entdecken, um mehr aufmerksamkeit, leibe und fürsorge zu bekommen, die ihm offenbar abgeht.

ich hoffe, ich konnte dir die frage aus meiner sicht beantworten

lisasimpson

Beitrag von jeanie25 21.06.10 - 14:21 Uhr

Ja, vielen Dank!

Ich habe es nur aus der Sicht gesehen, das er seinen Willen nicht bekommen hat.

Wenn man das gesammte sieht, hilft sicher wirklich nur profesionelle Hilfe für Eltern und Kind.

Beitrag von petra1982 21.06.10 - 15:49 Uhr

Hallo,
#
es mag kinder geben die so versuchen ihren willen zu bekommen, mein cousin war mit 6 schon selsbtmordgefährdet...hat das gleiche gesagt wie der junge hier....man sollte es ernst nehmen und auch wenns wschwer ist in einweissen lassen damit man ihm hilft

Beitrag von phili7 21.06.10 - 21:08 Uhr

Danke für die antworten

Ich will bloß eins mal klar stellen wir geben ihn aufmerksamkeit liebe und auch führsorge.....

Haben uns heute noch andersweitig hilfe geholt die für ihn so wie für uns sehr hilfreich sein wird

Beitrag von lisasimpson 22.06.10 - 09:10 Uhr

welches erklärungsidee hast du denn dann für sein verhalten?
welche erklärung hat dein sohn für diesen wunsch / die aussagen?

lisasimpson

Beitrag von arienne41 21.06.10 - 18:23 Uhr

Hallo

Dein Sohn schreit nach Aufmerksamkeit.

Der Ball ist im Auto wieso kann er ihn nicht selber holen? Sowas macht meiner mit 5 schon.

Wieso sagt ihr nicht das er einen Moment warten soll dann ist Zeit den Ball zu holen.

Wieso soll er nicht in den 6.ten Stock und die Fußballschuhe holen?

Irgendwie scheint bei euch alles wichtiger zu sein als er.

In Behandlung ist er ja schon

Beitrag von schinoba 22.06.10 - 22:04 Uhr

das macht meiner (10 jahre) derzeit auch immer aus eifersucht gegenüber seinen kleinen bruder (20 monate) er versucht sich selbst zu erwürgen wenn er nicht das bekommt was er will, flippt vollig aus brüllt rum uns so. war damit auch schon bei psychodoc aber wirklich helfen konnte er mir nicht, wollte mir medis andrehen zur beruhigung (die ich aber schwer ablehne).

ich weiß mir erlich gesagt bis heute auch keinen rat dazu und veruche ihm zu erklären, dass er mit trotzdem wichtig ist. wir haben jetzt einzel tage (nur mit mama einen tag und nur mit papa einen tag) gestern hatte er aber schon wieder so einen anfall.

hoffe das hört bald auf

gruß schinoba

Beitrag von maike.171 22.06.10 - 22:10 Uhr

liegt das denn an eifersucht??
oder gibt es sonst einen grund der oft dazu führt!
wenn sowas wegen eifersucht auftritt würde ich einen tag in der woche einführen an dem nur ihr zwei was besonderes macht!

Beitrag von schinoba 22.06.10 - 22:16 Uhr

bei uns meinte der pscho doc es ist eifersucht und wir haben jetzt nur tage die wir mit dem großen verbringen (kino, schwimmen...) und es klappt eigendlich ganz gut nur halt manchmal flippt er noch aus.

Beitrag von maike.171 22.06.10 - 22:08 Uhr

oh man heftig ich hab noch nie gehört das kinder in dem alter auch solche gedanken haben könne :-(
das zerreist mir mein herz!
als mama kann ich nur gerade sagen dein kind braucht dich!sprech doch einfach nochmal mit ihm darüber und gib ihm eine schulter zum anlehen..und was ich wichtig finde ist sag ihm wie du dich fühlst und wenn du deswegen weinen musst dann mach das auch ruhig vor ihm!sag ihm das du angst um ihn hast und ihn lieb hast!
er ist zwar "erst" 8 aber glaub mir die verstehn mehr als man denkst!

und für die nächste situation kann ich nur sagen...wenn du weist das dein kind ein problem hat dann geh lieber einmal mehr in den 6 stock und das vll auch mit ihm zusammen als wieder soeine situation zu provoziern!
das ist jetzt garnicht böse gemeint!

#liebdrueck