Sind Eure auch so direkt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marinette 20.06.10 - 21:59 Uhr

Huhu!

Klar, Kinder sagen ihre Meinung unzensiert und dass ist ja auch eigendlich gut so. Aber mich würde mal interessieren, ob Eure in der Öffendlichkeit auch so...direkt sind?
Um mal ein paar Beispiele zu nennen:

Schwimmbad unter der Dusche:
Meine Große duscht sich in aller Ruhe ab, ich hantiere neben ihr mit einer Schwimmnudel rum...musste ich noch abwaschen, lag ein paar Tage im Schuppen#schein.
Ebenfalls im Duschraum ist eine Frau, nackt mit Badekappe auf dem Kopf.
Meine Tochter ist total entspannt, plötzlich fängt sie lauthals an zu lachen, zeigt auf die Frau und ruft:" Krauskopf! Krauskopf!"#schock
Ich dreh mich um und sehe, dass die Frau ihre Badekappe abgenommen hat und tatsächlich ein Krauskopf ist: Sie hat rote, lange lockige Haare.
Na gut, stimmt ja irgendwie, was sie sagte, alle haben gelacht und alles war gut.

Auf dem Weg zum Bäcker:
Uns kommt eine Frau entgegen. Meine Tochter sagt ganz freundlich:"Hallo, Du#hicks kleine, alte Frau!"
Ich:"Das kannst Du doch nicht sagen!"
Tochter:" Wieso? Ich hab`doch nur gegrüßt?"
Ich:" Ja, aber Du kannst ja nicht alte, kleine zu Ihr sagen, das hört sie bestimmt nicht gern!"
Tochter:"Wieso? Die war doch alt und klein war die auf jeden Fall!"
Ich:#kratz"Ja, wahrscheinlich weiß sie das selber, aber das mag eigendlich niemand so gerne hören!"
Danach habe ich mich in irgendwelchen Erklärungen verstrickt#augen

Und der Klassiker bei der SChwiegermutter:
Das Essen schmeckt nicht:" Boa! Das ist echt ekelig!"
Sie hat vollkommen recht!#rofl
Ich sage, dass Geschmäcker verschieden sind, sie braucht es ja nicht zu essen, wenn sie es nicht mag.
Ich mag `s auch nicht...Esse aber auf#augen

Ich möchte ihr auf keinen Fall den Mund verbieten, hoffe, dass sie irgendwann weiß, was man sagen kann und was nicht.

Erlebt Ihr ähnliche Situationen?
Wie reagiert Ihr?

LG
Mari

Beitrag von happy_mama2009 20.06.10 - 22:03 Uhr

Ne, mein Kind ist nicht so. Das ist nich direkt, das ist unhöflich.

Beitrag von misstava 20.06.10 - 22:05 Uhr

Das finde ich auch. Ich habe drei Kinder und keines benimmt sich so. Das wuerde ich als höchst peinlichh empfinden.

Beitrag von marinette 20.06.10 - 22:24 Uhr

Beim Schwimmbad Beispiel kann ich Dir nicht zustimmen, dass muss man vielleicht gesehen haben.

Das mit der Frau vorm Bäcker...Ja, dass war nicht höflich!

Das Essen, muss man wohl wirklich gesehen und vor allem geschmäckt haben;-) Hätte man natürlich anders sagen können, das ist klar!

Beitrag von fritzeline 20.06.10 - 22:30 Uhr

>>>plötzlich fängt sie lauthals an zu lachen, zeigt auf die Frau und ruft:" Krauskopf! Krauskopf!"<<<

Sorry, aber so lustig das in dem Moment auch gewesen sein mag - sowas geht gar nicht!

Die nächste Schwimmbad-Situation ist dann vielleicht eine nackte dicke Frau, über die deine Tochter sich schlapplacht und "Fettbauch, Fettbauch" ruft? Ist dann auch wahr, aber bestimmt nicht mehr lustig.

Frag deine Tochter doch mal, ob sie auch so ausgelacht werden mag - ?

Beitrag von marinette 20.06.10 - 22:32 Uhr

Ich hätte vielleicht sagen sollen, dass meine Tochter nicht vollkommen frei von Anstand und Sitte ist#augen

Beitrag von fritzeline 20.06.10 - 22:36 Uhr

Also _ich_ möchte echt nicht nackt irgendwo in einer Umkleide stehen und irgendjemand, sei es auch nur ein Kind, lacht sich schlapp über mich, ganz egal aus welchem Grund. Damit würde ich in einen Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt, der mir absolut nicht behagen würde. In dem Falle seid ihr wohl nur glücklicherweise an die "Richtige" geraten.

Beitrag von marinette 20.06.10 - 22:40 Uhr

Ich möchte doch noch mal betonen, dass ich in diesem Fall natürlich auch reagiert habe!
Habe meine Tochter ganz klar zurecht gewiesen, sie hat reagiert und war still (irgendwie hat das mit der Erziehung wohl doch geklappt) und im nachinein als wir unter uns waren, habe ich ihr noch mal das Problem geschildert.

Beitrag von happy_mama2009 20.06.10 - 22:41 Uhr

Hmm, du hast doch geschrieben das die ganze Dusche gelacht hat #kratz Und jetzt sollst du was gesagt haben??
Unglaubwürdig.

Beitrag von marinette 20.06.10 - 22:49 Uhr

Jup, alle haben gelacht...
aber ich habe auch geschrieben, dass nur wir und die andere Frau da waren;-)

Beitrag von ayshe 21.06.10 - 08:05 Uhr

Aber genau DAS muß man eben einem Kind auch erstmal erklären!

Beitrag von juniorette 21.06.10 - 08:33 Uhr

Die TE schreibt aber

"Ich möchte ihr auf keinen Fall den Mund verbieten, hoffe, dass sie irgendwann weiß, was man sagen kann und was nicht. "

das heißt für mich, möchte ihr Tochter also weitermachen lassen wie bisher, bis sie von alleine irgendwann weiß, was man sagen kann und was nicht.

Ansonsten gebe ich dir Recht.
manche Sachen kann man seinen Kindern erst dann erklären, wenn sie einen entsprechenden Faux-pas begangen haben ;-)

Beitrag von ayshe 21.06.10 - 08:47 Uhr

Aber sie schrieb doch, daß sie das mit ihr beredet.

Verstehe ich jetzt nicht.

Beitrag von juniorette 21.06.10 - 09:03 Uhr

Im Auusgangsthread steht Folgendes:

1.Situation:
"Na gut, stimmt ja irgendwie, was sie sagte, alle haben gelacht und alles war gut. "

Ha ha, wie witzig #augen

2.Situation:
"Danach habe ich mich in irgendwelchen Erklärungen verstrickt"

Irgendwelche Erklärungen? Aha. Da reicht es zu erklären, dass die Tochter nur "Hallo" und sonst nichts sagen soll.

3.Situation:
"Das Essen schmeckt nicht:" Boa! Das ist echt ekelig!"
Sie hat vollkommen recht! #rofl"

Wieder: wie witzig #augen

DIe TE findet das Verhalten ihrer Tochter halt witzig, ich (und einige andere) eben nicht.

Dass Kinder sowas mal bringen, ist klar. Aber dass die TE das auch noch witzig findet, dafür habe ich kein Verständnis.

Beitrag von happy_mama2009 21.06.10 - 09:08 Uhr

Hi,

du es lohnt nicht. Die TE fühlt sich im Recht. Und du und ich sind die "perfekten Mamas" die ihre Kinder ausm Knigge Katalog bestellt haben. #augen

Beitrag von marinette 21.06.10 - 15:26 Uhr

Die TE möchte DIch hiermit darauf hinweisen, dass Du Dich im Deuten unglücklicher Formulierungen verstrickst.;-)

zu 1.)
unter der DUsche waren nur die Dame, meine Tochter und ich!
Sie hat es gesagt, ich habe sofort reagiert (was ich hier doch auch schon etliche Male ergänzt habe), die Dame hat dann gelacht und wir haben mit gelacht....
Damit meine ich nicht, dass ich mich auf dem Duschboden gekringelt habe, wollte damit zu Ausdruck bringen, das die Situation sich entspannt hatte.


zu2.)
Ich habe einen ANsatz meiner Erklärungen ja aufgeschrieben, und mit "in Erklärungen verstrickt" meine ich, dass ich diese Erklärungen danach noch weitergeführt habe!

zu3.)
Ja, da gebe ich zu, dass ich das witzig finde, wenn ich Schwirigkeiten habe, das Essen hinunterzubekommen und meine Tochter einfach so sagt, wie es wirklich schmeckt.
ABER, natürlich habe ich da am Tisch nicht gelacht, meiner Tochter erklärt das das nicht nett ist etc. (habe ich auch schon ergänzt). Ich setzt einfach vorraus, dass es selbstverständlich ist, dass da was drauf folgt.


Kannst ja unten noch meine Abschließende bemerkung lesen.
Aber vielleicht noch mal dies:
Bei 1. war sie 3
Bei 2. war sie 4 (war Ihr danach auch unangenehm, da sie durchaus ein Verständnis für richtiges Benehmen hat))
Bei 3. 2 oder 3...

Die TE wünscht Dir noch `nen schönen Tag

Beitrag von happy_mama2009 20.06.10 - 22:40 Uhr

"Beim Schwimmbad Beispiel kann ich Dir nicht zustimmen, dass muss man vielleicht gesehen haben.

Das mit der Frau vorm Bäcker...Ja, dass war nicht höflich!

Das Essen, muss man wohl wirklich gesehen und vor allem geschmäckt haben Hätte man natürlich anders sagen können, das ist klar! "


Und über all das lachst du.
So erzieht man übrigens oberflächliche Kinder an.
Mein Kind dürfte sich was anhören wenn es auf andere zeigt und diese auslacht. Und auch alle anderen die mit in der Dusche waren und gelacht haben.

Und das mit dem Essen ist einfach die höhe. Das wäre mir sowas von unangenehm, ja, auch vor Schwiegermutter.

Beitrag von marinette 20.06.10 - 22:47 Uhr

1. habe ich nicht gelacht.... wenn Du das auf`s Schwimmbad beziehst, die Dame fing an zu lachen und dann habe ich natürlich mitgelacht.

2. Bestand in der Schwimmbad Situation kein Grund meine Tochter auszuschimpfen (wenn Du das mit "was anhören" meinst), dass ich darauf natürlich eingegangen bin habe ich bereits ergänzt.

3. wie kommst du denn da jetzt auf Oberflächlichkeit#kratz

4. war mir das natürlich nicht angenehm, bei der Schwiegermutter, hat sie auch nie wieder gemacht... sie war damals 3, jetzt äußert sie sich anständiger.

Beitrag von happy_mama2009 20.06.10 - 22:50 Uhr

Jemanden auszulachen weil der/diejenige krausige Haare hat, ist oberflächlich. Egal ob die Frau gelacht hat oder nicht, du musst deiner Tochter ein gutes Beispiel sein. Ich hätte sie nich ausgeschimpft, ihr aber bestimmt gesagt dass man sowas nicht sagt.
Mit 3 Jahren wusste deine Tochter so genau was ein "Krauskopf" ist??? Und konnte andere auslachen???
Da kann ich nur den Kopf schütteln.

Ebenso mit der kleinen, alten Frau. -> Oberflächlich.



Beitrag von marinette 20.06.10 - 23:01 Uhr

Sie hat einen großen Wortschatz....ja, da war Krauskopf schon drin.

Ich wollte das jetzt alles nicht im kleinsten Detail wiedergeben, weil es zu lang geworden wäre.
Klein und alt sagte sie, weil sie die Frau irgendwie nennen wollte, weil sie ihren Namen nicht kannte.... nicht nett keine Frage..... weiß sie jetzt auch.
Sagt jetzt einfach "Hallo";-)
Oberflächlich? naja....sie wollte eben nicht nur Hallo sagen, sondern einen Namen dazu nennen.... aber ganz klar, war nicht nett

Beitrag von sparrow1967 21.06.10 - 09:27 Uhr

Sag mal- tut das eigentlich weh- so extrem verbissen zu sein und den Post der TE so miß zu verstehen?

Ja ja- immer schön ernst bleiben.
Ich hoffe dein Kind paßt noch lange in die Schublade, in der du es gerne haben möchtest und es wird nie seine Meinung kund tun.


Beitrag von gnoemchen 21.06.10 - 00:20 Uhr

Hi so ein Schmarrn. Kinder sagen halt direkt herraus was sie denken und sehen. Und an kleien alte Frau ist absolut nichst beleidiegend oder so. es ist eine Tatsache gewesen, das Kind hat einfach ausegsprochen was e sgesehen hat.
Kinder sind noch nicht so verloegen wie mancher Erwachseneer.
Anna

Beitrag von ayshe 21.06.10 - 08:07 Uhr

Sehe ich auch so.

Das was wir als höflich bezeichnen und aussprechen, sind ja meist Lügen.
Und sagt man den Kindern nicht, sie sollen nicht lügen ;-)

Sie müssen erst alles unterscheiden lernen.

Beitrag von sparrow1967 21.06.10 - 09:20 Uhr

Kindermund tut Wahrheit kund!


Ist nun mal so.

Zu meiner Zeit bekamen die Kinder für solche Wahrheit ruckzuck eins auf den Mund- mit der flachen Hand.

Finde ich falsch. Man kann es erklären. Es ist direkt - unhöflichkeit kennen die Kinder noch nicht. Das solltest du mal überlegen!


sparrow

Beitrag von fritzeline 20.06.10 - 22:23 Uhr

Hi,
ich muss mich anschließen, das ist nicht einfach "direkt" sondern schon unhöflich, bzw. unsensibel.
Mein Sohn ist nicht so, wenn dann wispert er mir leise zu, was er "auffälliges" beobachtet hat. Wobei er selber auch empfindlich reagiert, wenn jemand ihn in Verlegenheit bringt.

Deine Korrektur wäre insofern auch kein "Mund verbieten" sondern lehrreich. So ganz von allein und aus sich heraus lernen die Kinder schließlich nicht, wie man sich in der Gesellschaft verhalten sollte um andere nicht vor den Kopf zu stoßen.


LG, f