Sind hier Kinder, die mit über 5 kg zur Welt kamen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hoerbi 20.06.10 - 22:29 Uhr

Hallo,
ich weiß,, komische Frage, aber:
Mein Sohn ist jetzt knapp 4 Monate alt. Er kam mit über 5 kg Geburtsgewicht zur Welt und war 58 cm groß. Jetzt wiegt er 9500 g und ist 71 cm groß. Ich weiß, ein Pfundskerl halt
Jetzt interessiert es mich ganz einfach, ob es nach Eurer Erfahrung mit dem Wachstum so weiter geht und Eure "Großen" immer die "Größten" sind.
Viele Grüße,
Angela

Beitrag von msfilan78 20.06.10 - 22:35 Uhr

Hallo

Also mein Sohn wog zwar "nur" 4730gramm und 56cm groß. Aber mit 6 monaten wog er knapp 10kg. Mittlerweile ist er 5 jahre und er ist zwar einer der größten im kiga, aber jetzt wiegt er 22kg und ist 120cm groß.

Beitrag von maryalex 20.06.10 - 22:55 Uhr

Hallo!
Nicht ganz über 5 kg, aber 4800 Gramm. Ist ja nah dran. Nikolai war dabei 58 cm groß. Bisher ist es so geblieben, dass er relativ groß ist (1,04m), viele halten ihn für ca. 4 Jahre, er ist aber im April erst 3 geworden. Allerdings sind wir Eltern auch sehr groß mit 1,78m und 1,98m. Von daher wäre es verwunderlich, wenn er nicht immer zu den größeren gehören würde.
LG Mary

Beitrag von knutschka 21.06.10 - 00:41 Uhr

Hallo,

Heli hatte zwar noch nicht mal 4kg (3940g), aber dennoch kann ich sagen, dass sie nach der Geburt nur sehr schleppend zunahm und wuchs. Aus ihrem Gewichtsvorsrpung (Größe war mit 53cm recht normal), wurde recht schnell ein Rückstand.

Inzwischen ist sie durchschnittlich groß und etwas schwerer als der Altersdurchschnitt. Sie wird im September drei und ist knapp 95cm groß und wiegt 14,8kg.

Mein Bruder kam auch mit 56cm zur welt und ist heute 1,85m - also schon eher groß, aber kein Riese. Meine Mutter ist allerdings nur 1,56 klein - im Verhältnis zu ihr kann man sagen, dass er den Größenvorsprung, den er zur Geburt mitbrachte auch im Erwachsenenleben beibehielt.

Es muss also nicht zwangsläufig der Fall sein, dass die Babyriesen auch später sehr groß sind - aber ich glaube, es ist naheliegend.

Mein Bruder war im Übrigen auch ein kräftiges Baby und ist heute schlank - bei mir ist es andersrum. Diese Verteilung (als Baby dick, als Erwachsener schlank und umgekehrt) kann ich von vielen Bekannten aus bestätigen.

Deine Karten stehen also gut, dass du einen großen, wohlproportionierten Sohn heranwachsen sehen wirst. ;-)

LG Berna

Beitrag von zwillima 21.06.10 - 08:03 Uhr

Hallo,
mein Jüngster war bei der Geburt 59cm groß und wog 4500g.
Größen- und Gewichtsverhältnis war mit 4 Monaten ähnlich wie bei Euch.

Das Wachstum hat sich gleichmäßig so fortgesetzt und er ist überall der größte Junge. Er wir im September 4 Jahre alt und ist 113cm groß.
Liegt auch wahrscheinlich daran, dass ich auch nicht gerade klein bin (182cm).
Meine Zwillinge waren auch recht groß bei der Geburt.

L.G.
zwillima

Beitrag von sandi1907 21.06.10 - 08:49 Uhr

Oh mein Gott, wie habt ihr so schwere und große Kinder auf die Welt gebracht#schock RESPEKT!

Mein Mädel war 49 cm / 2380 gr und ich hatte schon zu tun #schwitz

LG

Beitrag von derione 21.06.10 - 10:47 Uhr

Die 5kg Marke habe ich mit unserem Mädel nicht geknackt. Wir sind aber auch mit 4.300 und 56 cm gestartet. Für ein Mädchen war das trotzdem schon recht ordentlich.

Sie hat die Perzentilkurve von der Größe her auch bisher nicht verlassen. Jetzt mit 2 1/2 ist sie 94 cm gross aber recht schlank mit 14 kg. Im Kiga ist sie die Größte in ihrer Gruppe. Allerdings ist sie kein Brummer mehr, wie zu Babyzeiten ;o) Sie wird auch immer älter geschätzt. Wenn die Dame so weiter macht, kann ich mich mit meinen 1,59 m warm anziehen ;o) Ich habe aber mal gelesen, dass man nur im Alter zwischen 4 bis 5 Jahren eine ziemlich genaue Prognose für die spätere Größe stellen kann. Die Perzentile, die sie zu dieser Zeit haben, entspricht der im Erwachsenenalter.

Du siehst, es kann noch viel passieren ;o)

Liebe Grüsse
N.



Beitrag von mellepelle 21.06.10 - 12:55 Uhr

Also mein erster war ein frühchen mit gerade knappen 2 Kilo und er ist nun im Kiga mit der Größte aus seiner Gruppe und wird für älter gehalten wie er ist :-) ER ist echt fast n KOpp größer wie gleichaltrige, und wir sind nicht groß.

Mein kleiner ist 16 Monate und wiegt nichtmal 9 Kilo #schwitz bei ihm werde ich ständig gefragt wie alt er ist, viele glauben mir das Alter nicht, weil er echt ein schlanker Zwerg ist ;-) und halt "schon" läuft..hehe

So unterschiedlich kann es sein... Man kann es nicht verallgemeinern..

Beitrag von ayshe 21.06.10 - 12:59 Uhr

Das ist sicher völlig verschieden.

Meine tochter kam mit 3940g auf die Welt, wog mit 6 Monaten über 10kg, war 73cm.

Jetzt ist sie 6 Jahre alt und lag immer so im Mittelbereich, also wie die anderen Gleichaltrigen auch.

Beitrag von hoerbi 21.06.10 - 20:17 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
danke für Eure Antworten. Das fand ich jetzt echt interessant zu lesen, wie sich Eure Kleinen entwickelt haben. Für mich ist es jetzt spannend, wie es sich bei Pius entwickelt.
Liebe Grüße an Euch und Eure Großen
Angela:-D