"Spielkamerad" für Zwergkanninchen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bkurz1982 21.06.10 - 08:05 Uhr

Hallo,

gerne würde ich meinen Zwergkanninchen (4,5 Jahre alt, Männchen) einen Spielkamerad kaufen.

Würde mein Kanninchen einen Spielkameraden in diesem Alter noch annehmen??

Beitrag von tauchmaus01 21.06.10 - 09:02 Uhr

Ist er denn kastriert?
Ansonsten hast Du ein Problem, denn das kann mit einem weiteren Mänchen möchtig in die Hose gehen.
Am besten ein Weibchen nehmen wenn der Bock kastriert ist.

Mein ältestes Kaninchen wurde mehr als 10 Jahre alt, daher hat Dein TIer noch sein halbes Leben evtl. vor sich.
Auf keinen Fall sollte er die kommenden Jahre allein leben, Kaninchen sind Gruppentiere.

Sogesehen ist Dein Tier noch nicht alt;-)

Kaufen würde ich kein Tier, ich würde nach einem etwa gleichalten Kaninchenmädchen im Tierheim suchen oder auf Vermittlungsboards.

Wie lebt er denn momentan?

Tolle Tips zur Zusammenführung usw. findest DU hier:
www.kaninchentreff.de

Da kannst Du auch Fragen stellen und vielleicht sogar ein Mädchen finden...

Beitrag von bkurz1982 21.06.10 - 09:29 Uhr

Danke für deine Antwort.

Mein Rammler ist noch net kastriert- war ja nicht notwendig.
Muss ich das den vorhin machen??

Danke für deinen Link -muss ich gleich mal gucken :))

Beitrag von jeanny0409 21.06.10 - 09:41 Uhr

Du kannst auch im Tierheim ect. einfach einen schon kastriertes Männchen nehmen, der ordnet sich in der Regel unter wenn du eine kontrollierte Zusammenführung machst.

Du solltest aber erstmal überlegen ob der STall/Käfig auch groß genug für 2 ist.

Beitrag von tauchmaus01 21.06.10 - 09:56 Uhr

Das würde ich keinem raten! 2 Männchen, auch wenn einer kastriert ist klappt selten.
Das ist vielleicht was für erfahrene Halter die ihre Tiere in großen Gehegen halten.......

Besser ist und bleibt den Bock zu kastrieren, 6 Wochen Frist einhalten und dann ein Mädel dazu!

Mona

Beitrag von pechawa 21.06.10 - 12:30 Uhr

#pro
sehe ich auch so! 2 Männchen kann gut gehen, wenn sie kastriert und von Anfang an zusammen sind. 2 meiner kastrierten Männchen vertragen sich nun seit 4 1/2 Jahren super, den 3., der später hinzu kam, musste ich von der Gruppe trennen, er hat allerdings eins meiner Weibchen zur Gesellschaft.

Das Männchen kastrieren lassen und die 6 Wochen abwarten, manchmal bekommt man im Tierschutz auch kastrierte Weibchen, die dürfen natürlich ohne Schonfrist zum Männchen.
Hier ein interessantes Forum zum Austausch von Kaninchenfreunden
http://www.kaninchentreff.de/

LG

Beitrag von bkurz1982 21.06.10 - 15:38 Uhr

Wäre es auch möglich, dass ich eine kastrierte Häsin zu meinen Hasen nehme??

Meine Zwerg war vor ca. 6 Wochen schwer krank und da möchte ich ihm eigentlich kein OP zumuten.

Beitrag von pechawa 21.06.10 - 16:24 Uhr

Natürlich geht das! Nur: es kommt auch auf deinen Hasen an, denn wenn er die Häsin ständig bespringt, dann gibt es viel Zoff, vor allen Dingen wenn es eine dominante Häsin ist! Aber vielleicht ist dein Kaninchen ja eher unterwürfig.
Du kannst dich mal im Tierschutz umschauen, evtl. kannst du auch eine ausgewachsene Häsin kastrieren lassen und die beiden dann so lange gerennt halten, bis die Wunde verheilt ist. Das dauert ca. 2 Wochen. Lese mal in dem Forum, welches ich dir im link empfohlen habe, da steht unter "Kaninchen - Krankheiten" einiges über die Kastration von Weibchen.
Viel Glück - und schön, dass dein Kaninchen einen Partner bekommt :-)

LG

Beitrag von pechawa 21.06.10 - 16:26 Uhr

oh je - jetzt habe ich doch tatsächlich einen Kardinalsfehler begangen: ich benenne ein Kaninchen "Hase" #hicks

Beitrag von tauchmaus01 21.06.10 - 18:44 Uhr

Das würde ich zum Beispiel nicht machen, denn der Bock wird dei Dame ständig bedrängen und rammeln was das Zeug hält.

Mona

Beitrag von germany 21.06.10 - 10:25 Uhr

Hallo,

ich hatte damals zu meiner Häsin einen kastrierten Bock dazu genommen. Ich habe ihn von dort:

www.hoppelparadies.de


Ich musste dafür nichts bezahlen, sie haben ihn mir nach hause gebracht und waren froh, ein Tier weniger vermitteln zu müssen. Da kannst du ja mal schauen ob die grad einen kastrierten Bock zu vermitteln haben, ansonsten lass deinen kastrieren und hol ein weibchen dazu.



lG germany

Beitrag von reethi 21.06.10 - 14:07 Uhr

Hallo!

Wir haben das vor zwei Jahren gemacht, als der "Partner" von unserem Opa gestorben ist. Wir haben eine Häsin aus dem Tierheim dazu geholt und es klappt prima. Die zwei verstehen sich gut und schmusen viel zusammen.
Allerdings sind die beiden auch die ganze Zeit draußen und haben viel Platz, so dass sie sich auch gut hätten aus dem Weg gehen können.
Und die Häsin war noch ganz klein.

VG
Neddie