Allein erziehend mit Baby?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrinchen-p 21.06.10 - 08:55 Uhr

Guten Morgen!

Mein kleiner Mann wird demnächst 2 Monate alt und mein Baby und ich wohnen alleine, vom Kindsvater getrennt.

Mein Ex kommt seinen Sohn jeden Samstag für 2 Stunden besuchen, in denen die beiden auch ganz alleine für sich sind.

Wie regelt ihr den Tag mit Baby, ohne Vater?
Die lächerlichsten Dinge wurden plötzlich Sachen zum Nachdenken, z.B. wann kann ich duschen gehen? Oder kann ich überhaupt duschen gehen? Was ist, wenn ich mein Baby nicht höre? Etc....

Anfangs tat ich mich mit solchen und anderen Dingen ziemlich schwer, fühlte mich sogar schlecht, wenn ich mal eine viertel Stunde im Bad war. Das Babyfon hört man unter der Dusche eben nicht :-(

Nachts alleine aufzustehen war allerdings nie ein Problem für mich, Anton schläft schon seit seiner Geburt mindestens bis 5 oder 6 Uhr durch wenn er abends zwischen 22 und 23 Uhr das letzte Mal gegessen hat.

Immer noch ein "Problem" für mich ist, dass ich den Kleinen den ganzen Tag tragen muss wenn wir daheim sind. Lege ich ihn z.B in sein Bettchen und mache sein Mobile an, fängt er an zu weinen. Lege ich ihn in seine Wippe, genau das selbe. Kommt er ins Beistellbettchen das selbe in grün, auch wenn er in die Stubenwiege kommt und ich ihn überall mit hinnehme. Also nehme ich Anton natürlich und trage ihn, ich kann mein Kind ja nicht schreien lasse. Dann mache ich eben alles nur mit einer Hand, aber z.B abwaschen mit einer Hand geht nicht.
Es ist eben keiner da, der den Kleinen mal für eine Stunde nehmen kann.

Wurdet ihr auch vor solchen und ähnlichen Problemen gestellt? Und wie habt ihr diese gemeistert?


Liebe Grüße

Katharina+Anton (29.04.2010)

Beitrag von waffelchen 21.06.10 - 09:05 Uhr

Haushalt Haushalt sein lassen!
Ich hab auch keinen hier der ihn mir kurz abnimmt und ich komm gut damit zurecht. Wenn ich dusche leg ich den Kleinen auf eine Decke vorm bad und lass die Tür auf, zwischendurch schau ich hinter dem Duschvorhang hervor, was mittlerweile totkomisch ist.
Geh ich aufs Klo lass ich die Tür auf und rede weiter mit ihm, so hört er mich wenigstens.
Ansonsten liiieeebe ich mein Tragetuch, mit etwas Übung kann man sogar abwaschen, sowas solltest du dir auch zulegen.

Der Papa von meinem Kleinen hat sich schon in der Schwangerschaft für sich selbst entschieden und hat mich vor die Tür gesetzt.
Manchmal ist es schwer, aber nicht wegen dem Haushalt, sondern weil m,an ja alle Termine allein machen muss und man ALLES allein entscheiden muss, das fängt bei den richtigen Pampers an und hört bei der Entscheidung über Impfungen und die richtige Krankengym wieder auf.
Der Mensch ist eben ein Herdentier und tut sich schwer mit dem allein sein, ich bin unendlich dankbar für meine Familie (da kommt die kleine Schwester für ne Std, beschäftigt den Kleinen und ich mach Großputz)

Beitrag von tanzlokale 21.06.10 - 09:07 Uhr

Hallo,

ich bin zwar nicht allein erziehend, aber den ganzen Tag allein mit dem Herzstück. Und außer meinem Freund gibt´s hier auch niemanden, der mir die Kleine mal nimmt.

Duschen lässt sie mich morgens zum Glück und liegt dann unter so einem Mobile, wo sie ran greifen kann.

Ansonsten habe ich auch das "Problem" des ständigen Tragens... ich kann dir nur raten, leg dir eine gute Tragehilfe / Tragetuch zu. Damit schaffe ich es sogar, Fenster zu putzen oder zu bügeln!

Dennoch habe ich großen Respekt vor der "Alleinerziehung"... seit ich selbst ein Kind hab, denk ich das manchmal.

Alles Gute weiter für euch!

Beitrag von windelrocker 21.06.10 - 09:10 Uhr

ich bin zwar verheiratet und wir wohnen auch zusammen, aber ich mach trotzdem alles allein!

hab 2 kinder! .. wenn mein mann von der arbeit heimkommt legt er sich meistens hin und schläft dann auch noch 4 stunden! ...

kiona is auch so ein tragling ... daher hab ich sie im tragetuch. auch jetzt grad schläft sie im tragetuch. so hab ich immer 2 hände frei. sie liebt es und ich liebe es auch ...

sie is eng an mir, hört mein herz, meine stimme, und ich hab beide hände frei für wäsche, kochen und co.

meine große is schon 5 die macht viel allein.

wenn ich duschen geh dann leg ich kiona entweder in die wippe und nehm sie mit ins bad oder ich leg sie kurz ins maxi cosi und stell sie vor die dusche. die türe is dann offen sodass ich sie sehe!

klappt aber auch nicht immer weil sie sich halt schwer weglegen lässt.

wir haben auch ne badewanne ... sollt das duschen mal nicht klappen nehm ich sie mit in die badewanne.

vor der wanne richt ich mir immer paar handtücher auf nem stoß zusammen das ich dann wie ein "bett" hab damit ich sie drauflegen und einpacken kann bis ich trocken bin.

hab dass mit der dusche auch schon gemacht. aber weil sie so glitschig is, setz ich mich entweder am boden mit ihr oder ich pack sie in ein dünnes handtuch damit sie mir nicht aus der hand rutschen kann und wir gehen gemeinsam duschen!

kiona is 12 tage jünger als dein kleiner anton.

hast du vielleicht nachbarn, freunde oder verwandte gaaaaanz in deiner nähe die dann mal zu dir kommen können für 1-2 stunden?

lg, carina

Beitrag von jeanie25 21.06.10 - 09:18 Uhr

Hallöchen

Als erstes, es wird besser je größer sie werden, man wird ein eingespieltes Team :-)


Duschen: Ich hab Lilly anfangs in die Wippe gesetzt und sie hat zugeschaut, fand sie ganz toll und ist manchmal vom Wasser rauschen eingeschlafen :-) Jetzt geh ich abends wenn sie schläft. Falls sie doch mal wach wird und ich nicht sofort zu ihr kann, muss sie kurz warten (klingt hart, aber es ist nunmal so) Kam bisher aber nur einmal vor.

Dein Trageproblem: Hast du eine Tragehilfe? Probier das mal, dann hast du die Hände frei und dein Kleiner ist bei dir.
Lilly wollt anfangs auch nur auf den Arm. Aber das lies mit 3 Monaten abrupt nach, da wollte sie lieber auf den Boden und sich umgucken :-)


Ja manchmal ist es echt hart, 24h allein mit den Zwergen. Ich habe eine ganz tolle Mama, die mir Lilly auch mal eine Stunde abnimmt und ich Zeit für mich habe. Gibt es jemanden den du den Kleinen mal geben kannst?

LG und alles gute für euch 2