"mittagsschlaf" vor dem mittagessen??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mm08 21.06.10 - 09:22 Uhr

guten morgen mädels,

hab da mal ne frage: meine maus (fast 6monate) ist tagsüber ne schlechte einschläferin, sie quengelt sich in schlaf bzw schläft eigentl nur im KiWa ein- im laufstall oder mittagsbett gibt es nur gebrüll.
sie steht um spät. 6h auf und schläft das erste mal um 8-8:30h für ca 30 min. ist dann nach 1,5std wieder müde- da geh ich mit ihr spazieren (so 10:30h) da schläft sie dann ihren "langen"schlaf ca 1,5-2std. und bekommt anschließend ihren mittagsbrei. danach schläft sie erst wieder so 14-14:30h für wieder 30-40min

denkt ihr es ist ok das sie vor dem essen so lange schläft oder soll mittagsschlaf nach dem essen unbedingt sein????

noch tipps wie ich ihr das einschlafen tagsüber erleichtern kann oder sie jedesmal in KiWa zu legen?? (macht bei sauwetter und kalt auch keinen spaß)

danke für´s lesen

glg michi mit jessie (die grad im KiWa pennt):-p

Beitrag von koerci 21.06.10 - 10:16 Uhr

Ist bei uns manchmal auch der Fall.
Normal schläft die Maus (11 Monate) morgens nur 30 Minuten und nach dem Mittagessen 1,5-2 Stunden...an manchen Tagen ist es aber auch umgekehrt, sodass sie morgens lange pennt und nach dem Essen nur noch kurz.

Macht nix...lass die Maus schlafen, wie sie möchte.
Ist ja egal, wann sie lange schläft und wann kurz. Hauptsache sie ist ausgeschlafen :-D

Wegen dem Einschlafen, das war bei uns damals auch noch so. Im Laufstall schlafen oder so ging gar nicht.
Meistens hab ich mich mit ihr zusammen ins Bett gelegt, dann hat sie geschlafen. Hast du das mal versucht?

LG
koerCi

Beitrag von mm08 21.06.10 - 11:05 Uhr

hi, ja ich hab schon fast alles versucht, aber grad sowas mag sie überhaupt nicht- sie ist nicht das typische "kuschelbaby". sie mag nicht auf dem arm schlafen oder getragen werden (nur wenn sie hysterisch schreit funktioniert das dann als letzte maßnahme) oder so neben mama liegen und schlafen geht gar net.. manchmal geht es im laufstall mit ruckeln, aber eben nur sehr sehr selten. na ja wenns wetter passt is ja auch ok und ich hoff sie gewoöhnt sich das von selbst um...

danke jedenfalls für deine antwort..

lg

Beitrag von koerci 21.06.10 - 11:16 Uhr

Ja, wart´s ab...irgendwann wärst du froh, sie würde überhaupt noch im Kiwa liegen oder sitzen wollen :-p

LG

Beitrag von diana1101 21.06.10 - 10:46 Uhr

Hi,

warum sollte das nicht OK sein?

Ich finde Mittagessen um 10:30 Uhr viel schlimmer.

Johanna (13 Monate) bekommt auch meistens erst gegen 14:30/15:00 Uhr ihr Mittagessen.. und das nach ihrem Mittagsschlaf.

Zu deinem Schlafproblem kann ich dir leider nicht helfen.. denn wir haben auch eins.:-[

LG Diana

Beitrag von sillysilly 21.06.10 - 12:18 Uhr

Hallo

sehe das mit dem dritten Kind viel lockerer.

Da kann man gar keine sturen Abläufe mehr einhalten, da einfach genug Leben passiert. Wir sind eben auch unterwegs oder haben Termine.

Mein Baby-Sohn hat immer nach dem Mittagsschlaf gegessen. Zum Einschlafen eine Flasche Milch oder früher gestillt.
Dann nach dem Mittagsschlaf, wenn er aufwacht, so zwischen 13.00 und 14.30 Mittagessen.

Füttere dein Kind wenn es Hunger hat, ganz nach seinem Rhythmus

Grüße Silly

Beitrag von bird78 21.06.10 - 14:06 Uhr

Hallo,

wir hatten mit dem einschlafen tagsüber auch unsere Probleme. Maxi schlief immer nur an der Brust ein und ansonsten nirgends.

Da ich ja jetzt tagsüber Mittagsbrei und Nachmittagsbrei gebe, will ich das tagsüber stillen einstellen.

Ich habe auch alles versucht. Mich mit hinlegen, im KiWa, auf dem Arm tragen.... nützte alles nix.

Vor einer Woche kam ich dann auf die Idee, im Schlafzimmer die Jalousien runterzumachen, ihn in mein Bett zu legen (wegen dem Geruch) und mich dazuzulegen. Siehe da, seitdem schläft mein Kind innerhalb von 5 Minuten ein, ohne Geschrei oder gemecker.

Das Problem war einfach, daß ihn die vielen Reize gestört haben beim einschlafen. Jetzt wird er durch nix mehr abgelenkt, da es ja dunkel ist. Sobald er schläft stehe ich auf und dann schläft er 2x am Tag 1 1/2 bis 2 Stunden. Abends geht er um 20 -21 Uhr ins Bett und schläft dann durch bis 5 Uhr. Dann bekommt er die Brust und schläft nochmals weiter bis ca. 7 Uhr.

Einfach mal ausprobieren.

Soviel wie im Moment hat mein Kind noch nie geschlafen. Er ist übrigens 7 Monate alt.

Liebe Grüße

Dani mit Maximilian (15.11.09)