Schon wer von euch mit Kindern in den Urlaub geflogen?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von curie1 21.06.10 - 10:20 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon oben. Könnt ihr mir eure Erfahrungen berichten bzw habt ihr Tips?

#danke,

LG

Beitrag von srilie 21.06.10 - 11:16 Uhr

Wir! Einmal, da war unsere Tochter 5 Monate und einmal war sie 10 Monate! Beim Start gabs vorher Nasentropfen rein (falls ihr kleine Kinder habt) und etwas zu trinken, ebenso bei der Landung. Nehmt Spielzeug für den Flieger mit. Mit den Flüssigkeiten hatten wir null Probleme. Buggy geht bis zum Flieger mit.

LG
srilie#blume

Beitrag von curie1 21.06.10 - 12:04 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort:-). Wir haben auch Nasentropfen von unserer Kinderärztin bekommen, die beim Druckausgleich helfen sollen. Ja wir haben zwei kleine Kinder, und ich hoffe dass alles gut geht#schwitz.

War bei euch alles problemlos?

LG Lilli

Beitrag von srilie 22.06.10 - 11:09 Uhr

Ja, eigentlich schon. Wir mussten nur nachts um 4 aufstehen, 2 Stunden nach Berlin fahren und gegen 8 ging der Flieger. War ne blöde Zeit, da unsere Tochter normalerweise nur schläft, wenn es dunkel und leise ist. Daher hat sie viel geweint im Flugzeug, das war anstrengend. Bei der Landung ist sie dann völlig erschöpft eingeschlafen und ich konnte beim Aussteigen seelenruhig an den Triebwerken vorbei mit ihr auf dem Arm:-D

Ich wünsche euch einen schönen Urlaub!

Beitrag von srilie 22.06.10 - 11:11 Uhr

Ach, was mir noch einfiel, wir hatten eine ganze Reihe für uns, also 3 Plätze. Weil hier manche schreiben, extra Sitz buchen. Ohne den 3. Platz wäre es sicher noch anstrengender gewesen. Wir sind Holzklasse geflogen, da bleibt gern mal ein Sitz frei:-D

Beitrag von yuka 21.06.10 - 12:49 Uhr


Hallo,

war bei uns auch kein Problem. Unsere Tochter war 13 Monate und hat alles besser verkraftet als wir. Habt ihr nen LAngstreckenflug? Dann kann ich Euch nur empfehlen einen eigenen Sitz für die Kinder zu buchen und dann einen Autositz mit reinzunehmen...für uns war das Gold wert, sie konnte anständig schlafen und essen. Nasentropfen nehmt ihr ja mit und eben was zu Trinken geben bei Start und LAndung. Meist machen die Sitznachbarn Späßchen mit den Kleinen, so dass die Zeit schnell vergeht. Wickeln ist halt nicht so prickelnd, weil es dort so eng und am Ende des Flugs auch meist schon etwas siffig :-(

Was nett war, dass eine Flugbegleiterin sagte, dass die NAsentropfen eigentlich nur bei der LAndung notwendig sind, weil ja nur da der Druck steigt...

Viel Glück und schönen Urlaub!

LG Yuka mit Elli (15 Monate)

Beitrag von fibo 21.06.10 - 13:20 Uhr

Huhu

Wir hatten einen Langstreckenflug ( 16 Stunden) da war unser Zwerg gerade 12 Monate alt.
Er hatte keinerlei Probleme, weder beim Start noch bei der Landung.
Wir hatten aber alles im Gepäck, Milchflaschen, heisses Wasser,........ich war bepackt wie ein Lastesel.
Spielzeug, neue Bilderbücher und ein paar Kleinigkeiten waren auch noch dabei.
Er hatte einen eigenen Sitz und bekam auch extra Babyessen im Flugzeug.

Im Januar fliegen wir wieder, dann allerdings nur 5 Stunden.

Einen guten Flug

Lg

Fibo

Beitrag von knueddel 21.06.10 - 13:20 Uhr

Hallo,

wir sind schon zwei Mal mit unserer Tochter geflogen, ein Mal da war sie 7 Monate und ein Mal mit jetzt 19 Monaten.

Mit 7 Monaten ist sie nach Gran Canaria mit uns geflogen, da haben wir vorne in der ersten Reihe die Sitze gebucht, da konnte nach dem Start so ein Babybettchen eingehängt werden und sie hat fast den ganzen Hinflug verschlafen. Das war auch sehr gut.
Wir haben bei Start und Landung immer was zu trinken gegeben, Nasentropfen brauchten wir nicht, sie hatte keine Probleme.

Jetzt den Flug mit 19 Monaten fand sie super und sie möchte immer wieder zum "Fussa" (Flugzeug). Immer wenn sie eins sieht, sagt sie "Ka Fussa flieeg" ( Carlotta will Flugzeug fliegen).

LG Cindy

Beitrag von heimchen82 21.06.10 - 13:49 Uhr

Wir sind jetzt im Juni mit unserem Sohn (21 Monate) in die Türkei geflogen.

An Essen und Trinken hat keiner an der Kontrolle nachgefragt: hatte stilles Wasser, Saft, Milchpulver mit - alles kein Problem.

Der Hinflug war Hölle, einfach weil die Uhrzeit besch.... war. Wurden um 13 Uhr abgeholt und sin um 15:50 Uhr geflogen. Louis hatte keinen Mittagsschlaf und war total neben der Spur, insgesamt war bei allen Kids der Flug eher unruhig.
Der Rückflug war um 11 Uhr und war total easy und entspannt.
Ich würde auch immer zum eigenem Sitzplatz raten. Ich wollte es auch nicht glauben, aber das ist echt 1000 mal einfacher. Wir hatten keinen gebucht, hatten aber auf dem Rückflug einen, weil die Maschine nicht ausgebucht war...

Ansonsten haben wir bei Start/Landung Nasentropfen gegeben. Wir hatten echt etwas Panik wg. Druckausgleich und Schmerzen, aber das war total unbegründet.

Spielsachen hatten wir dabei und haben an Bord ein Flugzeug mit Sound/Licht gekauft - das war der Knaller! :-p

Schönen Urlaub!

Beitrag von manouk 21.06.10 - 16:39 Uhr

Hallo

Wir kommen gerade aus den USA zurück. Also Langstreckenflug.
Meine beiden 2 J. und 5 J. haben den Flug bestens gemeistert.

Viele gute Tips hast du ja schon bekommen, was du aber unbedingt genügend dabei haben musst sind Windeln und Feuchttücher....
Es ist so schnell mal was ausgekippt, also auch Kleider für Kind und Mama...

Wenn euer Kind einen eigenen Sitzplatz hat, was zu empfehlen ist, unbedingt von der Fluggesellschaft bestätigen lassen das der Kindersitz auch erlaubt ist.
Es sind nur bestimmte zugelassen. Wir hatten Pech und unser Sitz musste ich mit dem Gepäck aufgeben.( Wir haben LH gebucht und der Flug wurde von Continental ausgeführt.) Da sind die Eu Kindersitze nicht zugelassen.


Viel Spass im Urlaub
LG Gertrud

Beitrag von italyelfchen 21.06.10 - 21:42 Uhr

Huhu,

in Urlaub, an neue Wohnorte, beruflich unterwegs... Wir hatten schon einiges!

Was möchtest Du denn genau wissen?

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerkind Sophia

Beitrag von italyelfchen 21.06.10 - 21:45 Uhr

PS: Hab grad die Beiträge über mir noch durchgelesen und da kamen ja gute Tipps! Nasentropfen, Trinken für den Druckausgleich usw. Und wir fliegen auch ausschließlich mit eigenem Sitzplatz und Kindersitz/Gurt für Sophia!

Beitrag von caesar3112 22.06.10 - 21:11 Uhr

Hallo

Wir fliegen seitdem wir Kinder haben(und auch vor den Kindern),jedesJahr in den Urlaub.Als wir 2 Kinder hatten sind wir auch 2 mal im Jahr in den Urlaub geflogen und nun haben wir 3 Kinder und es geht einmal im Jahr für 3 oder 4 Wochen nach Mallorca.

Ist alles kein Problem,das einzige was ich am Urlaub nicht wirklich mag,ist das ganze Zusammengepacke und beim "Nachhausekommen"die ganze Wäsche..

Unsere Kinder sind relativ "friedlich"und daher artet bei uns Urlaub auch eigentlich nicht in Stress aus...

Was für Tipps suchst Du denn speziell??

LG
Petra