Nur mehr abends/nachts stillen - geht das?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von silvia.1981 21.06.10 - 11:37 Uhr

Hallo meine lieben!

Mein kleier ist nun knapp 3 Monate und ich würde gerne zumindest tagsüber etwas "Freiheit" zurückgewinnen.
Momentan hat unser kleiner Mahlzeiten um ca 6 / 10 / 14 / 18 / 20 / und 3 Uhr früh.

Ist es möglich nur noch abends nachts und in der früh (20 / 3 / 6) zu stillen und tagsüber die Flasche zu geben? Oder hab ich dann zuwenig Milch wenn ich tagsüber nicht mehr stille?

Bitte keine Verurteilungen von denen die meinen voll stillen MUSS sein - ich glaube das bleibt jeder Mutter selbst überlassen wie sie sich entscheidet!!!

Bräuchte nur eure Rat ob und wie ich das am besten machen könnte!!

Vielen Dank!!

LG Silvia & Rafael

Beitrag von christineleonie 21.06.10 - 11:54 Uhr

Hallo,

klar geht das!Voraussetzung ist allerdings das er die Flasche nimmt!Hast das schon mal probiert?Und dann akzeptiert er hoffentlich auch noch die Brust!
Also meine Maus ist jetzt 6 Monate alt und ich stille seit ein paar Tagen nur noch nachts, also nur noch 1-2mal!Und die Milch reicht!Mach Dir darum also keine Sorgen!

Ich würde allerdings tagsüber die Mahlzeiten nicht alle sofort auf Flasche umstellen, sonst könntest Du Probleme mit den Brüsten bekommen, also die müssen sich ja erstmal auf weniger einstellen!Am besten Du ersetzt die Mahlzeiten tagsüber nach und nach!

Dann hoffe ich mal für Dich das Dein Kleiner die Flasche nimmt!Ich wollte sie meiner Maus auch mit etwa 4 Monaten andrehen, keine Chance!Erst jetzt mit 6 Monaten mag sie die Milch aus der Flasche!Aber vielleicht ist das bei euch ja anders!

Viel Erfolg und sonnige Grüße

Beitrag von silvia.1981 21.06.10 - 12:01 Uhr

Vielen dank für deine Hilfe!

Die Flasche nimmt er. Das haben wir schon probiert.

Hab mir gedacht ich ersetzte in der ersten Woche eine Flasche, die Woche darauf die zweite.... So dürfte ich keine Probleme bekommen.

Liebe Grüße

Silvia

Beitrag von christineleonie 21.06.10 - 12:07 Uhr

Ja genau, so würd ich das auch machen!

Beitrag von perserkater 21.06.10 - 12:22 Uhr

Hallo

Klar geht das, Zwiemilchernährung kannst du durchaus machen. Sei dir aber bewusst, dass dein Baby eine Saugverwirrung bekommen kann und das wars dann ganz mit dem Stillen.

Deine Zeiten sind übrigens traumhaft, ich habe 8 Monate lang alle 2 Stunden gestillt.

LG

Beitrag von gussymaus 21.06.10 - 18:40 Uhr

ich habe lange nur abends und ggf nachts gestillt, das allein ist kein problem.
ne flasche würde ich meinem kind aber trotzdem nicht geben wollen. aber das ist ein anderes thema ;-) wenn dein kind die milch verträgt ist das kein thema, du solltest halt mit ner einzelnen mahlzeit beginnen und gucken ob dein kind die milch verträgt, die meisten allergiker haben probleme mit kuhmilch, was sich meist recht deutlich zeigt, mit bauchweh durchfall oder verstopfung usw. wenns dann eben nicht geht kannst du die eine mahlzeit leicht wieder "anstillen" wenn du schon 4mahlzeiten gestrichen hast und dann anch einer woche merkst dass esn icht geht, weil dein kind die milch nicht verträgt, sind die verdauungsprobleme beim kind meist schon größer und die milchmenge dann wieder hochzufahren ist stressig.

ich fand es einfacher mit dem brei abszustillen, wer will kann ja schon eher als mit 6mon beginnen, finde ich immernoch besser als kuhmilch, aber das ist geschmackssache. mein großer hat mit 5monaten sein breichen bekommen und es geliebt. kumilch bekam er bis zum abstillen nicht, und dann auch nur den schluck HAPRE zum frühstück, noch heute leben wir weitestgehens kuhmilchfrei. denn die braucht eigentlich kein mensch ;-)

Beitrag von daisy80 21.06.10 - 21:59 Uhr

Heißt "wir" in dem Fall auch "Du"?
Und wenn ja, was trinkst Du stattdessen?

Beitrag von gussymaus 22.06.10 - 13:21 Uhr

ja... ich koche ja nicht zehn töpfe...

also wir haben nur da milch, wo sie sich eben nicht wirklich gut vermeiden lässt. der schuss sahne in der soße darf mMn genauso sein wie mal ein müsli oder milchreis, weils eben lecker ist. die meiste milch landet bei uns aber im kaffee, und den bekommt man ja schon nicht täglich...

also ich habe nie wirkliche milchmahlzeiten gemacht, wenn dann weil es eben mal lecker ist milchreis zum abendessen zu essen statt brot. und pfannkuchen ist ihne auch schlecht zu bewerkstelligen. aber ich nehm dann halbmilch statt milch für den teig usw.

also kommen wir mit fast 6 personen nicht mal auf einen liter milch am tag (selbst wenn ich käse und joghurt großzügig dazurechne) selbst mit kaffeebesuch, was mindestens 3tassen/tag sind.

milch trinken in dem sinne käme mir gar nicht in den sinn... im kräuter und früchtetee ist sie eher störend ;-9 in der saftschorle schmeckts auch nicht besonders, im kaffe trinke ich dann schon mal nen schluck milch mit, aber da komm ich auch bei ausgiebigem kaffeesieren auch maximal einen becher, und das ja auch längst nicht jeden tag.

Beitrag von bienchen.83 21.06.10 - 19:48 Uhr

Hallo,

ich habe meinen Kleinen 11 Wochen voll gestillt. Dann wöchentlich eine Stillmahlzeit durch eine Flasche ersetzt. Wir stillen jetzt nur noch morgens und abends. Nachts schläft er durch.

Es hat ohne Probleme funktioniert. Mein Kleiner war die Flasche schon etwas gewohnt, da er immer ein bisschen Fencheltee bekommen hat.

LG

Beitrag von marjatta 21.06.10 - 20:37 Uhr

Ja, das geht.

Mit Einführung der Beikost ist das sogar ganz einfach. Mit jeder ersetzten Mahlzeit stillt man weniger.

Mein Sohn stillt mit seinen 14 Monaten noch spätnachmittags, zum Einschlafen und 2-3 Mal während der Nacht. Tagsüber gibt es normal zu essen. Wenn er krank ist, zahnt oder auch am Wochenende darf er auch noch öfter stillen, wenn er das möchte. Also, es geht auch am WE mehr als unter der Woche.

Gruß
marjatta