Impfen erst nach 6 Mon.?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mel2010 21.06.10 - 12:17 Uhr

Die Hebamme meiner Freundin hat ihr empfohlen ihren sohn erst nach 6 mon
impfen zu lassen,da das Immunsysten dann schon stärker ist?
Hat das schon mal jemand gehört?
lg

Beitrag von windelrocker 21.06.10 - 12:20 Uhr

je später desto besser!

meine 1 wurde erst mit 7 monaten das 1 mal geimpft! aber nicht alles. also sie hat nur 3 impfungen und keine einzigen kombis.

meine 2 wird gar nicht geimpft!!!!!!!

bereu auch die 1 geimpft zu haben!


lg, carina

Beitrag von hagelsturm 21.06.10 - 12:20 Uhr

hat mir meine hebi auch empfohlen. linda wurde aber dann mit 4 monaten geimpft, weil sie einfach super drauf ist und sehr pflegeleicht und sie hat es sehr gut überstanden ohne irgendwelche wewehchen.

lg, nina

Beitrag von rennmaus09 21.06.10 - 12:56 Uhr

Es geht hier nicht um wehwechen...


Schon mal was von Spätfolgen gehört???

Beitrag von perserkater 21.06.10 - 13:08 Uhr

OMG die gibt es bei Erkrankungen auch. Wie mans macht ist es eh nie recht. Beim impfen muss jeder selber entscheiden dürfen. Ich z.B. habe mich informiert und bin zum Schluss gekommen, impfen zu lassen.

Beitrag von marysa1705 21.06.10 - 14:11 Uhr

#rofl Na dann schau Dir doch einfach mal eine Gegenüberstellung der Komplikationen von Erkrankung und nach der Impfung an.

Schon allein wenn Du Dir den Punkt "Letalität" beispielsweise bei Masern-Erkrankung im Gegensatz zur MMR-Impfung ansiehst, sollte Dir ein Licht aufgehen. #aha

So viel zu den Spätfolgen...

Sabrina

Beitrag von lalal 21.06.10 - 12:22 Uhr

Hallo,

ja wir haben unsere jüngste Tochter auch erst mit 9 Monaten impfen lassen.

lg

Beitrag von pechawa 21.06.10 - 12:33 Uhr

Mein Enkel wurde mit 1 Jahr zum ersten Mal geimpft! Wenn überhaupt, würde ich vor diesem Datum nicht impfen lassen!
Informiere dich mal im Buchladen, z.B. "Impfen - Pro und Contra" von Dr. Hirte oder "Die Impfentscheidung" von Dr. Graf

LG

Beitrag von daisy80 21.06.10 - 12:41 Uhr

Es macht Sinn, sich da durch verschiedene Literatur zu lesen - sowohl pro als auch contra Impfen. Beide Sichtweisen habn ihre Berechtigung.

Wenn Du Eltern fragst wirst Du (hier) häufig eine sehr einseitig festgefahrene Meinung von Einzelnen bekommen.

Beitrag von rennmaus09 21.06.10 - 12:55 Uhr

Meine Maus wurde nicht geimpft.


Gruß, renni

Beitrag von spengel84 21.06.10 - 12:58 Uhr

Til ist elf Monate alt und wurde vor ca. zwei Wochen gegen Tetanus geimpft, sonst nüscht!!

Ich halte generell nix davon alle möglichen Impfstoffe in mein Kind zu jagen nur weil es alle so machen!!

Nach dich schlau und triff deine eigene Entscheindung!

LG

Beitrag von powerschnecke 21.06.10 - 13:17 Uhr

Hi,

auch wir haben unsere Süße nur gegen Tetanus impfen lassen.

Obwohl ich das auch schon wieder bereue. Beim 2. Kind werde ich auf keinen Fall impfen lassen.

Hol dir genügend Infomaterial und dann entscheide!

Tue es nicht Hals über Kopf!

Gruß Powerschnecke


Beitrag von schwilis1 21.06.10 - 13:37 Uhr

elias ist mit seinen 8 monaten noch komplett ungeimpft. wenn du dir unsicher bist, dann warte doch noch ab und informier dich auf beiden seiten. ich würde auf keinen fall impfen lassen, wenn ich mir nicht 100% sicher bin, dass es das ist was ich will! #winke

Beitrag von jette1980 21.06.10 - 14:28 Uhr

Also ich habe meinen ersten nach dem vom Arzt mitgegebenen Impfschema durchimpfen lassen, also die erste 6-fach-Impfung mit 3 Monaten glaub ich ...

Finde es erschreckend, wie viele Eltern ihre Kinder heutzutage nicht mehr impfen lassen. Habt Ihr keine Angst vor den Folgen, wenn Eure Kinder an Masern erkranken? Keuchhusten ist die Krankheit mit der höchsten Säuglingssterblichkeit! Und ich kenne Leute, die hatten Keuchhusten. Und wieso impfen einige von Euch nicht mal gegen Tetanus???

Kann ich nicht verstehen. Bei meinem ersten war ich froh, als er alle Impfungen hatte, gerade gegen Masern. Vor kurzem gab es die auch bei uns im Kiga. Zum Glück hatte ich den Kleinen da noch nicht.

Na ja, muß jeder selber wissen.

Meine beiden sind/werden geimpft.

Beitrag von marlene75 21.06.10 - 18:45 Uhr

Weil Du Keuchhusten ansprichts: es stimmt, wenn Kinder Keuchhusten in dern ersten vier Monaten bekommen, können sie daran sterben. Dir ist aber schon bewußt, dass Dein Kind erst nach der dritten Impfung einen Schutz hat, die erst so mit 8 Monaten gegeben wird....
Alles Gute
Marlene

Beitrag von marlene75 21.06.10 - 18:47 Uhr

Hallo! Wenn Du Dich gerne ausführlicher zum Thema Impfen informieren willst, bist Du in unserem Club "Alterantiver Impfplan" herzlich willkommen. Wir sind kritische Eltern die sich erst damit auseinandersetzen wollen, bevor sie impfen.
Alles GUte
MArlene

Beitrag von jette1980 22.06.10 - 12:41 Uhr

Danke für die Einladung, lieb gemeint. Aber ich hab da meine Meinung zu und die steht. Davon mal abgesehen, wird man für beide Meinungen diverse Befürworter und Gegner finden. Von daher bleibt einem nur sich für eins von beiden zu entscheiden und zu hoffen, dass man die richtige Entscheidung getroffen hat.

Alles Gute für Euch.

Beitrag von marysa1705 21.06.10 - 14:33 Uhr

Hallo,

für uns war es wichtig, dass unsere Kinder so FRÜH wie möglich die für uns wichtigen Impfungen erhalten haben.

Besorg' Dir am besten Informationen über das Immunsystem - besonders über die Einteilung in angeborenes und erworbenes - und seine Funktionsweise.
Weiterhin solltest Du Dir die Krankheiten mit ihren möglichen Folgen und die Impfungen mit ihren Möglichen folgen ansehen und dann für Dich vergleichen.

Ich würde mich für so eine Entscheidung sicher nicht in einem Internetforum "informieren"... ;-)

LG Sabrina

Beitrag von kokkola 21.06.10 - 14:54 Uhr

hallo,

die Kinderärztin meiner Kinder impft erst ab 6 Monaten.
Sie hat mir das auch so, mit dem Immunsytem erklärt.

LG Jessy

Beitrag von mel2010 21.06.10 - 20:15 Uhr

Danke für die vielen Antworten...
lg#herzlich