Arbeitslos, schwanger und zum Probe arbeiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnaggel100 21.06.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

ich bräuchte mal einen Rat von Euch.

Bin leider derzeit arbeitslos und frisch schwanger (8. ssw), bewerbe mich wie verrückt und hatte letzte Woche Vorstellungsgespräch. Soll nun zum Probe arbeiten kommen. Was soll ich machen, wenn man mich einstellen würde? Problem ist das die Stelle wegen der Dame neu besetzt wird, die im September in Mutterschutz geht. Sollte ich sagen, dass ich schwanger bin? Wäre ja unfair sonst oder sollte man egoitisch sein und den Job annehmen und dann so huch übringends bin ichauch schwanger? Einerseits will ich es auch nicht sagen, da ich letztes Jahr 2 FG hatte und man nie weiß was aus der jetztigen SS wird. Will das Baby auf jeden Fall und mir auch keinen unnötigen Stress machen, da meine FA meinte, gut das ich arbeitslos bin, sonst hätte ich Dich eh krank geschrieben, da es sich um eine Risikoschwangerschaft handelt. Muss jede Woche 2x zum Progesteronspritzen und steh unter ständiger Beobachtung.

Was meint ihr?

Vielen Dank für Eure Antworten.

schnaggel + #stern + #stern + (8 ssw)

Beitrag von havin1984 21.06.10 - 13:26 Uhr

Hallo naja eigentlich darfst du ja garnicht arbeiten gehen. Wenn du sagst das du schwanger bist, dann kannst du die Stelle wahrscheinlich eh vergessen.. Du kannst dort eh nicht lange beschäftigt bleiben.. naja eine freundin von mir war auch schwanger als sie neu zu arbeiten begonnen hat und hat dann nach einem monat gesagt das sie schwanger ist.. du stehst dann unter kündigungsschutz und bekommst dein geld... finanziell wäre es bestimmt besser.. ich würde es wahrscheinlich noch verschweigen bis die arbeit fix ist... aber wenn deine ärztin sagt das du auf keinen fall arbeiten gehen darfst, dann würde ich das risiko nicht eingehen nur wegen einer stelle und geld, das du dann eventuell deinen schatz verlierst..

lg

Beitrag von 19mausebaer85 21.06.10 - 13:28 Uhr

hallo

schwere entscheidung aber ich glaube wäre an deiner stelle erlich und wen dein Fa schon "sagt ist gut das Arbeitslos sind sonst hätte ich sie eh krankgeschrieben" und würde dem arbeitgeber es lieber sagen.

ich selber bin momentan auch nicht am arbeiten noch in elternzeit und gehe danach nicht wieder arbeitwen da mein FA BV gemacht hätte.

LG alles gute für dich und dein Baby

Beitrag von schnurzel86 21.06.10 - 13:29 Uhr

Erstmal #herzlich Glückwunsch zur Schwangerschaft#huepf

Zu deiner Situation

Ich würde die Stelle nicht annehmen(meine Meinung). Konzentriere dich einfach auf dein Baby und mache dir keinen Stress, weil du ja eh ne Risikoschwangerschaft hast
Nach der SS kannst du ja wieder arbeiten, wenn dein Schatz älter ist......

LG

Beitrag von connie36 21.06.10 - 13:29 Uhr

ich würde es dann wohl mit dem probearbeiten lassen. wäre auch vorspiegelung falscher tatachen, wenn du jetzt dort arbeiten gehst, er nimmt dich dann viell. auch, und du rückst dann in 2 wochen damit raus, das du schwanger bist.
er hat zeit verloren, einen adäquaten ersatz zu finden, für die frau die ja schon in muschu bald geht.
ausserdem wenn dein arzt dir schon sagt, das es eine risikoss ist, und er froh ist, das du nicht arbeitest, weil er dich sonst krankgeschrieben hätte, stellt sich mir die frage:willst du das kind wirklich? sonst würdest du doch bei der aussage deines arztes gar nicht erst über jobs nachdenken. ausserdem hätte ich mich ab dem zeitpunkt des bekanntwerdens deiner ss nirgendwo mehr beworben.
lass es doch jetzt einfach ersteinmal laufen, nach der geburt kannst du dich weiterbewerben#herzlich
wünsche dir eine schöne ss
lg conny ende 6. ssw

Beitrag von gutgehts 21.06.10 - 13:31 Uhr

Also wenn deine FÄ dich sowieso krank schreiben würde, wenn du nicht arbeitslos wärst, dann könntest du doch eh nicht arbeiten gehen. Du willst ja wohl nicht eine Stelle annehmen und dich dann sofort krank schreiben lassen, so läuft das nicht!
Fände ich auch sehr unfair dem Arbeitgeber gegenüber, so etwas macht man nicht!

Beitrag von schnaggel100 21.06.10 - 13:34 Uhr

Danke für Eure Worte. Ich würde es ja auch unfair finden, die Stelle wenn es so kommt anzunehmen und dann hat er 2 schwangere die im nicht "nutzen". Dann soll er lieber gleich die Wahrheit wissen und jemand anderes einstellen.

Und natürlich ist mir die Gesundheit meines Babys tausend mal wichtiger als ein Job und das daraus resultierende Geld. Mein Mann und ich wünschen uns so sehr diesen Krümel und finanziell kommen wir schon klar.

Euch eine schöne Kugelzeit und nochmal DANKE.

vlg

Beitrag von connie36 21.06.10 - 13:37 Uhr

ist ne gute entscheidung. denke auch der zwerg geht vor! die nächsten monate noch alles gute. ;-)
lg conny

Beitrag von buebi19 21.06.10 - 13:35 Uhr

er kann dich doch trotzdem krank schreiben auch wenn du arbeitssuchend bist. nach 6 wochen bekommst du das geld von der kk. so ist es zumindest bei alg1. denn du musst ja trotz deiner ss bewerbungen schreiben, zu maßnahmen usw. falls du alg2 bekommstw eiß ich leider nicht wie es dann funktioniert.

Beitrag von bothur2009 21.06.10 - 13:41 Uhr

So erstmal Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kugelzeit!!!!
So wenn dein FA dir das so schon gesagt hat lass es sein oder willst du nee Fg bekommen wie sieht es den mit dein Freund aus der arbeitet doch bestimmt oder nicht???
LAss es sein du bekommst es auch so ganz gut hin wenn man arbeitslos ist, ich war auch arbeitslos bei meiner ersten SS und schau meiner klein geht es sehr gut und fehlt an nichts und jetzt bin ich auch arbeitslos weil ich umgezogen bin im Sep letzten jahres und bis jetzt nichts bekommen habe und nun bin ich schwanger in der 12 ssw aber naja mein Mann geht arbeiten also warum verrückt machen???
Dann du muss den Arbeitgeber es sagen dazu bist du jetzt in der ssw verpflichtet es zu sagen und er wird dich eh nicht nimmen wenn du es sagen würdes deswegen mach dich nicht verrückt und bleibe lieber arbeitslos und konzentriere dich voll und ganz auf deine SS!!!


ganz liebe grüße

Beitrag von schnaggel100 21.06.10 - 13:53 Uhr

Danke für Eure Worte. Ich würde es ja auch unfair finden, die Stelle wenn es so kommt anzunehmen und dann hat er 2 schwangere die im nicht "nutzen". Dann soll er lieber gleich die Wahrheit wissen und jemand anderes einstellen.

Und natürlich ist mir die Gesundheit meines Babys tausend mal wichtiger als ein Job und das daraus resultierende Geld. Mein Mann und ich wünschen uns so sehr diesen Krümel und finanziell kommen wir schon klar.

Euch eine schöne Kugelzeit und nochmal DANKE.

vlg

Beitrag von castorc 21.06.10 - 16:45 Uhr

Also, wenn Dein FA sagt, er würde Dich krank schreiben, dann würde ich eine Bestätigung an das Arbeitsamt schicken. Dann musst Du Dich sicher auch nicht mehr bewerben und gibt es dann nicht auch Sonderzahlungen? Keine Ahnung, ist nicht mein Fachgebiet.

Ich würde also noch mal Rücksprache mit dem FA halten, ihm vom probearbeiten erzählen und wenn er NEIN dazu sagt, dann würde ich das Probearbeiten absagen und auch den Grund dazu sagen.
Wer weiß, vielleicht kannst Du Dich irgendwann wieder da bewerben. Das hinterlässt sicher einen guten Eindruck.