Oh Gott, jetzt muss ich weinen..

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von germany 21.06.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

klingt vielleicht doof für einige, aber ich hab eben die Sachen von meinem Sohn gewaschen die schon lange zu klein sind und jetzt für den Sohn meiner Freundin bestimmt sind. naja jedenfalls wusch ich auch eine Übergangsjacke und eben als ich sie aus dem trockner nahm, wunderte ich mich, warum die eine jackentasche so ausgebeult ist. ich guckte rein und was sah ich da? Einen leuchtendgrünen Silikon Nuckel. Mir schossen die Tränen in die Augen..

Mein kleiner Schatz wird am 10.07. 6 Jahre alt und bisher konnten wir aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen kein 2. Kind bekommen. Ob ich nochmal Kinder bekommen kann, wissen wir nichtmal.


Ach Gott, dieser kleien Nuckel rührt mich jetzt echt zu Tränen..



Sorry für das Silopo



lG germany

Beitrag von lisabet 21.06.10 - 13:46 Uhr

Das ist mir auch passiert als ich die Babsachen aussortiert habe. So habe ich jeden einzelnen Strampler verabschiedet#kratz. Mein Jüngster ist nun schon 6 Jahre alt.

Ach ja...wie die Zeit vergeht....

LG Lisa#winke

Beitrag von germany 21.06.10 - 16:37 Uhr

Hallo,

das Strampler aussortieren fand ich auch sehr schlimm. Ich hab ein paar sachen behalten an die ich besondere Erinnerungen habe. Den Strampler den er auf dem weg vom krankenhaus nach hause an hatte, die Latzhose in der er seine ersten schritte gemacht hat und noch viele andere kleine Sachen wie Schlafanzüge usw. das der echt mal in Größe 50/56 gepasst hat, ist kaum zu glauben..

Jetzt ist er bald 6 und als ich ihm sagte das er Mittwoch einen Impftermin hat, sagte er nur ganz cool: Mama, du musst keine Angst haben, der piekt dich ja nicht.

Dabei hab ich nix gesagt, aber Kinder spüren das ja sofort wnen wir unsicher sind. Er ist immer ganz cool bei den Impfungen, aber ich krieg da Zustände wenn ich es nur sehe..

Beitrag von ikonn 21.06.10 - 13:49 Uhr

hallo germany,

zuerstmal #liebdrueck

das klingt überhaupt nicht doof. mein erstes kind ist 3j. und der zweite ist unterwegs und wenn ich seine sachen wasche und sortiere (einiges werde ich auch für den zweiten hernehmen) dann kommen bei mir auch ähnliche gefühle hoch ;-)

Beitrag von germany 21.06.10 - 16:38 Uhr

Oooh herzlichen Glückwunsch erstmal. Dann wünsch ich dir alles, alles Gute für die geburt und das der(?) kleine gesund und munter auf unsere Welt kommt.


Das Thema 2. Kind ist noch laaaaange nicht abgeschlossen für mich. Ich hoffe das wir auch noch ein zweites Kind bekommen, auch wenn der große schon 6 wird.

Beitrag von mudda 21.06.10 - 13:57 Uhr

Hallo germany

ich finde auch nicht dass das ein SiLoPo ist, im Gegenteil.

Unsere Große wird nun am Freitag 6 Jahre alt, *seufz* und erst gestern, als ich sie ins Bett gebracht hatte hab ich zu meinem Mann gesagt wie groß sie doch geworden ist und wie sie sich verändert hat.

Und als unsere Kleine unterwegs war hab ich auch oft die Babyfotos unserer Großen angeschaut und mich wehmütig erinnert. Und wenn ich die beiden jetzt so anschaue.... hach ja ... #verliebt

Und die Sachen die der Kleinen nicht mehr passen hab ich letztens auch aussortiert (immerhin 2 einhalb große blaue Säcke) wars genauso wie bei Dir jetzt.

Eigentlich wollte ich die Sachen ja verkaufen abe rnun werden sie im persönlichen familiären Umfeld urplötzlich gebraucht, naja aber ein wenig Wehmut war da schon dabei.

Ich kann Dich also voll verstehen.

VG

mudda

Beitrag von germany 21.06.10 - 16:44 Uhr

Hallo,

ich finde gerade das 6. lebensjahr ist so einschneidend. Jetzt kommen sie in die Schule, wollen dann auch mal Freunde treffen und eben nicht mehr unsere babys sein.. Immer wenn mein kleiner mich anlächelt und mir sagt das er mich lieb hat, wünschte ich, ich könnte ihn vor all den schlimmen dingen dieser Welt bewahren und ich wünschte so sehr ich könnte nochmal all das erleben was wir erlebt haben. Die Zeit ging so rasend schnell vorbei...

Gestern erst habe ich mit meinem Sohn Baby Fotos von ihm angeschaut. Er war so winzig, das wir ihn in einer kleinen Abwaschschüssel baden konnten. Es ist seltsam wenn die groß werden. irgendwie bin ich vielleicht auch so sentimental heute, weil ich gestern den Film " In meinem Himmel" gesehen habe und es war so unglaublich traurig und es macht einem solche Angst das einem sowas auch passieren könnte..

Man kann sich als Mutter eben nicht vorstellen das man sein Kind nicht vor allem Übel dieser Welt beschützen kann..

Beitrag von dore1977 21.06.10 - 15:34 Uhr

Hallo,

ich finde das vollkommen ok, ich gestehe hier das mir neulich Abend auch die Tränen kamen. Vor dem zu Bett gehen schau ich immer noch mal nach meiner Tochter und sie sah so wunderschön aus. Ihr Schnuffeltuch ans Ohr gedrückt, in der Sekunde war sie wieder "ganz klein". Dabei ist sie schon 7.
Du bist nicht die einzige die hier "rumschnieft".

LG dore

Beitrag von germany 21.06.10 - 16:34 Uhr

Mir geht es auch oft so wenn ich abends nochmal nach meinem kleinen sehe ob er richtig zugedeckt ist und so. er hat noch so ein zares Babygesicht und wenn er dann da mit seinem Kuschelbärchen im Arm liegt und schläft, sieht er so unglaublich klein und verletzlich aus, dass mir manchmal die Tränen kommen.


Das Thema 2. Kind beschäftigt mich schon immer. Ich wollte immer 2 Kinder und der Nuckel ind er Jackentasche hat irgendwie dieses Gefühl nochmal Mama werden zu wollen hochgeholt. Am liebsten würde ich sofort versuchen schwanger zu werden, aber das geht leider nicht, auch wenn mein Mann eben am telefon sagte er findet das gar nicht blöd das ich deswegen traurig bin und das das Thema ja noch nicht vom tisch ist.:-):-)

Beitrag von mamakind 21.06.10 - 16:03 Uhr

Hallo,

mir ging es gestern ähnlich. Wir hatten beim Kindergartenfest einen Gottesdienst, den die Vorschulkinder gestaltet haben. Unsere Tochter war mit dabei. Es war schon sehr bewegend - vorallem als der Pfarrer die Kinder einzeln gesegnet hat und ihnen alles Gute wünschte. Da hatte ich einen richtig dicken Kloß im Hals und glasige Augen. Ging einigen Mamis so!

Die werden so schnell groß.

LG Simone

Beitrag von germany 21.06.10 - 16:48 Uhr

So würde es mir sicher auch gehen! Ich muss schon immer heulen wenn wir Schul -Gottesdienst haben. Ich habe gerade mein Abitur auf einer evangelischen Schule nachgemacht und die 12. Klassen haben vor den Ferien die Aufgabe den Gottesdienst zu gestalten und jedesmal musste ich weinen..

Ich hab auch an jedem Geburtstag meines Sohnes geheult wenn ich ihm morgens gratuliert habe..Es geht einfach so wahnsinnig schnell. Kaum sieht man sich um, sind die kleinen schon groß, dabei hat man das Gefühl als wäre es erst gestern gewesen das wir ihnen die Windeln wechseln und sie füttern mussten und in den Schlaf gewiegt haben..

Beitrag von braut2 21.06.10 - 18:19 Uhr

Och wie süß :-)
Wird mir sicherlich auch so gehen wenn die Kinderplanung mal abgeschlossen ist ;-) Bisher kommen wir noch nicht zum schwelgen....die Große ist jetzt 4, die Kleine ist 2,5 und ich bin in der 22.SSW.

Mein Highlight war letztes Jahr im September. Meine Große hat im Urlaub bei einem Theaterstück die "Barbie" gespielt. Getanzt und gesungen. War verkleidet und geschminkt. Und hat sich gefreut wie eine "Große". Ich hab alles mit Begeisterung verfolgt, aber als sie auf der Bühne stand.......musste ich einfach heulen #schein
Und wenn ich mir heut noch die DVD ansehe davon, kommen mir auch nochmal manchmal die Tränen.......

Das ist doch das schöne an Kindern. Sie kitzeln das kleinste bisschen Sentimentalität aus uns heraus *hachja*

Lg b2

Beitrag von germany 21.06.10 - 18:33 Uhr

Oh, das kenne ich.. Meine Nichte ist auch im tanzverein und da haben die öfter mal Auftritte und immer wen die kleine auf der Bühne steht und tanzt, schießen mir die Tränen in die Augen..