Frage zum Zähneputze

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von flipsa 21.06.10 - 15:35 Uhr

Hallo zusammen,

heute poste ich das erste Mal im Kleinkindforum :)
Unsere Maus ist nun 12,5 Monate alt und hat pünktlich zu ihrem ersten Geburtstag ihren ersten Zahn bekommen.
Nun schaut da nur eine Spitze raus.

Meine Frage, soll ich diese Minispitze auch schon täglich putzen??? Wenn ja, für eine Zahnbürste ist noch nicht genug Fläche vorhanden, ibt es da Alternativen?

Lg und Danke,
Flipsa mit klein Clara #blume

Beitrag von fbl772 21.06.10 - 15:39 Uhr

In der Apotheke gibt es so Fingerzahnbürsten, da sind keine "Bürsten" drauf (zieht man über den Finger - sieht aus wie ein Finger vom Handschuh).

VG
B

Beitrag von lady_chainsaw 21.06.10 - 15:40 Uhr

Hallo Flipsa,

ich habe meine Tochter einfach morgens und abends auf einer Zahnbürste rumkauen lassen ;-)

Ansonsten gibt es von Nenedent, glaub ich, auch so einen Aufsatz für Deinen Finger.

LG

Karen

Beitrag von blumella 21.06.10 - 20:13 Uhr

Die "Minispitze" kann man auch mit einem Stück Mull-Windel abwischen...

Beitrag von luzie2 21.06.10 - 23:04 Uhr

Hallo,
es gibt in manchen Babyfachgeschäften, und auch in Apotheken, spezielle Beißringe, die ein ca. 1cm großes, weiches Borstenteil eingearbeitet haben. Somit kann deine Kleine sich schon langsam an die Borsten gewöhnen, sie kann sich nicht verletzen, und kann diese "Bürste" als Beißring für ihr Zahnfleisch benutzen. Frag mal in der Apo nach, sie können sie dir sicherlich bestellen (ca. 5,--€). Bei deinem Zahnarzt könntest du ja auch mal anfragen, oder ;-)?
Geputzt werden diese kleinen Milchzahnspitzen noch mit einem kleinen Läppchen, du kannst aber relativ schnell eine spezielle Babyzahnbürste benutzen (z.B. Oral-B Stages 1). Ein klitzekleines bißchen Babyzahncreme könntest du dann auch schon bald benutzen, damit sie sich an den Geschmack gewöhnt.
Auch die Milchzähne sollten 2x täglich geputzt werden.
Eine "normale" Bürste würde ich ihr auf keinen Fall allein in die Hand zum Kauen geben. Der Griff ist viel zu lang, und sollte sie mal stürzen, steckt die Bürste ratzfatz im Hals #schock (alles schon in der Praxis erlebt).
Mittlerweile bietet jede vernünftige Zahnarztpraxis spezielle Prophylaxeberatungen an (für Mütter mit Kleinkindern), nutze diese Möglichkeit. Auch um dich über Fluoride aufklären zu lassen, denn dort kennt man sich am besten aus. Nicht beim Kinderarzt und auch nicht bei anderen Müttern (spreche da aus Erfahrung).

LG Kiki

Beitrag von maike.171 22.06.10 - 21:31 Uhr

mein kinderarzt sagt gleich die zahnbürste nehmen der rest ist nur spielzeug!