Fitnesstraining und Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fasike 21.06.10 - 18:54 Uhr

Hallo zusammen,

wie ist es eigentlich mit Fitnesstraining in der Frühschwangerschaft?
Darf man alles weiterhin machen wie man es empfohlen bekommen hat vor der Schwangerschaft oder doch nicht?

Kann man durch Bauchtraining evtl. eine Fehlgeburt hervorrufen?

Darf man weiterhin Ausdauertraining machen??

LG fasike

Beitrag von sassik 21.06.10 - 19:03 Uhr

Bauchmuskeltraining ist absolut tabu. Alles andere kannst du, soweit es dir gut dabei geht, weiter machen. Ich bin bis zur 29.SSW ins Fitness-Studio gegangen, dann wurde es mir zu beschwerlich und nun gehe ich lieber schwimmen. Aber wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, dann frag am besten einen der Trainer oder deinen FA.
Gruß, Sassik (31.SSW)

Beitrag von hopsdrops 21.06.10 - 19:07 Uhr

hallo!

ich geb mal weiter, was meine fä zu der frage gesagt hat. ich habe vorher die ganze palette gemacht, kraft, ausdauer, bodybuilding und hatte gefragt, ob ich das weiterhin machen kann...

natürlich, hat meine fä gesagt,

ABER

belasten sie die bauchmuskeln nicht mehr, also sit-ups und co sind raus, beinpresse und andere dinge, die die symphyse und die inneren oberschenkelmuskeln belasten können, soll ich auch nicht mehr machen, da der bereich mehr als genug beansprucht wird während der schwangerschaft. keine zugmaschinen, nicht zu viele gewichte, nichts mit hüpfen, springen, wippen, nichts wobei ich den bauch quetsche (wie evtl. beim rudern etc.). ich soll nicht joggen und mich zu stark anstrengen soll ich auch nicht.

sie hätte natürlich auch sagen können, gehen sie schwimmen oder walken oder sowas.... na ja, vielleicht findest du ja noch das optimale...

scheint aber auch ein bisschen von fa zu fa verschieden zu sein, vielleicht ist deiner da toleranter ;-)

liebe grüße
hopsdrops (die es einfach aufgegeben hat und mittlerweile mit der runden murmel auch keine lust mehr hat #huepf)

Beitrag von enanita 21.06.10 - 22:16 Uhr

Hey,

ich mache schon die ganze Schwangerschaft durch weiterhin mein Fitnesstraining (Kieser Training) und mir gehts echt gut damit. Ich habe direkt am Anfang dort Bescheid gegeben und mir ein entsprechend angepasstes Programm erstellen lassen. Ich habe die Gewichte reduziert und in der 20. Woche mit dem Bauchmuskeltraining komplett aufgehört. Ich bin echt froh, dass ich es mache, weil ich bisher wenig körperliche Beschwerden dadurch habe und mich insgesamt recht fit fühle. Mal schauen, wie lange ich es noch mache, so arg lange dauerts bei mir nicht mehr (35. Woche)

Grüßle