Draußen pinkeln

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kobolt 21.06.10 - 21:29 Uhr

hallo,

unsere tochter (2Jahre,3Monate) ist seit ca. 8Wochen tagsüber trocken und möchte keine windel mehr. das ist zwar prima, ABER sie will draußen nicht abgehalten werden und ich habe ja kein töpfchen ständig dabei.
habt ihr tips und tricks, wie ich sie dazu bringe, dass das abhalten draußen nötig ist?

danke!

Beitrag von bine3002 21.06.10 - 21:36 Uhr

Das war bei uns auch so. Ich habe sie dann animieren können, indem ich ihr erzählt habe, dass die Blumen sich freuen, mal richtig angepinkelt zu werden und dann ganz besonders schön blühen ;-) Hat funktioniert. Eine Weile wollte meine Tochter dann nur noch draussen pillern und es ging bei jeder Autofahrt mindestens 3 mal "Ich muss maaaaaaaal!" #augen Aber das ging vorbei.

Beitrag von marathoni 21.06.10 - 21:37 Uhr

Lass sie doch einfach selbst in die Hocke gehen und Pippi machen. Dazu müßte sie natürlich ihre Hose vorher ausziehen, sonst geht wahrscheinlich zuviel dort hinein. Vielleicht ist ihr dies auf Dauer zu umständlich und du kannst sie so davon überzeugen, sich " abheben " zu lassen.

Beitrag von ivik 21.06.10 - 21:40 Uhr

Manche Kinder tun das einfach nicht. Meine Tochter würde eher platzen als ins Grüne zu machen. Das hatten wir erst am Freitag wieder. Zwei Erzieherinnen hatten es probiert und schließlich ist jemand mit ihr und einem anderen Kind losgezogen, um eine Toilette zu suchen.
Ich war genauso und ich kann ewig aushalten wenn es sein muss. Den Rekord hält aber meine Schwester #rofl

lg ivik

Beitrag von kobolt 21.06.10 - 21:46 Uhr

Blümchen "gießen" oder selbst "Trinkpfützen" für die Ameisen bauen....hat alles nicht geklappt. Sie sagt erst, ja und sobald ich sie dann halte, fängt sie an zu jammern....so lange anhalten kann sie allerdings nicht. Sie pullert dann einfach irgendwann ins auto :( (wir fahren ca.30min von der Kita bis nach hause) - ohne was zu sagen (sonst sagt sie immer, wenn sie muss). Nun zieh ich ihr oft wieder eine Windel an, wenn sie vorher nicht nochmal war. aber irgendwie ist es ja ein Rückschritt.

Auch aufm Spielplatz...ich kann mit ihr nicht in ein Gebüsch gehen ohne dass sie dann jammert...Sie möchte dann ihr Töpfchen...dass ich natürlich nicht dabei habe... #augen

Beitrag von wasnun 21.06.10 - 21:57 Uhr

Hallo
Oh das kenne ich .... unsere Tochter hat das vor ein paar Wochen auch noch gemacht. Sie konnte nur Pipi machen wenn sie selber in die Hocke ging(war immer etwas doof überall die Hose komplett auszuziehen....aber was solls)
Nach ein paar Tagen ging es dann plöötzlich ohne Probleme.

Kannst du nicht ein Töpfchen in den Kofferraum packen. Kannst ja in ne Tüte packen damit es nicht so öffentlich im Auto steht. (Ganz ehrlich wäre mir lieber als ne Pfütze im Auto) Wir haben so Wickelunterlagen (fürs Pflegebett allerdings die -die sind größer) zerschnitten in 4 Teile und einen Schlitz für den 5 Punktgurt zwischen den Beinen rausgeschnitten. Wenns wirklich mal in die Hose geht ist der Sitz wenigstens trocken und das Auto schwimmt auch nicht. Vielleicht wäre das auch ne alternative noch für dich.
lg wasnun- mit Motte

Beitrag von jana-marai 21.06.10 - 22:49 Uhr

Ich hatte immer ein Töpfchen im Kinderwagen unten drinnen stehen.

Beitrag von worker7 22.06.10 - 11:00 Uhr

hallo zusammen,
ich hab das problem noch nich weil meine mit 20 monaten noch kein bedürfnis verspürt draussen zu pullern.
aber mir kommt da eine interessante frage auf..........
für männer ist wildpinkeln verboten und kostet geld wenns ordnungsamt einen erwischt. mich würde interessieren wie das bei kleinen kindern aussieht....weiss das jemand? vielleicht ein ordnungshüter hier anwesend?
ich meine ganz ehrlich wenn mein kind muss muss es dann ist mir egal wo sie macht. und wenn kein klo in der nähe ist dann auch im gebüsch. aber mich interessiert das doch wie hier die lage aussieht.
lieben gruss
sandra

Beitrag von nisivogel2604 22.06.10 - 13:46 Uhr

http://www.baby-blog.de/index.php/2007/08/19/caboose_travel_potty_toepfchen_unterwegs

vielleicht ist das eine Möglichkeit?

Wir haben sowas nie gebraucht, aber ich stell mir das ganz praktisch vor wenns anders nicht geht.

lg

Beitrag von kathrincat 22.06.10 - 14:38 Uhr

ihhhhhhh, abhalten draussen gibt es nciht, so was sollte man seinen kinder auch nciht angewöhnen

Beitrag von vegasatru 02.11.10 - 07:32 Uhr

Hallo.
Und WARUM kann man denn nicht immer ein Töpfchen mitnehmen? Wir haben 2 Töpfchen, eines für zuhause und eines für unterwegs. Wie stellt ihr das denn bei längeren Autofahrten an? Auf der Autobahn kann man ja nicht so lange fahren, bis endlich mal ein total verdrecktes Parkplatz-Dixi-Klo auftaucht. Da hält man eben bei dem nächsten Parkplatz, bzw fährt die nächste Ausfahrt runter, lässt das Kind (wenigstens einigermaßen) verdeckt ins Töpfchen machen und beseitigt das dann. Und wenn kein schmutziges Klo vorhanden ist, in welches man den Inhalt schütten kann, dann läuft man halt ein paar Meter zu den nächsten Büschen und schüttet es dort rein wo niemand anders herumläuft und keine Kinder spielen. Simpler geht es doch garnicht?

Achja, und wenn ihr kein Auto und auch keinen Kinderwagen dabei habt, dann wird es ja wohl auch ein Marmeladenglas oder ähnliches tun! Wir jedenfalls haben einen Jungen, dem reicht auch eine Flasche.