Knick-Senk Fuß und Einlagen! Welche Schuhe?!?!?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von wishy82 21.06.10 - 22:00 Uhr

Hallo,
mein Sohn 4,5 hat vom Orthopäden nun Einlagen bekommen. Es sind maßgefertigte Einlagen, die dem Fuß genau angepasst wurden.
Nun stellt sich die Frage, sollte er zu Hause lieber barfuß laufen oder nun lieber Hausschuhe mit Einlagen tragen? Auf der einen Seite höre ich: Barfuß laufen ist das beste für den kindlichen Fuß! und auf der anderen Seite heißt es: Wenn die Einlagen nur stundenweise getragen werden nützen die Einlagen nichts!
Mir wurde gesagt, dass er ein festes Schuhwerk, am besten ein Schnürschuh, tragen soll. Aber man findet heutzutage kaum noch einen Schnürschuh, wo die Einlagen herausgenommen werden können.
Nächstes Problem ist, dass ich keine Hausschuhe finde, die an den Seiten wirklich fest sind...
Auch Sandalen für lose Einlagen haben wir in der ganzen Stadt nicht bekommen.


Würde mich freuen von euren Erfahrungen zu profitieren.

Liebe Grüße
wishy

Beitrag von moulfrau 21.06.10 - 22:53 Uhr

Hallo wishy,
meine Freundin hat die eingeklebten Sohlen einfach rausgerissen und den Kleber abgepopelt. Im Sommer bekam die Tochter dann Trekking-Sandalen, die vorne zu waren, daß es mit Einlagen nicht so "doof" ausgesehen hätte.

Sie trägt sie auch in den Hausschuhen. Und die Freundin näht die schönsten Lederpuschen die es gibt und die eigene Tochter darf sie nicht anziehen.

Gruß Claudia

Beitrag von arkti 21.06.10 - 23:17 Uhr

Hallo!
Mein Sohn hat auch einen Knick-Senk-Fuß und Einlagen und Einlagen.

Schuhe sollten immer ohne Fußbett sein, wie sagte der Othopäde damals so schön bei Einlagen kauft man besser billige Schuhe weil die teuren alle mit Fußbett ausgestattet sind.
Anonsten muss man halt schauen das man die Innensohle rausnehmen kann.

So und zu dem Rest, in Hausschuhen hat er sie nie getragen weil er zuhause eh immer auf Socken rumläuft.
Ich gebe auch zu das wir im Sommer immer ein wenig geschlampt haben mit den Einlagen wenn Sandalenwetter war.
Trozdem hat es sich immer gebessert.
In Deutschland ist ja meistens nie Dauersandalenwetter.

Gruß
Arkti

Beitrag von arite78 22.06.10 - 09:13 Uhr

Hallo

Marius hat schon seit er laufen kann Einlagen.

Sandalen kaufen wir immer ganz normale und unser Schuhmacher arbeitet / klebt die Einlagen dann ein.
Und als Hausschuhe haben wir welche von Jako o.

LG Arite

Beitrag von hanna21lars 22.06.10 - 09:28 Uhr

Hallo, mein sohn hat ca seit 1 woche diese einlagen , er hat auch Knick-Senk fuß fehlstellung, das sind ja riesige einlagen dachte ich anfangs und bin verzweifelt in den nächsten schuhladen (deichmann #hicks) und habe mich umgeschaut weil ich nicht wollte das er bei warmen und trockenen wetter auch noch dicke schuhe trägt ich wollte sandalen.
Ich habe ganz günstig welche gefunden, die sind vorne und an den seiten verstärkt und haben nur so luftschlitze und hinten ganz normal eine schnalle. Die einlagen gehen super da rein und rutschen auch nicht.
schau einfach mal, ich glaube die nennen sich trekking sandalen ?!schau mal hier das sind sie , man kann sie auch bestellen :-)

http://shop.deichmann.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/DeichmannDeutschlandOrg-DeichmannB2C-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start?ProductUUID=c2WR_c.X_WIAAAEm8YR_KyNt&CatalogCategoryID=plLVRJ0UAZgAAADhIr67gB58&JumpTo=OfferList&ProductGroup=Kinder

lg hanna mit #baby boy inside 31ssw