Schwiegermutter? Nein danke....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von skaya87 22.06.10 - 00:58 Uhr

Hallo erst mal an alle...

Ich weiss das es hier oft über Schwiegermütter geschrieben wird, da wollte ich auch mal mein Problem mit ihr schildern...

Also als ich 2005 mit meinem zusammen kam, hat sie es auch recht schnell erfahren, und ihre Tochter, mit der ich mich gut verstanden habe immer als nachrichten überbringerin zu benutzen.
Habe mir damals kein Kopf gemacht, hat mich nicht interessiert, eigentlich interessiert es mich heute auch nicht aber die letzten vorfälle haben mich echt tief getroffen.
Sie wollte mich von anfang an nicht, und das hat sie mich immer spüren lassen, aber mein Mann hat immer gesagt, Ich liebe dich, das ist das wichtigste.
Meine Schwiegermutter wollte lieber eine Frau aus der Türkei, aus ihrem Dorf, auch noch Verwandte, weil sie denen damals versprochenhat.
Sie meinte zu mir, jetzt sind unsere verwandten in der Türkei beleidigt, und haben den kontak abgebrochen, weil der sohn ne andere heiratet.
Habe damals dazu nix gesagt.

Naja, auch egal...
Neueste vorfall, was mich verletzt hat und was mich zum weinen bringt:
Letzte Woche Sonntag waren wir bei meinen Schwiegereltern, weil sie angeblich meine kleine sehen will, aber sie beachtet sie garnicht wenn wir da sind.
Aufjedenfall, hat sie an dem Tag Töpferparty gemacht, waren viele da, unteranderem auch von ihrer Freundin die Schwiegertochter die auch SS ist wie ich...
Sie hat sie ganze zeit mit meine Schwiegertochter angesprochen und mich wie scheisse behandelt, ich will nicht das sie mich ständig so nennt, da verzichte ich gerne drauf, aber vor all den leuten eine fremde so anzusprechen und mich nur anzustupsen wenn sie was zu sagen hat finde ich echt gemein.
Da hat ihr dann ne frau gesagt deine echte Schwiegertochter sitzt hier, sie ist auch Schwanger, und du krichst der anderen im Arsch rein, und schleppst alles vor sie damit sie essen kann, sie nur: sie kann sich alles selber holen, ich wieder nix gesagt.
Dann aber, nachdem sie wieder mehrmals die andere mit Schwiegertochter angesprochen hat, habe ich gesagt, wie viele Söhne hast du? Ich bin die Frau von deinem Sohn und nicht sie, da hat sie "leider " gesagt alle haben geguckt. Ich habe mich so geschämt es war mir so unangenehm, ich habe nie etwas getan wofür sie sich schämen müsste wegen mir, ich bin nicht die netteste und sage immer was ich denke, aber ich habe sie nie verletzt.
Wie gesagt ich will nicht das sie mir in mein hintern kricht oder so, aber vor so vielen leuten mich auf dieser art zu demütigen, ist zu viel.
Mein Mann ist auch traurig darüber aber er kann seiner mutter nix sagen, er ist ein sehr ruhiger mensch. Er lässt sich immer alles gefallen.
Aber mir tut es mittlerweile weh, das ist ja nicht der einzige vorfall, sie hat so viel gemacht aber da habe ich drüber hinweg geschaut.

Tut mir leid ist lang geworden, aber wenn ich das jemandem aus meiner Familie erzähle würde sie ausrasten, weil sie mich so beahndelt, und freundinen kann ich es nicht erzählen, weil ich mich mittlerweile schäme.

Ach so und sorry, wegen den Rechtschreibfehlern.

Beitrag von sinope 22.06.10 - 08:06 Uhr

guten morgen skaya87,

komm erst mal her und lass dich #liebdrueck!
so und als nächstes hörst du bitte auf dich zu schämen. wenn sich jemand schämen muss dann deine schwiegermutter. :-[
und dein mann auch gleich, da er nicht hinter dir steht und auch mal den mund auf macht.

ich würde es so sehen/machen:
sei froh das die anderen sehen wie sehr sie sich dir gegenüber daneben benimmt. und gefallen lassen musst du dir sowas erst recht nicht.
auch wenn du viel wert auf eine familie mit schwiegereltern udn so legen solltest, so sollest du drübe rnachdenken ob es die familie deines mannes wirklich wert ist.
lass nicht mit füßen nach dir treten. vermeide es, solange dein mann es nicht schafft den mund auf zu bekommen.

ich wünsch dir viel kraft deinen weg zu finden und dich nicht demütigen zu lassen.
aber schämen musst du dich nicht, und dir auch nicht sowas gefallen lassen!

lg
sinope

Beitrag von goldie99999 22.06.10 - 08:20 Uhr

Zu jemand, der mich dermaßen demütigt, würde ich keinen Kontakt mehr pflegen. Und einen Mann, der in so einer Situation das Maul nicht aufkriegt, würde ich auch nicht haben wollen.

Halt Dich fern von ihr #liebdrueck

Beitrag von alpenbaby711 22.06.10 - 08:41 Uhr

Ich denke dein MAnn ist leider so weil ers nicht anders kennt und bei denen doch noch viel über Familie geht und man wohl auch der Mutter nicht wirklich widerspricht. Das es dir weh tut kann ich verstehen, weil mir gings auch nicht anders.
Ich würde das nächste MAl wenn sie sowas abläßt einfach sagen: Gut wenn ich keine SChwiegertochter bin dann füttere die anderen aber lass mich ganz in Ruhe. Dann geh ihr aus dem WEg und pflege wirklich keinen Kontakt mehr. DAs würde ich dann nämlich auch nicht machen.
Ela

Beitrag von scrollan01 22.06.10 - 09:04 Uhr

Ganz ehrlich?

Niemals würde ich ihr die Möglichkeit geben mich weiter zu demütigen!

SIE hat die Macht und dein Mann hängt an seiner MAMA aus traditionellen Gründen.

Sonder dich ab und geh da nicht mehr hin!
So ersparst du dir alles, und vor allem: wieso willst Du unbedingt akzeptiert sein? Du bist okay wie du bist und basta!

Beitrag von joys 22.06.10 - 11:14 Uhr

Hallo!!!

Also ich kann dich gut verstehen. Sowas tut echt weh!!!!Ich würde an deiner Stelle sie nicht mehr besuchen, und auch nicht zulassen das sie euer Kind sieht. Wenn sie dich nicht als Schwiegertochter akzeptieren kann, dann musst du sie auch nicht als Schwiegermutter oder als Oma eures Kindes akzeptieren. Die meisten Südländischen Männer sind leider so, dass sie großen Respekt vor ihren Müttern haben, und denen niemals wiedersprechen würden. Wahrscheinlich aus diesem Grund nimmt es dein Mann eben so hin, und unternimmt nichts dagegen. Aber sie hat kein Recht so mit dir umzugehen!!!!!!Lass dir das nicht mehr gefallen!!! Und ignorier sie in Zukunft!Zeig ihr das sie dir genauso egal ist!!!

Liebe Grüße

Joys

Beitrag von dur 22.06.10 - 11:30 Uhr

Hei

Ich bin immer wieder sehr traurug wenn ich lesen muss was manche von euch für Schwiemü´s haben!!!

So lass dich erst mal fest drcken #liebdrueck

Wenn sich jemand schämen muss dann deine Schwiegermutter. Gehts noch?
Du musst dich nicht schämen. Im Gegenteil!!! Kotz dich bei deinen Freundinnen mal richtig aus oder noch besser das du dich mal mit dieser Frau zusammen setzt und dann redet ihr mal Klartext. Nimm noch jemanden zur Unterstüzung mit. Wobei ich da nicht auf deinen Mann zählen würde wenn er ohnehin schon nichts sagt. Am besten jemand aus deiner Familie.

Ich wünsche dir das es bald besser wird und vorallem noch eine schöne SS

lg, frossi

Beitrag von nicole9981 22.06.10 - 11:31 Uhr

Hallo!

Dass Deine Sit. sch... ist weißt Du ja selber. Mir tut es sehr leid für Dich mir ging es anfangs mit meiner Schwiemu ähnlich. Heute verstehen wir uns sehr sehr gut...wie das kam weiß ich nicht mehr so ganz. Vermutlich aber auch weil der Rest der Familie hinter mir stand.

Ich würde einfach den Kontakt nicht mehr pflegen. Gehe nicht mehr hin. Wenn sie zu Deinen Kindern auch so ist dann solltest Du denen das erst recht ersparen und Dir wird es so auch besser gehen.

LG Nicole

Beitrag von wort75 22.06.10 - 13:14 Uhr

ich finde es gut, wie du reagiert hast:
"ich gesagt, wie viele Söhne hast du? Ich bin die Frau von deinem Sohn und nicht sie"

ich denke, das ist eine so andere kultur, dass ich dir nicht helfen kann. ich kann mir vorstellen, dass diese frau immer wütend sein wird, dass ihr sohn ihr ein einziges mal nicht den willen gegben hat - - - und dich geheiratet hat als die tochter einer freundin/verwandten, so, wie es abgemacht war.
keine ahnung - vielleicht ist sie auch nur wütend, bis sie mehr zugang zu deinem kind gefunden hat. oder bis du einen jungen geboren hast. wer weiss das...

aber ich denke, du und dein mann, und deine tochter und bald dein zweites kind seid eure neue kernfamilie. in der kultur geht es aber auch nicht ohne die eltern. also wirst du gelegentlich zu besuchen gehen, kurz und höflich - aber immer dich sein. lass es nicht zum offenen bruch kommen, aber lass dich nicht klein machen. dein mann steht ganz offenbar sehr zu dir. er will nicht offen gegen die mutter sein - das kann er auch nicht. entspricht ihm nicht und nicht seinem wesen. aber er liebt dich - er steht zu dir. was willst du mehr!