Aptamil Ar- Frage hab

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wunderbaum 22.06.10 - 08:38 Uhr

Da meine Kleine soooo viel am Spucken ist ( ich wechsel ihr stündlich die Sachen, einschließlich mir), habe ich jetzt seit gestern Aptamil Ar gegeben, das verträgt sie bisher gut und hat auch kaum noch gespuckt, so gut wie gar nicht mehr, aber ich glaube sie bekommt Blähungen. Ist das normal, dass die Milch fast nur noch aus dickem Milchschaum besteht? Kommt mir so vor. Ist wirklich sehr sehr schaumig. Kennt sich jemand aus?

Beitrag von 19jasmin80 22.06.10 - 08:54 Uhr

Ich würde das Fläschchen nach der Zubereitung und dem Schütteln einfach noch nen Moment stehen lassen denn der Schaum und die Bläschen sind nämlich Hauptursache für Bauchweh und Blähungen ;)

Wir tun Lefax ins Fläschchen, da lösen sich die Bläschen (der Schaum) dann schon in der Flasche auf.

Beitrag von wunderbaum 22.06.10 - 08:57 Uhr

dAs mit dem Stehenlassen ist leichter gesagt. Man muss die MIlch ja sowieso 7 MInuten quellen lassen, aber wenn sie hat gestern Abend ihre Milch nicht ganz ausgetrunken und als ich heut Morgen dann das Fläschchen auswaschen wollte, war ja noch der Rest von gestern drin, das war auch reiner Milchschaum, immernoch #kratz

Beitrag von steffsche84 22.06.10 - 09:12 Uhr

Hey,

ich kenne das. Du darfst die Flasche nicht schütteln!! Nur mit ner Gabel oder Löffel umrühren. Dann hast du so gut wie keine Blasen.

Lg steffsche

Beitrag von wunderbaum 22.06.10 - 09:19 Uhr

Dann werd ich das mal versuchen. Es steht halt in der Zubereitungsanleitung, dass man KRÄFTIG schütteln soll :-) Hat mich dann auch gewundert.

Beitrag von 19jasmin80 22.06.10 - 13:37 Uhr

Dann rühr mal #schwitz, dann kannste die Nahrung nämlich gleich in den Abfluss schütten denn das wird nichts mit dem Rühren :D

Wenn ich das Fläschchen geschüttelt und das Lefax dazugetan habe dann vermenge ich alles, indem ich die Flasche in kreisenden Bewegungen hin und herschlenker sodass sich dabei die Bläschen auch noch auflösen können. Schwer zu erklären...

7 Minuten warten ist mir neu und in der Zeit würde sich mein Zwerg wohl wegschreien vor Hunger #schein

Beitrag von wunderbaum 22.06.10 - 13:42 Uhr

habs jetzt heut schon 2 mal gerührt und es wird suuuper!! #pro

Beitrag von 19jasmin80 22.06.10 - 13:57 Uhr

Na wenns ja doch klappt, freut mich das für Dich und Deinen Wurm.

Beitrag von krisksc 22.06.10 - 22:52 Uhr

Genauso haben wir es auch immer gemacht. Einen (winzigen) Spritzer Lefax rein und schon war der Schaum dahin :-D

LG krisksc

Beitrag von angel2110 22.06.10 - 09:52 Uhr

Hallo.
Das kann schon sein.
Ich gebe BEBA AR. Hab das vom Kinderarzt bekommen. Hat zu Aptamil auch den Vorteil dass es nicht nachquellen muss.
Auf den Packungen steht auch drauf "nach Rücksprache mit dem Arzt" bzw. "Nur unter ärztlicher Aufsicht"
(Es kann ja auch sein dass es gesundheitliche Gründe hat.)
Jedenfalls hat der KiA gesagt, dass es damit zu Verstopfung kommen kann.
Ich würd an deiner Stelle einfach mal mit dem Arzt Rücksprache halten.
LG angel

Beitrag von ani771 22.06.10 - 22:28 Uhr

Wenn du nicht zurecht kommst:
meine ist ein absolutes Speikind und sie bekommt Milupa Milumil1- darunter Nestargel aus der Apotheke gemischt!!
Sie spuckt noch, aber lange nicht mehr soviel wie vorher!! Bauchweh und Blähungen gibt es soweit auch nicht!!

Naja:und es ist eine viel billigere Alternative;)

LG ani771