Woher wisst ihr wie ihr eure Hochzeit gestalten möchtet?!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von nilischlumpfinchen 22.06.10 - 09:47 Uhr

Hallo Mädels #winke

im Moment tue ich mich etwas schwer damit, wie wir unsere kirchliche Hochzeit gestalten sollen/wollen. Ich habe tausend Ideen, weiß aber nicht sooo richtig was ich will... #schwitz#kratz#klatsch

Jetzt wo ich das lese, hört es sich ja noch schlimmer an...

Also, mein Mann und ich haben 2008 standesamtlich geheiratet, im kleinen Kreis, ca. 30 Gäste, kirchlich haben wir immer ein wenig vor uns her geschoben, wegen der hohen Kosten, etc. Jetzt haben wir uns entschlossen nicht mehr länger zu warten und werden nächstes Jahr endlich auch kirchlich heiraten, aber ich bin total planlos.

Wir wollen dieses Jahr noch umziehen, d.h. unter anderem, dass wir gar nicht genau wissen wo wir heiraten sollen (traditionell zu Hause wo meine Eltern wohnen, oder hier wo seit ein paar Jahren unsere neue Heimat ist; das ist aber eigentlich das geringste unserer "Problemchen" #schein)

Ich weiß ihr könnt mir schlecht sagen, was ich möchte, aber vllt könnt ihr mir ja sagen, wie ihr entschieden habt, wie ihr feiert, in welchem Stil (mit Polterabend, welcher Rahmen, Gästeanzahl, etc.)?

Ich werde mich nicht wundern, wenn ich keine Antworten bekomme #hicks#schein#rofl

Vielen Dank eure nili #blume

Beitrag von dschinie82 22.06.10 - 09:55 Uhr

Hallöchen Nili....

... erstmal: Du hast ja noch ein wenig Zeit, um dir Gedanken zu machen und dich zu entscheiden.
Wir heiraten am 30.07. standesamtlich und kirchlich. Ich habe das Ganze erstmal natürlihc mit meinem Partner besprochen, denn einig muss man sich ja auf jeden Fall sein. Dann war klar, dass wir beide eine große Feier wollen mit allem Drum und Dran. Haben dann erstmal geschaut, wen wir einladen, dann die Location ausgewählt und danach kamen erst die ganzen Kleinigkeiten.
Ich für mich wusste, dass ich in weiß heiraten möchte. Das Kleid hatte ich dann schnell und ich freu mich auf Montag, denn dann kann ich es wieder anziehen und es wird geändert... #huepf
Ja, was soll ich sonst noch schreiben... von der Deko her hatte ich anfangs andere Vorstellungen, aber nach Gesprächen mit dem Gasthof, der Floristin und anderen Leuten, hat sich alles noch verändert. Versteif dich nicht so auf deine Sachen, denn die Leute (wie Florist, Gasthof) haben Erfahrungen und können dir Tipps und Anregungen geben! Uns hat das sehr geholfen.

Tja, zum Ort der Feier kann ich nicht viel sagen. Wir feiern in meiner Geburtsstadt, wo wir auch leben, so dass es da keine weiteren Überlegungen gab. Allerdings ist die Kirche im Nachbardorf, wo meine Eltern wohnen und ich auch gewohnt habe. In der Kirche wurde ich bereits getauft und konfirmiert und mein Sohn wurde dort auch getauft. Deshalt war es mir wichtig, dass ich dort kirchlich heirate.

Also, ich hoffe, ich konnte in paar Anstöße geben.

Viel Spaß! :-)

LG
Dschinie

Beitrag von majleen 22.06.10 - 10:01 Uhr

Hallo!

Ja, eine Hochzeit zu planen ist nicht einfach. Ich hab zwar nur standesamtlich geheiratet, aber trotzdem eine schöne Feier gehabt.

Ich denke eine gute Entscheidungshilfe ist, wenn man einfach mal aufschreibt, was einem so in den Sinn kommt.

Auch die Finanzen sind eine Entscheidungshilfe. Die Hochzeit soll schließlich nicht euer Budget sprengen.

Komischerweise wußten wir damals ziemlich genau, was wir wollten. Meine Lieblingsblumen als Brautstrauß. Gefeiert haben wir in dem Restaurant in dem auch schon meine Eltern gefeiert hatten. Brautkleid und Anzug haben wir gemeinsam ausgesucht (haben meine und seine Eltern auch so gemacht) und ich fands super.

Ich denke, daß das Ideensammeln und ordnen am besten ist.

Liebe Grüße

Majleen


Beitrag von knackfloh75 22.06.10 - 10:02 Uhr

Hallo nili#winke

Zuerst: Mach Dir kein dicken Kopf so schlimm ist das nicht;-) bei uns is bzw wars genauso, daß wir nicht wussten was wie wo wer:-)

Wir haben es dann so gelöst: Unsere Standesamtliche war in dem Dorf aus dem mein Mann kommt wo wir auch wohnen. Unsere kirchliche findet in meinem Heimatort statt weil das für mich auch einen sehr emotionalen Grund hat (meine Großeletern haben sich in dieser Kirche das ja Wort gegeben und das hielt wirklich bis zum Tode)
Da ich sehr an den beiden hing war das für meinen Mann keine Frage. Zur anschließenden Feier sind wir dann im nahe liegenden Berggasthof mit ca.90 Gästen (groooooßßßßßeee Verwadschaft und Freunde) Zur Musikalischen Unterstützung haben wir ein Trio die Kunterbunt spielen aber Hauptsächlich Bayrisch (wir leben im tiefsten Bayern) Polterabend hatten wir keinen.

Vielleicht konnte ich Dir Helfen...

Viel Spass bei Deinen Vorbereitungen
Ganz Liebe Grüße

Beitrag von nilischlumpfinchen 22.06.10 - 10:20 Uhr

Hey Mädels,

wow, vielen Dank für eure lieben und schnellen Antworten #herzlich#ole.

Ihr habt Recht, ich werde jetzt erst einmal meine Ideen sammeln, aufschreiben was mir einfällt, um dann zu sehen was mir wichtig ist.
Mein Mann wird wohl am besten das Gleiche machen und dann können wir uns zusammen setzen und gemeinsam besprechen was wir möchten, schließlich ist es ja UNSERE Hochzeit.

Vielen, vielen Dank für eure Hilfe, wenn ihr noch weitere Ideen oder Anregungen habt, immer her damit #verliebt

Liebe Grüße, nili #winke

Beitrag von 04.06-mama 22.06.10 - 10:51 Uhr

Hallo,

mir geht es ähnlich wie dir nur sind wir schon seit 2004 standesamtlich verheiratet und haben die kirchliche Hochzeit Jahr für Jahr weiter nach hinten verschoben. Erst kam Hausbau, dann Kind Nr. 1, dann Kind Nr. 2, dann war ich zu dick (Schwangerschaftskilos), da möchte Frau ja auch nicht heiraten und und und ...

So, nächstes Jahr soll es dann aber wirklich auch bei uns soweit sein, immerhin bin ich ja nicht mehr die jüngste .... aber im Moment weiß ich auch noch gar nichts, nicht wo wir heiraten sollen (in meinem Geburtsort oder hier wo wir leben), wer alles eingeladen werden soll, wo die Tafel stattfinden soll, usw.

Das einzige was ich zu 100% weiß ist das ich ein wunderschönes schlichtes Brautkleid in weiß möchte und wir neue Eheringe kaufen werden da ich meinen Ring seit der 2. Schwangerschaft nicht mehr auf den Finger bringe (???).

Vielleicht hören/lesen wir ja wieder voneinander.
Lg 04.06-mama

Beitrag von nilischlumpfinchen 22.06.10 - 14:21 Uhr

Mir gehts da eigentlich genauso wie dir, ich weiß auch, dass ich ein richtig schönes weißes Kleid haben möchte, aber der Rest!? #kratz

Uns wird schon was einfallen ;-)

lg nili #winke

Beitrag von merline 22.06.10 - 16:03 Uhr

Für uns war von vorn herein ziemlich schnell klar, was für uns wichtig war:

- excellentes Essen (kein Buffet, sondern Menü)
- schönes, edles Ambiente
- Standesamt UND Kirche
- nur die wichtigsten Menschen dabei und keine Riesengesellschaft (wir waren 28 Personen)
- nicht im normalen Standesamt (wir waren in einem kleinen Museum, direkt daneben die Kapelle)

und was wir auf keinen Fall wollten:

- Polterabend
- Band
- blöde Spielchen
- Ave Maria in der Kirche und schon gar nicht "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" #schock so schön der Film auch ist.......

was wir gern gehabt hätten, aber entweder finanziell oder organisatorisch nicht zu realisieren war:

- altes englisches Taxi
- Gospelchor
- "Air" von Bach in der Kirche (Organist hatt 2 Tage zuvor Unfall und Ersatz konnte das nicht :-(

LG Merline


Beitrag von nilischlumpfinchen 23.06.10 - 08:39 Uhr

Hallo Merline,

danke für deine Antwort! :-D

Und ja, mir geht es eigentlich auch so, dass ich definitv weiß was ich nicht möchte, aber was ich will ist noch nicht so klar. Deswegen denke ich dass es wirklich am Besten ist, wenn ich mal eine Zeit lang alle Ideen sammel, die ich im Kopf habe und anderswo sehe oder lese um dann vllt leichter eine Vorstellung zu bekommen, was wir gerne möchten, auf was wir gar nicht verzichten können, etc.

Auf einen Polterabend habe ich eigentlich auch keine Lust, ich möchte auch keine Standardhochzeit, muss aber mal schauen, was mir da noch einfällt, exclusiv fände ich sehr gut, aber dagegen spricht, dass ich meine Familie gerne dabei haben möchte und die ist riesig :-D Also wird es wohl eher so ein Mittelding, mal schauen ;-)

Sonnige Grüße von der nili #blume