Warum reden mir alle die ambulante Geburt schlecht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 10:42 Uhr

Hallo ihr Lieben.
Ich habe meine Tochter auch schon ambulant enbunden,das heisst ich bin 2 Stunden nach der Geburt wieder nach Hause gefahren und fand es wunderschön.
So konnte ich mich in Ruhe auf alles einlassen,war in meiner gewohnten Umgebung und die Hebamme war auch jeden Tag hier und hat mich unterstützt.
Nun möchte ich unsere 2 Tochter auch wieder ambulant zur Welt bringen und mir wird das von allen schlecht geredet :-[ .
Ich denke es ist auch für die Grosse klasse,wenn Mama und das Baby zu Hause sind,klar kann ich mich nicht gleich so um sie kümmern,aber ich kann sie gleich mit einbeziehen.
Sogar die Sprechstundenhilfe beim Kinderarzt meinte,ob ich mir das gut überlegt hätte,schliesslich wird man im Krankenhaus umsorget etc :-[ .
Alle wollen mir das schlecht reden.
Warum :-( ?
Ich habe jede Menge Unterstützung und denke,dass ich es auch diesmal wieder gut schaffen werde...
Sorry für das Sinnlosposting,aber irgendwie macht mich das traurig.
Liebe Grüsse Sarah
33 ssw

Beitrag von julis8 22.06.10 - 10:43 Uhr

sag den Leuten einfach, dass Du das Kind bekommst und nicht sie.

Das ist echt das nervige am schwanger sein. Alle anderen wissen immer etwas besser.

lass Dich nicht ärgern.,

lg

Beitrag von mauz87 22.06.10 - 10:45 Uhr

Machs so wie DU ES WILLST. Feiabend ;)

Egal was andere sagen.

Da bin Ich froh das Ich so stur bin =)...

Ins eine Ohr rein aus dem anderen wieder raus =)..


lG

Beitrag von 8baby8 22.06.10 - 10:50 Uhr

bei meiner ersten war ich ne Woche in der Klinik die Zeit war nicht toll... bei meinen Sohn bin ich nach wenigen Stunden nach Hause das war wunderbar... bei den Zwillingen war ich lange in der Klinik wegen dem Kaiserschnitt und die Anpassungsstörungen der Kleinen... nun wird es wieder ein KS und werde so 4 Tage da sein müssen... Spontan wäre ich wieder am selben spätestens am nächsten Tag nach Hause....

Beitrag von flatjani 22.06.10 - 10:45 Uhr

Mach es so, wie Du es für richtig hälst und geb auf die anderen Meinungen einfach keine Acht. Du bekommst das Kind und kein anderer.

Beitrag von ladyhexe 22.06.10 - 10:47 Uhr

ich denke mal deine Umgebung möchte es nicht schlecht reden sondern sie sorgt sich nur um dich und deine grosse...

Du wirst einfach ein wenig zeit nach der geburt für dich und das baby brauchen..

und ob du die zeit dann wirklich hast wenn du schon nach 2-3 std. das Kh verlässt ist fraglich,denn deine grosse wird dich auf jedenfall in anspruch nehmen wollen..



Beitrag von sarah05 22.06.10 - 10:48 Uhr

Ich habe ihr erklärt,dass ich dann zwar zu Hause bin,aber mich noch nicht so um sie kümmern kann und das versteht sie und sagt,dass sie es besser findet als wenn ich im Kh bleiben würde...

Beitrag von ladyhexe 22.06.10 - 10:53 Uhr

Das ist süß von ihr...

wenn es nach mir gingen würde dann würde ich auch am nächsten tag nach hause gehen wollen..

doch dadurch das ich dann streilisiert werde,muss ich wohl oder übel 2-3 tage im kh bleiben :(

Meine 2 kids sind ja schon soweit das die versthen was mit mir ist und warum ich dann im kh bleiben muss :)

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 10:58 Uhr

Ja,das ist schön,wenn die kids das verstehen können :-D

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 10:47 Uhr

Ihr habt Recht,vielen Dank.
Ich freue mich so auf die Kleine und auch auf die Geburt und ich finde es einfach Schade,dass es dann so schlecht gemacht wird.
Liebe Grüsse

Beitrag von maylu28 22.06.10 - 10:52 Uhr

Ach, nimm es doch nicht so schwer....

Du wirst immer Leute finden, die das eine gut finden und das andere schlecht und umgedreht.... Die Welt ist so...

Es gibt viele die sind absolut für einen ambulante Geburt, hier auch im Forum und andere sind lieber 2-3 Tage im Krankenhaus, wo ich auch dazu gehöre.
Aber dennoch hat doch beides seine Berechtigung. Jeder macht halt seine guten und schlechten Erfahrungen und deswegen posen hier die Leute.....

Wenn Du gleich wieder nach Hause kannst, ist doch super und wenn Du, wie Du ja schreibst auch genügend Hilfe hast ist doch alles bestens.

Es hat alles seine Vor- und Nachteil, die Welt ist nicht schwarz/weiss, sie ist BUNT!!!!!

#liebdrueck Maylu

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 11:00 Uhr

Da hast du Recht :-D

Beitrag von chez11 22.06.10 - 10:52 Uhr

huhu

ich hab zwar nicht ambulant entbunden hab mich aber bereits am nächsten tag selbst entlassen, mir war das viel zu langweilig in der klinik und was heisst umsorgt, machen tut man ja trotzdem alles allein und das kann ich genauso gut daheim.

ich hab mich damals auch gefragt wozu ich 3 tage in der klinik bleiben sollte, ist doch quatsch wenns einem gut geht.

ich hab mir zumindest diesmal auch wieder vorgenommen eher nach hause zu gehen, hier in unserem jetzigen KH bleiben selbst die normal entbindenden 5 tage#schock ne das will ich nicht haben insofern alles o.k. ist werd ich auch am nächsten tag heim gehen.

lg#winke

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 11:01 Uhr

Ja,so sehe ich das auch :-D

Beitrag von sandra7.12.75 22.06.10 - 10:55 Uhr

Hallo

Oh Gott wie ich sowas liebe #schrei#zitter.Ich möchte unser 5.Kind daheim zur Welt bringen.
Na ich warte auch schon auf dämliche Sprüche.

lg

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 11:02 Uhr

Ja,wir habens schon nicht leicht ;-)

Beitrag von 8baby8 22.06.10 - 11:03 Uhr

Hausgeburt oh ein Abenteuer hab total Respekt vor Frauen die das machen...

Beitrag von sandra7.12.75 22.06.10 - 11:05 Uhr

Hallo

Nr.2 und 3 waren ambulant und der Bubi kam vor 4 Jahren daheim zur Welt.

Jetzt plane ich wieder eine aber nur wenn alles stimmt.

So muß weiter streichen.

lg

Beitrag von schnucki1977 22.06.10 - 11:04 Uhr

hallo
also icvh bekomme unser neuntes kind und ich habe alle ambulant bekommen und ich war froh als ich nach 2-3 std wieder zu hause war.im kh ist es eh viel zu laut zu hause ist es ruhiger zu hause ist das baby in einer tollen gegend das sie schon vor der geburt gehört hat. ich finde es toll wenn man eine ambulante geburt macht und ich sage dir mache es höre nicht auf andere.wünsche dir eine tolle geburt und eine tolle zeit mit baby
lg schnucki1977#winke

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 11:06 Uhr

Vielen Dank.
Das wünsche ich dir natürlich auch :-D

Beitrag von melina24-09-07 22.06.10 - 11:04 Uhr

also ich habe et am 8.12 und werde wenn ich z.b an weihnachten oder sylvester (feiertage) entbinde (ich hoff mal nicht) auch ambulant entbinden da ich dann diese feste mit meinen mäusen zuhause unterm baum verbringen will! ab 1.1 bleib ich auch gerne 2 tage drinnen, "um den besuch abzufertigen" dann hab ich @ home meine ruhe! aber ich bleibe definitif keine 5 tage mehr drinnen (wie bei melina) trotz spontangeburt ohne risse und schnitte und stillen (möcht nicht wissen wie lang ich hätte drinnen bleiben sollen wenn ich eines dafon gehabt oder gemacht hätte#zitter), sehe dafür auch keinen grund

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 11:07 Uhr

Also gerissen bin ich auch ordentlich,das war aber kein Grund nicht nach hause zu dürfen.
Die Hebamme war ja jeden tag da und hat sich die Wunde angesehen :-D

Beitrag von schnatterinchen 22.06.10 - 11:18 Uhr

Hallo Sarah!

Ich verstehe Dich voll und ganz!!! Ich strebe für die zweite Geburt auch eine ambulante Entbindung an. Hier ist alles durchorganisiert, Schatz hat Urlaub ab beginnender Geburt bis drei Wochen danach... Trotzdem erklären mich 50 % der Leute für verrückt. Mit dem Zweiten bleibst du besser im Krankenhaus. blablabla!!!

Umsorgt hat mich Krankenhaus bei der ersten Geburt keine Sau! Dafür haben die alles doch keine Zeit. Da ruhe ich mich lieber zu Hause aus und lasse mich von meinem Mann, unserer "Großen" (3 Jahre), der unterstützenden Familie und der Hebi verwöhnen!!! Schließlich sind wir nicht krank!!!

Ich wünsche dir ein wunderschönes ambulantes Wochenbett! Genieß die Zeit (ich fand es damals toll, meine Schwester dabei zu unterstützen. Die hat ihre Zweite auch ambulant bekommen und ich habe die erste Woche bei ihr gewohnt, um ihr zu helfen- Mann konnte keinen Urlaub nehmen... es war toll, die kleine Familie beim Zusammenwachsen zu begleiten!!!)

Liebe Grüße, Anne mit Johanna (26.01.2007) und Ü-#ei ((ET 02.08.2010)

Beitrag von sarah05 22.06.10 - 11:29 Uhr

Vielen lieben Dank.
Das wünsche ich dir natürlich auch :-) .
Schön,dass mich jemand versteht #liebdrueck
Liebe Grüsse

Beitrag von susi321 22.06.10 - 11:32 Uhr

Zu mir haben auch alle gesagt:

Was, das tust du dir an? Da wüd ich lieber im KH leiben.. da hast dein essen und deine Ruhe usw usf.#bla

Ich habs dennoch fast ambulant gemacht.. (do nachts entbunden samstag früh heim-.... wegen nachblutungen)

Und nix bereut!!!! Die Dame neben mir hat heftigst geschnarcht und ich dafür NIX... deshalb war ich froh als mein Mann mich abholen kam!!)

Und es war toll!!! So richtig brauchte ich das Wochenbett nicht weils mir ziemlich gut ging.. dennoch war mein Mann daheim und alles klappte suuuper....

Würds immer wieder machen!!!!!

glg Sarah mit Lara 2 Jahre #verliebt und Isabell 8 Wochen#verliebt

  • 1
  • 2