Glasfläschchen vs. Kunststofffläschchen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dini80 22.06.10 - 12:53 Uhr

Hallöchen,

starte mal eine kleine Umfrage:

Welche Fläschchen nehmt Ihr bevorzugt?

Hintergrund ist der Schadstoff Bisphenol A in den Kunststoffflaschen.

ursprünglich wollt ich meine inzwischen 3 Jahre alten Aventflaschen wieder verwenden, nur neue Sauger kaufen. Jetzt bin ich verunsichert, ob es wirklich überall draufsteht, dass dieser Stoff nicht drin ist!

Wobei Glasflaschen ja sehr empfindlich sind und schnell mal zerbrechen im Eifer des Gefechts!

Bin gespannt auf Eure Meinungen:

Dini80 mit Eleonora fast 3 und #ei 28.SSW

Beitrag von canadia.und.baby. 22.06.10 - 13:08 Uhr

Wir haben die Bisphenol A freien flaschen von Avent.

Ich würde nie Glasflaschen nehmen , ich kenn mich da kann ich mind. ein mal pro woche neue Kaufen^^

Beitrag von carana 22.06.10 - 13:21 Uhr

Hi,
ich hab drei Glasflaschen von Hipp, die stehen immer neben meinem Bett - sind die Frühstücksflaschen. Die fallen nicht so leicht, wenn ich mal mit der Bettdecke um mich haue ;-)
Ansonsten hab ich die BPA-freien Flaschen von Nuk. Hatte erst Avent, aber meine Kleine kam nur mit den Nuk-Saugern klar (oder Tommy Tippie, aber die waren mir zu teuer und zu schlecht zu bekommen in unserem Kaff).
Zudem habe ich die klaren Flaschen von Avent gehasst - die sind innen immer so schnell verkratzt. Diese Nuk, z.B. die mit Micky Mouse drauf, sind anderes Plastik und nicht so anfällig.
Lg, carana

Beitrag von kathrincat 22.06.10 - 13:49 Uhr

wenn drauf steht die sind frei davon sind sie es auch, selbst bei den hausmarken von dm und rossman. glas ist zu schwär

Beitrag von jeremiaskilian 22.06.10 - 14:16 Uhr

Hallo!

Ich nutze die ersten Monate immer Glasflschen! Lassen sich viel schneller abkühlen! Wenn das Baby die Flasche selbst halten kann gibt es Plastik!

Glasflaschen lassen sich zudem leichter reinigen. Die aus Plastik zerkratzen schnell durch die Bürsten und irgendwann setzt sich in den ganzen Rillen die Milch fest! Ich denke die muss man dann viel öfter mal austauschen!

LG nadine

Beitrag von linagilmore80 22.06.10 - 14:25 Uhr

Mir sind die Glasflaschen ständig zerbrochen, also tendiere ich eher zu Kunststoff.
Aber erst mal will ich sehen, was die Brust so hergibt.

Beitrag von emilylucy05 22.06.10 - 20:13 Uhr

Hi!

Ich habe bei beiden Kindern Avent benutzt. Alelrdings hätte ich die Avent Flaschen von meinem Sohn auch weg geschmissen wenn sie schon ohne BPA gewesen wären. Plastikflaschen sol man ja eh hin und fwieder austauschen. Hab ich zwar auch nicht gemacht aber für das 2. Kind hätte ich mir eh neue geholt. Hab nun die BPA freien von Avent denn NUK war bei meinem Sohn katastrophal. Dafür ließen sich die Glasflaschen leichter reinigen.

LG emilylucy

Beitrag von lynley 22.06.10 - 21:30 Uhr

Huhu,

wir hatten von Anfang an Glasflaschen von Nuk.
Lina ist mittlerweile 1 1/2 Jahre alt und in der ganzen Zeit sind uns 2 Flaschen (eine davon heute) kaputt gegangen.

Würde mich jederzeit wieder für Glasflaschen entscheiden.

Auch bei der ersten Trinklernfalsche (z.B. für Wasser) von Nuk haben wir die Plastikflasche gegen Glas ausgetauscht und unsere Motte konnte sie problemlos halten.

Viele Grüße,
Lynley