Immer predigen... und dann selber nicht drauf achten

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wiedoofkannmansein 22.06.10 - 13:59 Uhr

hallo miteinander,

ich muss mal eben meinen kummer mitteilen, ich bin soooooo doof gewesen #klatsch

habe am wochenende gefeiert, bin dann mit nem typen nach hause, hatte keine hintergedanken, hatte eigentlich nur nen schlafplatz gesucht. nun kam es, wie es wohl kommen sollte und es ist doch was gelaufen - und natürlich hab ICH mich belabern lassen, das ganze ohne gummi durchzuziehen (er ist nicht in mir gekommen, aber man weiß ja von lusttropfen und so #gruebel)

ok, vom zyklus her dürfte da nichts passiert sein (zt 21), aber schiss mir was eingefangen zu haben hab ich jetzt schon irgendwie #heul

owei owei, wie bescheuert muss man sein #klatsch

Beitrag von sami.flower 22.06.10 - 14:07 Uhr

Wie du selbst schon geschrieben hast: Wie bescheuert muss man sein...

Nagut,ich drücke dir nun die Daumen das nichts passiert ist und du keine gesundheitlichen Folgen davon trägst. #klee

Lg Kathi

Beitrag von gunillina 22.06.10 - 14:33 Uhr

Herrje, was Geilheit so mit einem macht.
Ich verstehe das aber. Im Eifer des Gefechts WILL man gar nicht an so etwas denken. Man ist spitz und muss es tun, egal, ob mit oder ohne. #schwitz
Geh einen Test machen. Besser noch mehrere (Schwangerschaft, AIDS, was weiss denn ich, ich bin verheiratet und so etwas ist mir - leider??? - schon laaange nicht mehr passiert)
Also, Kopf hoch! Lass alles abklären und verbuche es unter "Das nächste Mal werde ich es nur MIT machen".
L G
G. (der Punkt ist für Daddy höchstpersönlich)

Beitrag von sami.flower 22.06.10 - 14:36 Uhr

"und natürlich hab ICH mich belabern lassen,"

Klingt nicht so als würde die es vor Geilheit vergessen haben;-)

Beitrag von thyme 22.06.10 - 16:27 Uhr

Nein, dafür hab ich kein Verständnis. Nö. Ich hatte auch meine wilden Zeiten, aber ohne lag wirklich nie, niemals drin. Wäre schon sehr misstrauisch geworden, hätte einer ohne gewollt. Ich meine, die Chance dass man sich da was einfängt steigen bei so einem Charakter rapide an.
Ich wünsch dir, dass die Sache noch einmal gut gelaufen ist. Aber vergiss den AIDS-Test nicht, in drei Monaten.

LG thyme

Beitrag von dkfjoernc ir 22.06.10 - 17:16 Uhr

Hi

Ja, solche Situationen kenn ich auch. Und dann, hab ich neulich endlich meinen Verstand eingesetzt und ein Kondom benutzt und dann ist das scheiß ding geplatzt.

Sicher ist nur die Abstinenz...

wird schon nix passiert sein...

Beitrag von unbekannte123__*___ 22.06.10 - 17:52 Uhr

Tja,

ich glaube diese Fehler macht man nicht allzu oft.

Jedoch ist mir dies wo ich jünger war, doch auch schon mal passiert #hicks

und ich muss sagen, ich war auch #schwitz

ABER denk dir einfach: Das nächste mal mit! Dann kannst du über den Abend mit einem Grinsen als mit einem schlechten Gewissen nachdenken.

Wird schon nix schiefgegangen sein. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser! Steigere dich nur nicht all zu dolle rein und mal nicht den Teufel an die Wand.

#winke

Beitrag von grafzahl 22.06.10 - 19:30 Uhr

Ich glaube, die Häufigkeit der Kondomnutzung bei gelegentlichen One-Night-Stands wird sehr überschätzt.

Hilft dir jetzt nur nicht wirklich.

Ich finde aber, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist. Ist dein Leben. Deshalb finde ich Vorwürfe absolut deplatziert.

Wichtig finde ich nur, dass man seinen festen Partner nicht mit rein zieht, in dem man sich beim Seitensprung was einfängt und das an den Partner weiter gibt.

Beitrag von *** 22.06.10 - 20:55 Uhr

Das gilt natürlich auch für zukünftige Partner! Auch wenn einige raten, dass du dich nicht verrückt machen sollst: Lass' dich auf jeden Fall untersuchen. Aber nicht morgen, sondern in 3 Monaten. Sonst bekommst du möglicherweise ein falsch negatives (für dich natürlich positives ;-)) Ergebnis, obwohl du trotzdem infiziert sein könntest.

Ich drücke die Daumen, dass nichts passiert ist! #klee Und nächstes Mal: Hirn an! ;-)

Beitrag von nick71 22.06.10 - 21:49 Uhr

"Das gilt natürlich auch für zukünftige Partner!"

Das seh ich etwas anders.

Auch ein zukünftiger Partner trägt die Verantwortung ausschließlich für sich selber...er wird ja nicht gezwungen, ungeschützt Sex mit ihr zu haben.

Zum HIV-Test und ggf. dem Ausschluss anderer Geschlechtskrankheiten würde ich ihr in ihrem eigenen Sinne natürlich trotzdem raten.

Beitrag von *** 23.06.10 - 08:25 Uhr

Sicher trägt jeder auch die Verantwortung für sich selbst. Aber mal ernsthaft: Bittest du jeden deiner Partner vor dem ersten ungeschützten Sex zum AIDS-Test? Das wäre nämlich die einzig logische Konsequenz, die man aus deinem Statement ziehen kann. Mein Partner kann nie wissen, was ich in meiner Vergangenheit "getrieben" habe (und schon gar nicht mit wem und wie). Also muss er mir vertrauen oder einen Test fordern. Und Letzteres machen sicher die Wenigsten.

Also für mich ist es eine Frage des Anstandes, dass ich es niemals so weit kommen lasse, dass jemand auch nur der potentiellen Möglichkeit ausgesetzt wird, sich mit einer Krankheit anzustecken. Mal ausgenommen solche Krankheiten, die man sich unbemerkt einfängt (z.B. eine Pilzinfektion).

Beitrag von renate63 23.06.10 - 09:12 Uhr

Hallo,

mach dich nicht verrückt auch wenn hier alle mit erhobenem Zeigefinger schreiben.
HIV ist gefährlich aber bei weitem nicht so ansteckend wie hier mache schreiben. Da gibt es ander Krankheiten die man sich leichter einfangen kann.

Eine 100 % Sicherheit gibt es nicht selbst in Partnerschaften weiß man nicht was der ander so treibt. Man kann 10 Jahre zusammensein und ist der Meinung man ist nur der einzigste und der Partner geht schon seid Jahren fremd ohne Gummi.

Übrigens es sterben mehr an Krebs durchs Rauchen als durch HIV. Aber es schreit keiner so heftig gegens Rauchen als wenn jemand einmal ohne gepoppt hat.

Beitrag von seelenspiegel 23.06.10 - 15:23 Uhr

<<<<owei owei, wie bescheuert muss man sein>>>>

Meine Güte.....ist schon schlimmeres passiert.

Lass beim Arzt einen Blutcheck machen, und sag dort offen, dass die Möglichkeit besteht, dass Du dir was unerwünschtes eingefangen hast, und Du Sicherheit möchtest.

Schwatest kannst Du ja selber machen.

Beitrag von 2010jana 23.06.10 - 15:39 Uhr

Ja da kann ich wohl oder Übel ein Lied davon Singen einaml wirklich nur 1 mal einen One Night stand gehabt & zack wars Pasiert #schwanger.

Aber ich steh zu meinen Fehler den ich ich begangen habe & aber ich freue mich total auf meine Kleine auch wens nicht geplant war.

Aber eien Test Würde ichdir auch Raten damit du weißt gut alles in ordnung oder :-[ Scheiße was aufgelesen

Ich drücke dir die Daumen das nix ist

Beitrag von wiedoofkannmansein 24.06.10 - 08:29 Uhr

danke euch allen für eure freundlichen antworten

in einem günstigen moment werd ich den guten herren (es war kein fremder, wie man aus dem beitrag hätte lesen können ;-)) mal drauf ansprechen inwiefern ich mir gedanken machen muss und dann aber wohl trotzdem einen test anstreben #gruebel #zitter

nen ganz lieben gruß euch allen