VU ohne US!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nani85 22.06.10 - 18:44 Uhr

Juhuu Mädels!!#winke

Hab am feitag das erste mal einen Termin bei dem kein US gemacht wird, aber wie wird da überprüft ob es dem baby gut geht??

US will ich keine extra weil dieser mich 40 euro#schock kosten würde und das find ich ganz schön habbig.

GLG Steffi und #baby14+4

Beitrag von freundliche 22.06.10 - 18:49 Uhr

Hallo,

direkt überprüft wird es nicht!

Es wird der MuMu abgetastet... wie der Fundusstand ist... und bei mir wird dann immer vaginal US gemacht aber nur vom Cervix, also dieser wird ausgemessen...

ob es dem Baby gut geht, wirst du so eig. nicht erfahren... nur beim US... oder dann später bei den CTG´s oder wenn du das Baby spürst...

wenn du bedenken hast wegen dem Baby, solltest du es deinem FA sagen, vielleicht macht er ja trotzdem nen US...;)

Beitrag von qrupa 22.06.10 - 18:57 Uhr

Hallo

auch ohen US kann man feststellen ob es dem Baby gut geht.
man kann die Herztöne ohne US kontrollieren, tasten ob die gebärmutter richtig wächst, ob genügend Fruchtwasser da ist, etwas später auch die Größe des Babys sehr genau ertasten (viele Hebammen können das mit der Hand genauer feststellen als ein Arzt mit US)

Als Laie kann man sich das oft nicht vorstellen, aber auch ohen US kann man alles was wirklich wichtig ist feststellen.

LG
qrupa

Beitrag von ferkel78 22.06.10 - 18:57 Uhr

#oleHi,

also bei mir werden bei den VU ohne US immer noch die Herztöne abgehört. Kein CTG, mit so nem kleineren Gerät, das beruhigt wenigstens etwas.#schwitz

Lg, Daniela und Krümel 28,SSW

Beitrag von anyca 22.06.10 - 19:08 Uhr

Mal ganz platt gesagt - wenn dem Kind ein Arm fehlt, kann der Arzt das zwar per US sehen, aber er kann auch keinen dranzaubern. Und wenn das Herz nicht mehr schlägt, kann er den Embryo nicht reanimieren. Es macht also im Endeffekt keinen Unterschied, ob er sieht, obs dem Baby gut geht, oder ob er es nicht sieht.

Wenn er dagegen bei Dir erhöhten Blutdruck, Eisenmangel, Eiweiß im Urin o.ä. feststellt, kann er etwas TUN - daher sind diese Untersuchungen sinnvoller als US.

Beitrag von scheckse 22.06.10 - 19:25 Uhr

seh ich auch so. vom gucken is noch keiner gesund geworden!
ich lass gar keinen ultraschall machen und genau deshalb weiß ich IMMER obs meinem baby gut geht oder nicht, nicht nur alle paar wochen, wenn einer "guckt"
dir sieht man doch auch nicht immer von außen an, obs dir gut geht oder nicht. warum sollte das bei nem baby, das man nur schemenhaft erkennt anders sein?
vom ständigen gucken, verlernt man außerdem das fühlen.
es gibt nur genau eine person, die 24h am tag mit deinem baby zusammen ist, am besten fragste die mal, wies dem baby geht ;-)

Beitrag von qrupa 23.06.10 - 08:30 Uhr

Hallo

ich seh das genau so. OK, ich hatte zu anfang einen US um zu sehen wie viele es sind und werde zum Ende nochmal einen machen lassen müssen um für die HG zu sehen ob die Plazenta nicht auf der alten KS Narbe sitzt.

LG
qrupa

Beitrag von anyca 23.06.10 - 14:46 Uhr

Naja, GAR keinen US fände ich riskant, weil man da ja auch z.B. eine Plazenta praevia übersehen kann. Aber dauernd ist eben auch nicht nötig.

Beitrag von nicolemsl 22.06.10 - 19:40 Uhr

Also ich hatte letzte Woche VU und hätte eigentlich keine US gehabt, da hätte die FÄ dann die Herztöne abgehört. Aber ich wollte gerne (bei meiner FÄ kostet das 20 €) weil ich wissen wollte ob man das Geschlecht schon erkennen kann. Konnte an nicht, aber mein Mann war das erste mal mit und da konnte ich ihm das auch nicht verwehren unsern Nachwuchs mal zu sehen ;)

LG Nicole + #ei 16+4