Sicherheitsvorschriften Müllsammelaktion im KiGa - HILFEEEE!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von uli4772 22.06.10 - 19:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich war ganz lange nicht mehr hier - nun muss ich aber einmal posten und Euch um Eure Hilfe bitten.
Die Waldgruppe meines Sohnes hat heute eine Müllsammelaktion durchgeführt... schön!
Dann erzählte er mir, dass sie gaaanz viel Müll und Scherben und sogar eine Spritze mit Nadel gefunden hätten... ups.
Wer hat sie gefunden? Na klar, mein Knirps und auf Nachfrage hin erzählte er mir, dass er sie mit bloßen Händen vom Boden aufgehoben hätte! Es gab weder Handschuhe noch Greifzangen mit denen die Kinder ausgestattet worden wären.

Nun die Frage: kennt sich jemand mit Sicherheitsvorschriften in Bezug auf solche Aktionen aus. Mir ist an der rechtlichen Situation gelegen um diese mit der Kiga Leitung diskutieren zu können.

Danke für Eure Rückmeldung - und jetzt platzt mir der Ar.... vor lauter Wut!
Sorry und liebe Grüße
Uli:-[

Beitrag von witch71 22.06.10 - 19:41 Uhr

Ich würde erstmal gar nichts diskutieren, sondern zunächst genauer nachfragen, was da passiert ist. Hat er die Spritze einer Erzieherin gezeigt? Wurde dieser Fund vielleicht schon im Kindergarten vom Personal diskutiert? Macht man sich eventuell bereits Gedanken, die Kinder anders zu "briefen", also ihnen zu sagen, wenn sie bestimmte gefährliche Gegenstände finden, dürfen sie diese nicht selbst anfassen?

Deine Wut nutzt ja nichts, wenn eventuell schon etwas geplant und diskutiert wird, bleib erstmal ruhig und sprich mit den Leuten. :-)

Beitrag von sillysilly 22.06.10 - 20:00 Uhr

Hallo

bei uns gibt es einen ganz tollen Spielplatz wo wir ab und zu mit den Kindergartenkindern hin sind, da lagen ab und zu Spritzen im Gebüsch.

Bei uns war die wichtigste Regel, daß Spritzen niemals, wirklich niemals von Kindern angefaßt werden dürfen.
Das haben wir bei dem besagten Spielplatz immer vorher besprochen.

Zudem meine ich gehört zu haben, daß man die Polizei informiert um Spritzen weg räumen zu lassen, daß man das gar nicht selber machen sollte.

Ich gehe mal davon aus, daß die niemals damit gerechnet haben eine Spritze zu finden, denn sonst läßt man die Kinder nicht "einfach so" Müll sammeln.
Meine einzige Erklärung ist, daß dein Sohn sie schneller in der Hand hatte, als die reagieren können.

Verstehe deine Angst, aber ich würde einfach das Gespräch mit dem Personal suchen

Grüße Silly

Beitrag von windsbraut69 22.06.10 - 21:35 Uhr

"Zudem meine ich gehört zu haben, daß man die Polizei informiert um Spritzen weg räumen zu lassen, daß man das gar nicht selber machen sollte. "

Warum?
Haben die nichts Wichtigeres zu tun, als Müll zu sammeln?

Gruß,

W

Beitrag von sillysilly 22.06.10 - 21:47 Uhr

Hallo

nein, aber uns wurde gesagt, daß die dann einen Auftrag an best. Firmen geben.
Denn früher haben wir als Mütter, Erzieherinnen das weg gemacht, und uns wurde sehr nahe gelegt das zu machen.

Das macht man halt nicht über 110 sondern über die örtliche Nummer der Polizei.

Was soll man sonst machen ?
Die Spritzen liegen lassen, daß sich ein Kind mit HIV oder sonstwas ansteckt

gebrauchte Drogenspritzen zählen als Gefahrengut


Grüße Silly

Beitrag von uli4772 22.06.10 - 20:45 Uhr

Wie gesagt, geht es mir nicht um gute Ratschläge hinsichtlich meines Verhaltens sondern um konkrete Links oder Verweise auf mit Sicherheit existierende Sicherheitsvorschriften (welche ich leider im Web bisher nicht finden konnte). Falls jemand diesbezüglich juristisch auf dem Laufenden ist, bitte um Info!

Danke und Gruß
Uli

Beitrag von arielle11 22.06.10 - 21:37 Uhr

Hallo!

In unserem Kiga wird auch einmal im Jahr Müll gesammelt.

Die Eltern bekommen vorher ein Schreiben, wo auf diese Aktion hingewiesen wird und wie die Sicherheitsvorkehrungen aussehen.

Das heißt:

jedes Kind bekommt Handschuhe ( ich würde es mehr als ekelig finden, wenn mein Kind irgendwelchen Müll ohne diese aufhebt)

mit den Kindern wird schon einige Tage vorher über die Aktion gesprochen und auch darüber das gefährliche Sachen nicht aufgehoben werden

Mein Kind würde in Deinem Kiga bestimmt keinen Müll sammeln, denn grundlegende hygienische Maßnahmen müssen schon sein.

Lg arielle