Braucht man für die Geburt und danach die Geb.Urkunde der Mutter?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maschm2579 22.06.10 - 20:58 Uhr

Huhu,

ich kann mich einfach nicht daran erinnern ob ich die Geb.Urkunde von mir damals braucht oder nicht.
Meine Tante entbindet demnächst und hat erzählt das sie die braucht. Nun fragen wir uns ob sie die wirklich braucht oder einfach nur heimlich heiraten will #gruebel

Ich weiß es es echt nicht mehr, und bei Euch ist es ja nicht ganz so lange her.

Weiß jemand eine Antwort???

lg Maren

Beitrag von 19jasmin80 22.06.10 - 21:01 Uhr

Sie braucht sie glaube ich nur, wenn sie nicht verheiratet ist.

Schau hier stehts auch: http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/geburt/aemter-checkliste

Beitrag von nichtsfunktioniert 22.06.10 - 21:01 Uhr

Hööö?? ?Kapiere ich irgendwie nicht.

Du sagst doch sie entbindet und braucht dafür die Urkunde. Was hat das denn mit der Hochzeit zu tun??? Und ja man braucht sie


Lg Sandra

Beitrag von maschm2579 23.06.10 - 10:41 Uhr

Na, ganz einfach... wir sind neugierig ob sie evlt noch heimlich heiraten will bevor die Maus kommt. Bei uns haben irgendwie alle heimlich geheiratet und nun raten immer alle ganz wild was passiert.

Und sie hat vor vorgestern Ihre Mum gefragt wo die Geb.Urkunde ist weil sie die für die Geburt braucht. Tja und wir dachten viell veräppelt sie uns ;-)

lg

Beitrag von nichtsfunktioniert 23.06.10 - 11:58 Uhr

ach jetzt hats bei mir auch klick gemacht :-) beim heiraten brauchst die ja auch.. Soooorrrryyyyyyyyyyyyy!!!

Na das wäre ja schade ohne Feier! :-(

LG Sandra

Beitrag von matsel 22.06.10 - 21:06 Uhr

also bei meinen hausgebuten habe ich nie meine geburkunde gebraucht. die hebamme leitet das aber auch regulär wie das kh ans standesamt weiter. bin auch nicht verheiratet.
wie es im kh ist, weiß ich nicht.
lg

Beitrag von anela- 22.06.10 - 21:10 Uhr

Ja, wenn sie nicht verheiratet ist.

Beitrag von claudiundfabi 22.06.10 - 21:12 Uhr

also ich brauchte zur geburt keine geburtsurkunde, die brauchte ich erst im standesamt als wir Leni dort angemeldet haben und ihre geburtsurkunde bekommen haben.

In einigen KHs ist es aber wohl so das man dort die Kinder direkt anmelden kann und dort dann auch die Geburtsurkunde fürs Kind bekommt, dann brauch sie die natürlich doch.

Beitrag von kula100 22.06.10 - 21:20 Uhr

Hallo,

wir hatten sie benötigt da unser KH unseren Sohn direkt am Standesamt angemeldet hatte. Da wir nicht verheiratet waren mussten wir ausserdem noch eine Kopie der Vaterschaftsanerkennung mit dazu packen.

lg kula100

Beitrag von lachris 22.06.10 - 22:19 Uhr

Wenn man nicht verheiratet ist braucht man einen Auszug aus dem Geburtenregister. Wenn man verheiratet ist einen Auszug aus dem Eheregister (sind die neuen Fachbegriffe seit 2009).

Urkunden werden nur dann nicht benötigt, wenn die Register bei dem Standesamt geführt werden, in dessen Bezirk das Kind geboren wird.

Zum Heiraten braucht man natürlich auch einen Auszug aus dem Geburtenregister. Aber wenn sie das heimlich machen wollte, hätte sie wohl kaum erwähnt, dass sie eine Geburtsurkunde braucht.

VG lachris