Kann der Frauenarzt...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sabrina2907 22.06.10 - 22:22 Uhr

Also meine Lieben ,
habe da mal ne Frag hatte am Donnertstag meine Fehlgeburt und am Freitag musste ich zum Fa zur Ausschabung ...
Nun ist meine Frage kann der Arzt eigentlich Feststellen warum ich eine
Fehlgeburt hatte .. ???


Vielen Dank für eure Antworten


LG

Beitrag von isilay09 22.06.10 - 23:18 Uhr

Hallo


Tut mir sehr leid was passiert ist :-(

Der FA kann nur das Abortmatrial ins Labor schicken lassen das es dort untersucht wird,aber so kann er es nicht feststellen leider

Ich wünsche dir alles alles liebe und gute



Isilay09 mit #stern#stern#stern#stern im #herzlich

Beitrag von luoda 22.06.10 - 23:57 Uhr

Hallo.

Lass Dich mal ganz doll drücken.

Wie schon meine Vorrednerin geschrieben hat, kann er es nur einschicken und untersuchen lassen. Dir Ursachenforschung wird erst von der Krankenkasse ab der 3.Fehlgeburt übernommen, so hat mir dies mein Frauenarzt mitgeteilt.

Frage doch Deinen Arzt, ob er Deine Gerinnung mal untersucht vom Blut oder vielleicht hast Du auch eine Gelbkörperschwäche. Es gibt noch so viele Untersuchungen. Falls Du noch Fragen hast, beantworte ich Sie Dir gerne.

Gruß Luoda

Beitrag von fraeulein-pueh 23.06.10 - 10:01 Uhr

Nein, das kann auch schon vorher von der KK bezahlt werden. Meine zweite FG wurde ebenfalls ins Labor geschickt und ich musste nichts bezahlen.

Beitrag von luoda 23.06.10 - 12:31 Uhr

Das meinte ich ja nicht. Ich meine die humangenetische Untersuchung.

Gruß Luoda

Beitrag von fraeulein-pueh 23.06.10 - 12:37 Uhr

Hmn,ok. Aber auch die wurde bei mir bezahlt - lag allerdings auch ien begründeter Verdacht vor.

Da wirds wahrsch. anders sein.

Beitrag von fraeulein-pueh 23.06.10 - 10:02 Uhr

Hi,
im Labor kann die FG untersucht werden, aber man findet nur sehr selten etwas. Wenn ansonsten bei dir und deinem Mann alles in Ordnung ist, kann es auch einfach "nur" Pech gewesen sein, dass du den Krümel verloren hast.

LG Püh

Beitrag von kruemelkalli 23.06.10 - 11:40 Uhr

Hallo sabrina2907
es tut mir leid,was dir passiert ist und ich kann dir mitfühlen.bei mir ist es jetzt 11tage her.werde jeden tag dran erinnert,weil ich immer mal noch kurzzeitig richtig blute.
das "abortmaterial"wird im labor untersucht und man kann dort zb. feststellen wie alt die ss tatsächlich war,wie lange der krümel tatsächlich tod war und ob es frucht-oder plazentaanlagestörungen gab.
mein histobefund sagt zb aus,dass mit kruemel soweit alles ok war,ich tatsächlich erst in ende 7.woche war,es kurz vorher also wenige stunden abgestorben ist und die plazenta ok war.allerdings ist in der voruntersuchung-also bei der augnahme im kh festgestellt worden,daß ich eine nach hinten gekippte gebärmutter habe.(retroflektiert)die ärztin meinte,daß es die ursache sein könnte.ich wußte davon-hab ich schon immer gehabt-aber niemand hat mich bisher darauf hingewiesen,daß es eine ursache sein kann und viele frauen solch uteruslage haben.oft richtet sich der uterus in der ss spontan auf,manchmal eben nicht und dann kann es zur fg kommen...
ich drücke dir die daumen ,daß beim nächsten mal alles gut geht und du dich jetzt schnell erholst.
lg!
kruemelkalli