Ab welchem Zyklus Kryo nach negativer ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von baer1 23.06.10 - 07:15 Uhr

Guten Morgen Ihr lieben,

erstmal #tasse und wer mag ein Stück #torte für Euch.

Nun zu meiner Frage. Habe ja leider gestern beim BT ein negativ bekommen (ELSS muß noch ausgeschlossen werden) - nun empfiehlt unsere kiwuklinik mind. einen Zyklus Pause, bis wir mit der Kryo starten.(das ist wohl Standard in der Klinik)

Ich würde aber am liebsten sofort weitermachen - zumal wir dann 2.Zyklen Pause haben, da dann unser Urlaub kommt.

Wie sind Eure Erfahrung? Wann habt Ihr mit der Kryo nach der negativen ICSI gestartet? - Was empfiehlt Eure Kiwuklinik.

Lieben Dank für Eure Antworten.

LG
Baer

Beitrag von dunki 23.06.10 - 07:44 Uhr

Hallo,
ich mußte auch 1 Zyklus pausieren obwohl ich weitermachen wollte, wenn ich darauf bestanden hätte wäre es auch gemacht worden. Doch der Körper braucht wohl einfach diese Ruhephase und bevor man durch Ungeduld den Kryo Versuch auch schon wieder gefährdet habe ich dann lieber gewartet.

Als ich das Ergebnis dann richtig verdaut hatte, da habe ich auch gemerkt das meiner Psyche die Phase der Ruhe gut getan hat.

Ich empfehle daher wirklich lieber zu warten.

Alles Gute

Beitrag von baer1 23.06.10 - 10:42 Uhr

Hallo Dunki,

lieben Dank für die Antwort - oh man, ich würde so gern sofort weitermachen - aber vielleicht ist es ja für mich und meinen Körper ganz gut zu pausieren....

LG #klee
Baer

Beitrag von mascha02 23.06.10 - 09:00 Uhr

Hallo Baer!

Danke für den #tasse! :-)

Ich sollte nach meiner negativen ICSI Anfang März auch einen Zyklus pausieren, das hat man mir empfohlen. Ich war auch ungeduldig und hätte am liebsten gleich weiter gemacht. Mein Körper war aber wohl nach der Behandlung und den ganzen Hormonen völlig durcheinander und ich konnte erst Anfang Juni mit dem Kryozyklus beginnen.

Ich denke der Körper braucht eine gewisse Zeit um sich zu erholen, auch wenn es schwer ist zu warten!

Ich wünsche dir alles, alles Gute!

mascha

Beitrag von baer1 23.06.10 - 10:44 Uhr

Hallo Mascha,

willst Du keinen Kuchen? :-)

Wenn ich hier die Antworten lese, ist es wohl nicht ungewöhnlich zu pausieren - da muß ich mich wohl fügen - und wahrscheinlich tut es mir auch gut...

Danke - Dir auch alles Gute #klee

LG
Baer

Beitrag von mascha02 23.06.10 - 10:50 Uhr

Stimmt! Ein Stück Kuchen könnte ich mir eben auch noch schnappen! :-D

Ein Zyklus ist schneller rum als man denkt! Drücke dir die Daumen, das dein Körper sich schnell wieder einpendelt und du bald weiter machen kannst! #klee

LG

Beitrag von baer1 23.06.10 - 10:59 Uhr

Und ich dachte schon, ich bleibe auf dem Kuchen sitzen :-) lecker Erdbeerkuchen :-)

Tja, ich mußte aufgrund von Dienstreisen bei meinem LG schon vor der 1.ICSI drei Zyklen pausieren - deshalb nervt mich das auch ziemlich - und ich werden im September dann auch schon 37 #schock

LG und Danke #klee
Baer

Beitrag von sunnyeye 23.06.10 - 09:24 Uhr

Guten Morgen,

mir hat man damals sogar standartmäßig zu 2 Monaten Pause geraten.

Ich habe allerdings meinem Dr. abgerungen, daß er nach einem Monat Pause im nächsten Zyklus nachschaut (US+Labor), ob mein Körper sich wieder eingependelt hat und ein normaler Eisprung stattfindet.
Dies war zum Glück so, so das wir (nach 1 Monat Pause, und den hat mein Körper definitiv gebraucht...der 1.Zyklus danach war total durcheinander!) mit der Kryo gestartet haben. ;-)

Und die war dann erfolgreich. #verliebt

Durch die ganze Hormonbelastung/Downregulation während der ICSI ist bei den meisten der Folgezyklus miserabel. Und da ich die Kryo im Spontanzyklus durchführen wollte, ohne groß Hormone zu füttern, war die Pause sicher der einzige richtige Weg, auch wenn ich genauso erstmal geschockt war und entäuscht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Es ist nicht einfach die Warterei, aber die Chancen sind größer wenn du mit einem guten Zyklus in die Kryo startest.

Alles Liebe und viel Geduld
Sunnyeye

Beitrag von baer1 23.06.10 - 10:48 Uhr

Hallo Sunnyeye ,

herzlichen GLückwunsch zur Schwangerschaft - du hast es ja bald geschafft...nur noch 4Wochen #klee #blume Ich wünsche Dir für alles, alles Gute #klee

Ich habe ja nun mehrere Antworten gelesen - und ich denke langsam, daß eine Pause mir und meinem Körper wohl ganz gut tun wird.

Ich hatte während der ICSI halt gar keine Probleme- keine Schmerzen, Nebenwirkungen ect. - vielleicht würde ich deshalb auch gern sofort weitermachen....

Nun hoffe ich mal, daß der Wert am Freitag bei 0 ist - und ich versuchen kann, meine Pause zu genießen.

Wieviel EZ hattest Du bei Deiner Kryo? und nach wieviel Tagen hattest Du Transfer?

LG und alles Gute #klee
Baer

Beitrag von sunnyeye 23.06.10 - 12:44 Uhr

Hi Baer,

also laß mich mal überlegen...

bei meiner 1. ICSI hatte ich auch überhaupt keine Probleme, dh. trotz niedriger Hormonstimulation 15 EZ punktiert, davon ließen sich 10 befruchten. Keine Überstimulation...ect. also ein Traum. Eingesetzt würden nach 5 Tagen 2 EZ. Leider klappte es nicht.

Die 1. Kryo folgte wie gesagt nach einem Monat Pause im Spontanzyklus.

Dh. 3 EZ wurden aufgetaut, 2 entwickelten sich gut und beide bekam ich am 3. Tag (ich glaube ein 8- und ein turboschneller 16-Zeller) eingesetzt. (Übrigens auch ohne Mann...der war auf Geschäftsreise ;-) aber den braucht "Frau" zum Glück bei der Kryo ja nicht zwingend. :-p )

14 Tage später war dann Laborkontrolle. Und siehe da es hatte geklappt.

2 Versuche haben wir noch eingefroren, dh einem Geschwisterchen- Versuch steht nix im Weg. Und sollte es nicht klappen würde ich es auch nochmals mit einer kompletten ICSI probieren, weil ich es im Gegensatz zu vielen anderen hier, doch recht problemlos geschafft habe.

Dir wünsche ich alles Gute!! nicht die Hoffnung aufgeben...es klappt bestimmt!!

Grüße Sunnyeye

Beitrag von caro23 23.06.10 - 13:06 Uhr

Hallo!

Wir dürfen sofort wieder weiter machen!
Muss nur warten,bis endlich meine Mens kommt und dann soll ich am 11/12 ZT zum US.
Also von Pause war in meiner Praxis nicht die Rede

LG

Beitrag von baer1 23.06.10 - 13:14 Uhr

Hallo Caro,

hast Du es geht....ich will auch :-)
Tja- ich muß mich nun leider etwas gedulden - aber ich denke, mein Körper wird es mir danken....

Ich wünsche Dir alles Gute #klee

LG
Baer

Beitrag von evchen79 23.06.10 - 15:09 Uhr

Hallo Baer,

ich durfte gleich weitermachen, war meine Entscheidung aber ich wollte nicht warten.
Aber es ist wohl in vielen Kliniken üblich dass ein Zyklus ausgesetzt wird.

Tut mir leid dass dein Versuch negativ war, ich drück die die Daumen für eure Eisbärchen,
liebe Grüße
Evchen

Beitrag von baer1 23.06.10 - 15:33 Uhr

Hallo Evchen,

lieben Dank -

Ich habe gerade nochmal die mail gelesen - also meine kiwuklinik empfiehlt einen Zyklus Pause - wir sind ja selbstzahler - sicherlich könnten wir auch gleich starten...

...aber ich glaube, ich werde mich doch für eine Pause entscheiden....

Danke fürs Daumendrücken - drücke natürlich auch ganz doll die Daumen für Deine Kryo #klee

LG
Baer