Frage an alle die schon Entbunden haben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mutti079 23.06.10 - 07:18 Uhr

Hallo

Ich war ja gestern im KH. Dort mußte Ich dann gott und die Welt unterschreiben auch den Wisch mit den 10 euro TAgesgeld fürs KH.
Meine letzte Entbindung liegt nun schon 5 Jahre zurück aber Ich bin mir sicher das man die 10 euro hat nicht zahlen müssen, wenn man wegen einer Entbindung im KH war.
Muß man den nun für jeden Tag den man im KH verbringt die 10 Euro zahlen ?????


Danke im vorraus

Rosa

Beitrag von moisling1 23.06.10 - 07:20 Uhr

guten morgen das wäre mir neu

damals war ich 10 tage im kh weil meine maus gelbsucht hatte damals haben die 7 tage kh aufenthalt bei geburt bezahlt für 3 tage musste ich noch 30 euro löhnen

Beitrag von mutti079 23.06.10 - 07:24 Uhr

Ja mir wäre das auch neu.
Aber der bei der Anmeldung meinte das man die 10 euro auch bei Entbindung zahlen müßte.
Muß mich mal später bei Krankenkasse schlau machen.

Beitrag von moisling1 23.06.10 - 07:25 Uhr

ja das würde ich auch tun an deiner stelle bei welcher kk bist du denn

Beitrag von mutti079 23.06.10 - 07:26 Uhr

BKK ZF

Beitrag von moisling1 23.06.10 - 07:30 Uhr

ich bin bei der aok kann sein das es auf die krankenkasse ankommt aber das weiß ich nicht werde mich aber auch schlau machen

Beitrag von mutti079 23.06.10 - 07:31 Uhr

Da bin Ich echt gespannt drauf.
Mit KS liegst ja schon liegst ja schon 4-5 Tage wenn alles gut geht.

Beitrag von mela05 23.06.10 - 10:21 Uhr

Meine Schwester hat am Samstag entbunden und ist auch bei der AOK versichert.

Ich weiß jetzt nicht ob das an der Krankenkasse liegt aber sie musste für beide Tage an denen sie im KH lag die 10 Euro zahlen.

LG
mela

Beitrag von suessepia 23.06.10 - 07:23 Uhr

Moin

Nur die Geburt ist"umsonst" alles andere muss man zahlen !!

Lg Pia

Beitrag von vs26 23.06.10 - 07:23 Uhr

also bei mir ist/war es so, dass die zeit, die man wegen der entbindung im kh ist, keine 10 euro tagegeld kostet. nur wenn man vorher z.b. wegen komplikationen o.ä. stationär aufgenommen wird.

keine ahnung, ob das unterschiedlich ist...

Beitrag von semra1977 23.06.10 - 07:34 Uhr

Morgen,

warst Du zur Voranmeldung bzw. zur Geburtsplanung im KKH? Ich war vor 4 Wochen auch da und musste nichts bezahlen. Man bekommt ja vom Arzt auch einen Überweisungsschein ins KKH zur Entbindung, dann entfallen doch die Kosten, oder? Ich werde das auch mal gleich klären, denn bei uns ist es auch bald soweit :-)

LG,
Semy 38. SSW

Beitrag von mutti079 23.06.10 - 07:37 Uhr

Ja Ich war schon bei der Anmeldung dort wegen dem KS Termin.
Einen Überweisungsschein hab Ich dort auch abgegeben.
Ich lass mich mal überrschen was man mir bei Krankenkasse sagt.

Beitrag von mutti079 23.06.10 - 07:44 Uhr

Also hab gerade bei der Krankekasse angerufen.
Die meinten bei der Entbindung und für die Zeit die man im Kranekhaus ist muß man diese 10 euro nicht Zahlen.


LG Rosa

Beitrag von ines01.06.79 23.06.10 - 08:04 Uhr

Guten morgen!!!

Ich war 3 Tage inkl. Entbindung im Krankenhaus!!!
Und ich hatte damals eine Rechnung bekommen!!!
Wie sich aber rausstellte fälschlicherweise!!!

Ich brauchte nichts bezahlen!!!!!


lg ines und alles Gute

Beitrag von schnulle22 23.06.10 - 08:14 Uhr

Also ich kenne das so, dass man regulär ja 5 tage (mit Geburt) im KH bleibt und das Kostenfrei.
Ab dem 6 Tag oder alles was darüber hinausläuft muss man bezahlen!
Das sind dann die 10€ am tag! ;-)

Beitrag von lihsaa 23.06.10 - 08:17 Uhr

hallo...

meines wissens ist die betreuung im kh wg geburt/entbindung "umsonst" - das kh-tagegeld fällt dann an, wenn du wegen anderer dinge im kh behandelt werden musst, die nicht mir der ss in verbindung stehen...

Lg, Kathrin mit Lotta (7), #stern, Linnéa (2) und Lasse (1)

Beitrag von judithw 23.06.10 - 08:32 Uhr

Hallo,

also ich bin 2005 1 Tag vor dem Kaiserschnitt stationär aufgenommen worden, insgesamt war ich 10 Tage im Krankenhaus. Da gleichzeitig mit dem Kaiserschnitt ein Abzess bei mir geöffnet werden musste, musste ich so lange zur Beobachtung dort bleiben.

Ich brauchte allerdings die 10,- € auch nicht zahlen, auch nicht nach den 7 Tagen, die einem zur Geburt wohl zustehen.

Ich werde aber auch noch mal meine Krankenkasse fragen, damit ich da vorher informiert bin, wie es mittlerweile aussieht.

Liebe Grüße Judith

Beitrag von anne.cabi-fresh 23.06.10 - 09:04 Uhr

Hallo, wenn du eine krankenversicherung mit krankenhaustagegeld von mind. 10euro abgeschlossen hast brauchst du dieses geld nicht selbst zahlen. ich freu mich schon auf diesen krankenhausaufenthalt, da verdiene ich sogar dran..... :-p

lg anne

Beitrag von nadinefri 23.06.10 - 09:25 Uhr

Ich musste auch nichts zahlen. Selbst du 2 Tage die wir länger bleiben mussten wegen Gelbsucht waren umsonst. Frag bei deiner krankenkasse nach!!