mein baby hasst baden...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin.-s 23.06.10 - 09:28 Uhr

Hi.
komisch, die ersten 2 male war baden ok, aber jetzt schreit sie sich jedesmal einen ab. (Temperatur ist 100% gut). wenn alles vorbei ist und sie wieder angezogen ist, ist alles wieder gut. wir baden sie 1 mal in der woche. ich dachte babys lieben baden...#kratz hat nochwer einen bademuffel?
LG Katrin mit Carina#verliebt

Beitrag von leo22 23.06.10 - 09:32 Uhr

In was wird sie denn gebadet? Badewanne oder Badeeimer?

Lg leo

Beitrag von katrin.-s 23.06.10 - 09:48 Uhr

In einer Wanne. LG Katrin

Beitrag von datlensche 23.06.10 - 10:20 Uhr

versuchs mal iim eimer oder ähnlichem ;-) manche kinder brauchen den halt der wanne...also kontakt zu den außenwänden ;-)

nuno dagegen mag es lieber ganz frei zu schwimmen #kratz

lg, lena + kilian *10.07.07 & nuno *27.05.10

Beitrag von nicole7 23.06.10 - 09:41 Uhr

Jaaaaaaaaa, Ronja hasst baden auch, egal wie ich es versuche.

Abwarten und Tee trinken, denke ich mitlerweile und bade weiter 1x die Woche.

LG

Beitrag von esprit78 23.06.10 - 10:04 Uhr

Meine Kleine (2 Monate) mag das Baden auch überhaupt nicht. Sie schreit auch wie am Spiess. Mein Sohn hat es komischerweise damals von Anfang an geliebt. War mit ihm sogar seit er 3 Monate alt war regelmäßig im Hallenbad.

So unterschiedlich können Kinder sein.

Also: "Ohren zu und durch!" :-D

Beitrag von einhorna 23.06.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

ich hatte auch große Probleme mit dem Baden. Ich war auch sehr traurig darüber und wir wussten uns nicht mehr zu helfen. Wir haben dann einfach das baden eingestellt und mit dem Waschlappen eine ganze Zeit gewaschen. Anfang Februar haben wir dann zwei Tage bevor wir sie gebadet haben ohne Wasser in die Badewanne gesetzt mit Spielzeug und sie fand es Klasse. Dann wurde das erste mal nach ganz langer Zeit gebadet und siehe da sie fand es gut und nun ist sie eine Wasserratte.

Ich denke man setzt sich einfach zu doll unter Druck aus meiner Erfahrung heraus. Sie mochte es einfach nicht und ich hab immer nur an mich gedacht wie Schade es doch ist und sie muss doch gebadet werden und was mach ich falsch und und und, aber das wichtigste ist doch das sie sauber ist.

Fazit: Meine Maus war es ein Wasserhasser :-) ja so kann man es sagen und dann nach 7 Monaten liebt sie es und schon alleine wenn ich mir Wasser einlasse beschwert sie sich das sie da nicht gleich rein hüpfen darf :-)

Viele liebe Grüße und keine Angst das wird schon

#herzliche Grüße einhorna

Beitrag von samantha-g 23.06.10 - 10:42 Uhr

hallo#winke,

meine Hebamme hat mir geraten unseren zwerg vorher zu füttern. Viele sollen dadurch ruhiger werden. Mach am besten so ca. 15 min Pause dazwischen.

Lg Sam

Beitrag von chani77 23.06.10 - 10:56 Uhr

Hey,

kannst auch mal versuchen, das Baby in die Wanne zu setzen bzw. zusammen mit Baby in die große Badewanne und zwischen die Beine setzen. Oder eben eine "Technik", bei der es nicht auf dem Rücken liegt. Ein Eimer ist auch ne Möglichkeit.

Wir dachten auch, unsere mag nicht baden, bis wir herausgefunden haben, dass auf dem Rücken dieser Moro-Reflex ausgelöst wird und sie Angst bekommt und rudert.

Nun sitzt sie immer mit uns in der Badewanne und "schwimmt" auch mal ein bisschen oder sie duscht so mit uns.

Kannst auch jeden Tag etwas Wasser ins Waschbecken machen und Füße waschen zum Gewöhnen.

Viel Glück!

Beitrag von laboe 23.06.10 - 11:35 Uhr

Hatten wir damals auch. Bis wir herausgefunden haben, dass meine Tochter einfach etwas hitzeempfindlicher ist. Als wir das Badewasser einen Tick kälter gemacht haben, war der Spuk vorbei. Mittlerweile ist sie fast 5 und eine Wasserratte. Hätte ich damals nie gedacht!

Laboe (31.SSW)

Beitrag von caramaus 23.06.10 - 13:19 Uhr

huhu!

Meine Maus hat baden bisher immer geliebt. Wir haben ungefahr 6 Monate immer im Kizi gebadet, weil da die Wickelkommode steht. Jetzt ist es allerdings so gewesen, dass sie so viel Spaß hatte, dass das Zimmer vom Planschen unter Wasser stand. Also sind wir ins Bad umgezogen - ja und da fing das Drama an. Sie hat in ihrer Wanne wie am Spieß geschrien - an Baden war nicht zu denken, ich musste das Ganze abbrechen.

Jetzt haben wir in der großen Wanne zusammen gebadet - auch da hat sie geweint und sich an mich geklammert. Das erste Mal hab ichs so gelassen, auf dem Arm hat sie sich irgendwann beruhigt - wir haben ein bisschen die Füße nass gemacht und gut wars. Beim zweiten Mal konnte ich sie dann nach kurzer Gewöhnung ganz normal baden. Aber rumgeplanscht hat sie nicht...

Ich glaube, dass man nix erzwingen sollte. Wer weiß schon, woran es liegt - z.b. Angst vor der ungewohnten Situation. Das macht alles nur schlimmer. Einfach anbieten und versuchen und wenns nicht klappt - waschen reicht doch auch aus.

c.