Was ist eigentlich ein "Normales" Entbindungsgewicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babygirl1987 23.06.10 - 15:23 Uhr

Huhu Mädels,

sind nicht 3000-3500 gr ein "normales§ Gewicht bei der Entbindung?

Ich hatte letzte Woche 2800 gr und habe nun noch 8 Tage bis zum KS....
da meinte meine Kollegin "dann hat ja dein Kind grad mal 3kg das ist ja viel zu wenig, da muss sie bestimmt noch in den Brutkasten"
aber das is doch Quatsch oder 3000gr sind doch supi?!

Die Frau macht mich wuschig #klatsch

lg Babygirl

Beitrag von moni2712 23.06.10 - 15:27 Uhr

Hallo!

Lass dich nicht verrückt machen 3000 g ist ganz normal genau wie 2800g . Von nem Bekannten die Tochter war 2400 und durfte 3 Tage nach Entbindung nach Hause.

LG Moni mit Leon , Georg und #ei 8 SSW

Beitrag von tongtong 23.06.10 - 15:32 Uhr

Lass dich bitte nur nicht verrückt machen.#liebdrueck Mein Großer wog bei der Geburt 2610 g. Und ich durfte mit ihm nach drei Tagen (oder vier? Ist schon 14 Jahre her) nach Hause. Wichtig ist, dass das Kind nach der Geburt ordentlich zunimmt. Also - wisch die komischen "Bedenken" deiner Kollegin beiseite und hör nicht auf das was sie sagt.

LG tongtong #huepf

Beitrag von mia-julie 23.06.10 - 15:32 Uhr

Also, 3000-3500 g sind normal, darüber ist aus meiner Sicht schon zu viel und in unserer heutigen Zeit durch zB Schwangerschaftsdiabetis oder zu reichhaltige Ernährung bedingt...
oft ist der Körper für solch "Kampfgewichte" nicht "geeignet".

Unter 2500 g ist Frühchengewicht und wird im Krankenhaus ziemlich beäugt.
Meine "Große" hatte 2,7 kg Startgewicht und rauschte auf nur 2.400 runter.
Das gab ziemlich Theater wegen der Entlassung, erst mit 2.500 g durften wir dann nach Hause.

Jetzt ist sie normalgewichtig.

Unser Kleiner ist geschätzte 3000 g und ich habe auch in 2 Wochen meinen Kaiserschnitt.
Dann wird er wohl so 3300 g haben...

Mehr muß auch nicht sein...

Beitrag von nusch 23.06.10 - 15:36 Uhr

Soso, vergessen solltest Du nicht die großen Babys, die dann evtl. auch schwerer sind. Mein Sohn: 57 cm und 3.850 Gramm - ich: keine SS-Diabetis.

Beitrag von gretchen1511 23.06.10 - 15:37 Uhr

Hallo,

da muss ich mal widersprechen.

Das Gewicht des Babys liegt nicht an der Ernährung in der SS, sondern ist Veranlagung ob man schwere oder leichte Babys bekommt.

Hatte in meiner letzten SS fast nichts essen können, habe auch 10kg abgenommen anstatt zu und was kam raus?
4200g Baby.

Meine Zimmernachbarin war ca. 120kg schwer, also richtig dick und brachte ein Kind mit 2500g zur Welt.

Nur soviel dazu.

LG

Beitrag von sommersonne2 23.06.10 - 15:34 Uhr

Hu hu,

also ein "normales" Geburtsgewicht fängt ab 2500g an, ab diesem Gewicht werden die Babys auch "mit"entlassen wenn Mama geht/gehen darf.

Ja, 3000g ist supi und völlig "normal".

vlg

Beitrag von babygirl1987 23.06.10 - 15:42 Uhr

Herzlichen Dank Mädels für eure antworten ;)

lg

Beitrag von minkabilly 23.06.10 - 15:45 Uhr

mein 1.Sohn hatte bei Geburt bei 39+0 SSW gerade mal 2820g...war alles völlig normal; kein Inkubator oder Wärmebett...nur wenn die Kleinen Probleme mit der "Temperatur selbständig halten" kommen sie eventuell ins Wärmebett;
Brutkasten (Inkubator) da kommen die ganz Kleinen rein, die viel zu früh sind (da erzählt deine Kollegin Quatsch)

Beitrag von didina14 23.06.10 - 19:01 Uhr


Hallöle,

mein Sohn hatte vor fast 10 Jahren grade mal 2100 g,nach nem Notkaiserschnitt.Kam weder in Brutkasten oder ähnliches,und wurde ganz normal mit mir entlassen!Und ich hab ihn voll gestillt....

Kein Mensch hat dazu was gesagt!

Grüssi
Tina