Bin ich zu vorsichtig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von eisbaermaus 23.06.10 - 16:27 Uhr

Hallo ihr Lieben.
Muss euch leider mal mein Seelenleid ausschütten. Am Montag waren wir nachts in der Ambulanz weil ich irgendwie komische Schmerzen und ein echt ungutes Gefühl hatte. Dort haben sie Wehen festgestellt - ich bin ja erst in der 25SSW. Sie wollten mich gleich da behalten, ich hab aber gebeten nach Hause zu dürfen. Musste dann unterschreiben, dass ich auf eigene Gefahr nach Hause gehe. Hatte deshalb schon ein total schlechtes Gewissen. War dann gestern beim FA. Die Wehen waren schon leicht muttermundwirksam- ich soll jetzt öfter zur Kontrolle kommen, bin krank geschrieben und soll viel liegen und Mg nehmen.
Nun ruft meine Mutter dauernd bei mir an, und meint ich müsse doch unbedingt wieder zur Uni- das weiß ich ja - aber will dem Kind ja auch nicht schaden. Sie nennt mich arbeitsfaul und meinte dass ja alle Anderen in der Schwangerschaft auch normal am Fließband arbeiten gehen usw. Ich mein das versteh ich ja. Ich weiß jetzt aber echt nicht was richtig und was falsch ist - eigentlich würd ich ja sagen ich sollte tun was der Arzt sagt - aber die Vorwürfe machen mich so fertig, will ja auch keine Schande für die Familie sein - so wie sie das immer betitelt. Mein Mann meint ich solle auf den Arzt hören und mein Prof. wollte mir auch gar kein Hausarbeitsthema geben, weil er der Meinung ist dass das Wohl des Kindes vorgeht. Aber vielleicht hat meine Familie ja Recht ( meine Tante ist Hebamme) und meinte, dass die Ärzte die Frauen nur krank schreiben, weil das viele wollen, und die Schwangeren dann den Arzt wechseln wenn man sie nicht krankschreibt.
Bitte versteht mich nicht falsch- ich studiere, bin eigentlich nicht auf den Kopf gefallen - aber im Moment - (wahrscheinlich durch die Hormone) schwanke ich alle 10 Min. zwischen - ich sollte an die Uni, bin nur zu faul - und ich sollte zu Hause liegen bleiben weil mich der Arzt sonst ins Krankenhaus legt - wie er schon mehrfach angedroht hat.
Sorry dass ich so lange jammer. Würde mich über ne Meinung von euch freuen.

Beitrag von mellj 23.06.10 - 16:30 Uhr

sorry aber was hast du für ne mutter????????

wenn der fa dir sagt du sollt liegen dich schonen dann machst du das auch!!!wäre das meine mutter würde ich ihr mal eine ansage machen!!!

das ist dein kind somit deine veratwortung wenn dann was ist musst du damit leben!!!!!

tu das nicht schon dich und mach was der fa sagt!!!!

lg mellj 19ssw

Beitrag von bluemel77 23.06.10 - 16:31 Uhr

Sorry das ich das jetzt so sage aber hat deine Mutter nen Knall! Hallo du hast Mumuwirksame Wehen in der 25 ssw.! Du bleibst schön liegen und schonst dich!!!!!!!
Uni läuft dir nicht weg kannst du alles nachholen!!!!!!
LG #blume mit #ei 8+1

Beitrag von mausie47 23.06.10 - 16:32 Uhr

Entschuldigung aber bei allem Respekt vor Muttis... Du solltest auf den Arzt hören!

Deine Gesundheit und die des Kindes gehen vor. Bitte höre bloß nicht auf deine Mutter! Wenn dem Kind was passiert, wem kannst du dann Vorwürfe machen???

Bleib zuhause, ruh dich aus! DU bis jetzt die Mutter! Due hast die wichtigsten 2 Männer auf deiner Seite: Dein Mann und dein Prof. Geh gar nicht ans Telefon wenn Mutti anruft!

Liebe Grüße
Mausie 23. ssw

Beitrag von nanunana79 23.06.10 - 16:32 Uhr

Hey,

jetzt lass Dich mal von Deiner Familie nicht kirre machen. Dein FA ist ja nicht der einzige der meint, das das Du Dich schonen sollst. Und mit Muttermundswirksamen Wehen hast Du an der Uni nix zu suchen. Ich glaube, das unsere Mütter manchmal etwas Schwierigkeiten damit haben zu verstehen, wenn wir Angst haben und uns schonen müssen. Und wenn Du ängstlich bist, kann ich das sehr gut nachvollziehen.
Leg Dich also hin und stell die Ohren auf Durchzug wenn Deine Mutter meint, Du bist faul oder so.

Liebe Grüße

Beitrag von laura-8 23.06.10 - 16:35 Uhr

Was würde dein Gewissen dazu sagen, ein Frühchenzu bekommen? Was würde deine Mutter dazu sagen? Würde Sie das Wollen? Was bitte reitet diese Frau dir da zu hinein zu reden? Hat Sie ein Gewissen? Spendet Sie Trost wenns schief geht? Jetzt mal ganz ehrlich, das geht gar nicht!!!

Kümmer dich um dich und das Wohl deines Kindes, vertrau deinem Arzt, der weiß wohl was er tut. Andren gegenüber bist du keine Rechenschaft schuldig. Kann mich über solche Meinungen im Umfeld nur aufregen!!!

Tu was dir gut tut, und sei froh wenns deinem Kind gut geht!!!

Lg

Beitrag von froeschle1 23.06.10 - 16:43 Uhr

Hallo Eisbärmaus,

wenn dein Arzt Dir rät Dich zu schonen und zu liegen dann würde ich das auch tun. Das hat ja auch triftige Gründe so zu handeln. Bei Dir ist es doch nicht der Fall dass Du zu faul bist oder keine Lust hast. Im Gegenteil!

Den Druck den deine Mutter auf Dich ausübt finde ich unmöglich. Was bitte hat das mit Schade der Familie zu tun wenn es Komplikationen in der SS gibt! #kratz
Du hast doch gespürt, dass etwas nicht in Ordnung ist mit Dir und hattest Recht.

Denke an deine und an die Gesundheit deines Kindes ich denke das ist im Moment das Wichtigste.

Alles Gute und eine Gute Besserung #klee

froeschle1 mit Krümel 14. SSW

Beitrag von verruecktewelt 23.06.10 - 16:43 Uhr

sorry, aber deine mutter spinnt!!! mehr gibts da für mich nicht zu sagen...

alles gute
verrücktewelt

Beitrag von schmerle123 23.06.10 - 16:46 Uhr

also wenn hier eine auf den kopp gefallen ist, dann deine mutter!!
du hälst dich schön an die anweisung deines arztes. eine schande ist es höchstens, wenn du auf sie hörst und ein frühchen oder gar totes baby bekommst. mit muttermundwirksamen wehen in der 25. ssw ist nicht zu spaßen. wo bitte hat deine tante ihre ausbildung gemacht? sie als hebamme sollte kompetenter sein und das risiko sehen!! unglaublich!!!

Beitrag von uno_michelle 23.06.10 - 17:21 Uhr

Hallo ,

lass deine Mom labern, so doof wie es klingt, sie wird es erst begreifen, wenn du mit Tokolyse (wehenhemmenden Mitteln) im Krankenhaus liegst. Mach dir so wenig wie möglich Sorgen um die Uni, das kannst du nach holen, das Baby bekommst du aber nicht zurück. Bleib schön liegen, tu dir damit was gutes und schalte das Telefon am besten aus.
So viele Totgeburten und Fehlgeburten wie es früher gab, haben wir heut zu tage zum Glück nicht mehr, dank der Ärzte die sich um Mama und Kind kümmern und nicht um die Arbeitgeber oder Uni.

Drück die Daumen