Wohneigentum pachten?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von fraukeule 23.06.10 - 19:17 Uhr

Hallo zusammen!

Wir (ich, mein Mann, 4 Kinder) wohnen im moment auf 90qm mit 4 Zimmern ohne Garten oder Balkon.

Jetzt haben wir ein wunderschönes Häuschen gefunden, mit ganz viel Garten #verliebt

Es ist sehr schön und auch die Miete ist in Ordnung.

Der Besitzer sagte jetzt zu mir, dass wir das Haus auch pachten könnten #gruebel dafür würde die "Miete" dann weniger werden.

Kann mir einer von euch sagen, was das bedeutet bei Wohneigentum?

Ich habe schon Dr. Google befragt, aber da kommt immer nur was für Gewerbe.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :-)

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Gruß fraukeule

Beitrag von ina_bunny 23.06.10 - 20:31 Uhr

Ich als Laie verstehe das dann so das ihr als Pächter für alle Instandhaltungen selbst verantwortlich seit.
Sprich das Dach hat ein Loch, müßt ihr es auf eigene Kosten selbst reparieren.
Das verstehe ich unter Pachten.

LG Ina

Beitrag von werner1 24.06.10 - 07:53 Uhr

Hallo,

bei Wohnungen wirst du dazu auch nichts finden.
Pachten ist IMMER gewerblich.

freundliche Grüsse Werner