Blöde Kuh

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ich aber auch 24.06.10 - 00:52 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin angefressen und müsste mir den Stress nicht mal machen... trotzdem :-(

Wir waren heute Fußball schauen, mit ein paar Leuten aber privat. u.a. war da eine "Dame" die meinen Kerl ganz offensichtlich angeflirtet hat. Das hab nicht nur ich so empfunden. Habe ich versucht mich mit ihr zu unterhalten, hat sie auf Durchzug gestellt, sagte mein LG etwas, ist sie sofort drauf angesprungen... *grrrr*
Als ihre Hände dann plötzlich an ihm klebten, wollte ich dazwischen und ein paar Takte dazu sagen, eine Freundin hielt mich aber zurück und löste die Situation charmanter.

Nun ja, zuhause angekommen hab ich ihn drauf angesprochen... er hätte nichts davon mitbekommen. Nööö #schein

Mein Vertrauen ist aufgrund vergangener Geschehnisse angeknackst, ich ärger mich und sollte mich vlt doch freuen, dass er ja mit mir nach Hause ging.
Leider hab ich IHM stattdessen jetzt ´ne vollkommen überflüssige und sinnlose Szene gemacht. Wut über sie, seine (nicht ablehnende) Reaktion ihr gegenüber und meine Äußerungen bleiben.

Nüchtern gesehen ist es albern, emotional kocht es über und ich fühl mich hilflos und unsicher :-( ...und eigentlich fühl ich mich doch feige, weil ich mich von abhalten ließ, SIE in die Schranken zu weisen...

ach menno. Silopo, musste aber raus. Sorry!

Beitrag von ayshe 24.06.10 - 07:38 Uhr

Hallo,

der grundsätzliche Fehler liegt darin, daß du denkst, DU müßtest sie in ihre Schranken weisen.
Ist meine Meinung.

Du machst sie an, sprichst sie darauf an, willst sie zurechtweisen?
Du bist doch nicht seine Mutter.
Dein LG hätte mal reagieren müssen, nicht du.
Er hätte einfach mal "stopp" sagen müssen.
Du bist ja nicht der Wachhund.

Daß du sauer bist, kann ich verstehen. Als Frau checkt man unter Frauen eben mehr ab, was so läuft, meine ich, das ganze Unterschwellige.

Männer raffen das oft tatsächlich nicht, keine Ahnung, warum nicht.
Vllt hat dein LG wirklich nichts gemerkt.
Dann hat er es aber nicht ernstgenommen.

Beitrag von ich aber auch 24.06.10 - 09:31 Uhr

danke für deine antwort!

es ärgerte mich tatsächlich am meisten, dass ER das nicht ab einem bestimmten punkt unterbunden hat.

und mittlerweile bin ich tatsächlich froh, vot ort nichts gesagt zu haben. nachdem ich nu ne nacht drüber geschlafen habe finde ich es eigentlich auch nur noch... naja ;-)

glücklicherweise war ja auch meine heimische reaktion eher harmloser natur. was ich dazu zu sagen hatte, sagte ich und dann hab ich mich eben noch so vor mich hingeärgert (und hier ausgenölt) ;-)

herzliche grüße und einen sonnigen tag!

Beitrag von jurbs 24.06.10 - 07:47 Uhr

ich versteh gar nicht was Dich das angeht - ich würde durchdrehen, wenn mein Partner einem anderen Menschen sagen würde er solle mich nicht anflirten - was fällt dem eigentlich ein!?! Da spricht die reine Eifersucht aus Dir - vertrau ihm oder trenn Dich! So hält er das sicher nicht mit Dir aus!

Beitrag von ich aber auch 24.06.10 - 09:19 Uhr

Hallo,

du hast recht, wenn du sagst, dass da meine eifersucht spricht.

er kann sich unterhalten mit wem er will, lässt er sich aber vor meinen augen befummeln und unterbindet das nicht, überschreitet er grenzen die WIR gemeinsam gesetzt haben. -punkt-
und dazu würde ich auch in zukunft etwas sagen.

danke für deine antwort und herzliche grüße

Beitrag von luci82 24.06.10 - 09:33 Uhr

Sehe ich genau so....i
m übrigen glaub ich persönlich nicht, dass Männer das nicht merken,dass sie angeflirtet werden....aber was sollen sie denn anders sagen, wissen doch genau das sie eins auf den Deckel kriegen wenn sie zugeben geflirtet zu haben....
und vor allem, warum bist du denn sauer auf sie? Sie hat dir nicht die Treue versprochen, sondern er.....und als freier Mensch sollte auch er entscheiden, mit wem er flirtet und wie weit er geht....wenn er sich nur aufgrund irgendwelcher Verbote zurückhält, dann ist das doch eh nichts wert....

Beitrag von gh1954 24.06.10 - 08:43 Uhr

>>>...und eigentlich fühl ich mich doch feige, weil ich mich von abhalten ließ, SIE in die Schranken zu weisen...<<<

Sei froh, dass diese Freundin dich davon abgehalten hat, dich bis auf die Knochen zu blamieren und deinen Mann bloßzustelln.

Dein Problem ist nicht die andere Frau, sondern dein angeknackstes Vertrauen zu deinem "Kerl".

Da solltest du ansetzen und keine Szene in der Öffntlichkeit machen.

Beitrag von becky170807 24.06.10 - 08:57 Uhr

Tachen,

ich kann dich sehr gut verstehen! Es scheint immer wieder Frauen zu geben, die absolut nicht und niemals eifersüchtig sind / waren, aber ich bin auch so ein Typ!

Ich hätte auch so gehandelt, hätte sie in die Schranken gewiesen, zwar hätte ich sie nicht beleidigt (hoffe ich doch *fg*) aber ich hätte ganz bewusst den Arm um meinen Partner gelegt, ihm mal ein Küsschen mehr aufgedrückt.

Meiner merkt sowas auch nicht. Der kann angemacht werden, angeflirtet werden, der merkt erst wenn der Honig am Maul festklebt, was die andere will. Tja... und wenn das Vertrauen sowieso angeknackst ist (was in vielen Beziehungen irgendwann mal passieren kann, wo man sich ja nicht sofort trennen muss deswegen!), dann ist man sowieso wachsamer!

Versuch ihm, wenn die Gefühle abgekocht sind, deine Situation zu erklären ohne alte Kammellen aufzuwärmen oder ihm einen Vorwurf zu machen. Sag ihm, dass du dich unsicher gefühlt hast, und dich beim nächsten mal darüber freuen würdest, wenn er mal guckt, wie es dir in solch einer Situation geht (denn für ihn war es wohl weder schlimm, noch schön, sonst hätte er ja was bewusst gemerkt). Er soll sich ja nicht verstecken, aber achten, dass es dir auch gut geht. :-)

Wie gesagt, ich kann es verstehen, bin da ganz genauso und leider lass ich mich auch viel zu oft von solchen "Damen" provozieren, die machen sich letztenendes sogar ein Spaß daraus

LG

Becky, die dazu steht ihr "Revier zu makieren" ;-)

Beitrag von ayshe 24.06.10 - 09:47 Uhr

In meiner Jugend war ich teils sehr eifersüchtig, aber man lernt auch dazu ;-)

##
Meiner merkt sowas auch nicht. Der kann angemacht werden, angeflirtet werden, der merkt erst wenn der Honig am Maul festklebt, was die andere will.
##
Aber im Grunde ist das doch auch ein gutes Zeichen.

##
Versuch ihm, wenn die Gefühle abgekocht sind, deine Situation zu erklären ohne alte Kammellen aufzuwärmen oder ihm einen Vorwurf zu machen. Sag ihm, dass du dich unsicher gefühlt hast, und dich beim nächsten mal darüber freuen würdest, wenn er mal guckt, wie es dir in solch einer Situation geht (denn für ihn war es wohl weder schlimm, noch schön, sonst hätte er ja was bewusst gemerkt). Er soll sich ja nicht verstecken, aber achten, dass es dir auch gut geht.
##
#pro

Beitrag von alpenbaby711 24.06.10 - 11:46 Uhr

Also ganz ehrlich, da hätte dein Kerl schon selbst reagieren müssen. Gerade wenn seine Frau dabei ist. Ich meine es mag ja toll sein wenn man schön gefunden wird, aber mich so direkt anbaggern lassen das geht zu weit. Und eben noch mehr wenn der Partner dabei ist.
Ela

Beitrag von xxtanja18xx 24.06.10 - 16:12 Uhr

Ich bin auch total eifersüchtig...Ich habe aber absolut keinen Grund...

Mein Honey#verliebt ist aber auch sehr eifersüchtig....Auch ich liefere ihm keinen Grund...wir machen darüber unsere späßchen...denn wir wissen eigentlich beide, das uns andere nicht interessieren...