ich hab sie geknackt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pitty29 24.06.10 - 06:47 Uhr

meine tochter kommt jeden abend an die 20 mal aus ihrem zimmer.

alles an gutem reden und taktik hat nix genützt sie hats jetzt ein halbes jahr knallhart durchgezogen.
ich hab mich mit hingelegt, schlaflieder gesungen, gestreichelt usw, alles nix gebracht.
sämtliche bekannte und freunde gefragt ob sie tipps haben und die meisten meinten Klaps auf den Po:-[ hätte bei ihren kindern auch geholfen#zitter das kam nicht für mich in frage.

und nun hab ich eine konsequenz gefunden die ganz unlogisch ist und nichts mit dem thema ins bett gehen zu tun hat.
habe das knallhart durchgezogen und:: gestern abend ins bett und es war ruhe!

das erste mal seit monaten hatte ich mal wieder einen entspannten abend!

was die konsequenz ist braucht ihr mich nicht fragen denn dann fliegen hier vermutlich steine!ich hab grad so gute laune und hoffnung das es so bleibt!

mußte das mal loswerden!

lg pitty29, svenja 2,5j

Beitrag von sastneluni 24.06.10 - 07:13 Uhr

Hallo Pitty

na dann wünsch ich dir mal viel Glück und einen wunderschönen sonnigen Tag.

LG
Sabine die eh nicht gerne mit Steinen wirft

Beitrag von sunflower2008 24.06.10 - 07:22 Uhr

hi,

ja manchmal helfen halt die unlogischen konsequenzen am besten ;-)

ist auch gar nicht so schlimm....

lg
sunny

Beitrag von ley09 24.06.10 - 08:16 Uhr

genauso sehe ich das auch!;-);-)
glg ley#winke

Beitrag von knutschka 24.06.10 - 07:29 Uhr

Hallo,

wenn du schon so viel Angst vor Steinen hast, dann habe ich schon ein wenig Angst, dass deine Konsequenz wohl auch nicht so viel besser als ein "Klaps auf den Po" sein wird.

Dennoch kann ich verstehen, dass du dich freust. Meine Tochter konnte ewig nicht alleine einschlafen und wir mussten teilweise stundenlang bei ihr bleiben... Seit drei Tagen ist sie allerdings ein richtig großes Mädchen: sie schaut sich noch ein Buch alleine an (nachdem wir vorher 2 zusammen angeschaut haben) und schläft dann ein. Ganz ohne Gebrüll, Gemecker, Tränen, Angst oder was weiß ich... Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich, dass es so ist und wir haben genau wie du die ungeheuerlichsten Tipps von Verwandten und Bekannten bekommen.

Viele Grüße
Berna

Beitrag von pitty29 24.06.10 - 08:03 Uhr

nein es hat nichts mit gewalt oder ähnlichem zu tun. eher was mit nem thema wo die meinungen hier weit auseinander gehen!

das mit dem buch usw hatte ja auch nicht gefruchtet.

Beitrag von knutschka 24.06.10 - 08:33 Uhr

Ich wollte auch nicht sagen, dass du sie mit Gewalt im Bett hältst - es klang nur so, als wäre deine Lösung nicht viel besser. Wie auch immer, ich hoffe, deine Kleine ist genauso glücklich wie du mit der Situation!

LG Berna

Beitrag von dodo0405 24.06.10 - 09:35 Uhr

Welche Konsequenz?

Wenn du noch mal rauskommst sperr ich dich in dein Zimmer ein?


Ich finde die Formulierung "genackt" schon sehr heftig.

Beitrag von pitty29 24.06.10 - 11:17 Uhr

man kann sich aber auch an allem aufhängen! ausserdem habe ich geknackt geschrieben;-)

wie auch immer ich verrats dir nicht:-p und ich sperre mein kind nicht ein. es gibt auch lösungen die nix mit gewalt oder einsperren zu tun haben.

hat nur ewig gedauert bis ich drauf gekommen bin.

Beitrag von lillyfee12 24.06.10 - 10:32 Uhr

Na dann verrat uns doch bitte mal wie. Für die die ein ähnliches Problem haben. Steine werfen würde ich auch nicht.

Beitrag von mamelina 24.06.10 - 11:40 Uhr

hallo, wer A sagt muss auch B sagen :-p wenns nicht so schlimm ist brauchst dich ja nicht zu fürchten vor den vieleicht geworfenen steinen. gruss

Beitrag von pitty29 24.06.10 - 11:46 Uhr

sie darf jeden morgen eine gewisse fernsehsendung gucken und das schon etwas länger.sie liebt es über alles das zu sehen. gestern früh durfte sie es zum ersten mal nicht gucken weil sie am abend wieder solch ein theater veranstaltet hatte. ich hatte sie auch vorgewarnt das es jetzt immer so laufen wird.
dann hab ichs ihr gestern abend nochmal genau erklärt wie es heute laufen wird und sie hats verstanden.

eigentlich nix dickes aber damit weiß ich kriege ich sie jetzt!

also was manche denken von wegen ins zimmer gesperrt oder so.meine lösung ist gewiß pädagogisch nicht wertvoll aber ich kann nach dem ewigen kampf nun endlich mal aufatmen.

Beitrag von lillyfee12 24.06.10 - 12:40 Uhr


Dafür braucht man keine Steine zu werfen.
Finde ich eine gute Lösung.

Ich hoffe für euch das es auch lange so klappt.

Beitrag von schlunzjul83 24.06.10 - 14:59 Uhr

Hallo,

die Lösung funktioniert bei uns auch gut, ebenso Süßigkeiten / Nutellaverbot.

Ich denke, ohne ein wenig Erpressung kommt man in einem gewissen Alter nicht weiter.

Los, werft mit Euren Steinen!!!
LG Julia, die sich duckt, sollten die SUPERmamas jetzt die Gewehre laden :-p

Beitrag von dodo0405 24.06.10 - 16:46 Uhr

Was ist denn am Fernsehen pädagogisch nicht wertvoll? :-) Ist doch logisch: Wer abends Theater macht der ist morgens müde und wer morgens müde ist kann ned Fernsehen....

Beitrag von kessy3685 24.06.10 - 12:14 Uhr

Ich beglückwünsche dich, ist doch super wenn das so klappt! :-)

Allerdings find ich es hier unglaublich, wie sich manche hier an Redewendungen aufgeilen. #augen
Ich frage mich dann immer, wie hochgestochen die sich dann wohl zuhause ausdrücken... Dann sind wir wohl nicht normal!

Knacken, an die Wand klatschen.... kennt das denn keiner und weiß auch niemand wie das gemeint ist?