Medikamente aus dem Ausland

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von carana 24.06.10 - 09:15 Uhr

Hallo,
ich gehöre selbst (zumindest im Moment) nicht mehr hierher, da unsere IVF letztes Jahr erfolgreich war. Damals wusste ich aber noch nicht, dass es auch die Möglichkeit gibt, die Medikamente in Frankreich oder Luxemburg zu bestellen.
Nun frage ich mal für einen lieben Kollegen meiner besten Freundin vorsichtig an. Es sind Selbstzahler, die nicht so viel verdienen. Von daher wäre es für sie schon eine Erleichterung, bei den Medikamenten zu sparen. Also, wie viel spart man da zum Beispiel für Uterogest oder Puregon? Und kann mir bitte jemand die Adressen der Apotheken nennen, gerne auch per PN?
Vielen, vielen Dank, lg, carana

Beitrag von dany9999 24.06.10 - 09:33 Uhr

Also in Frankreich kannst du über pharmaciebillmann@wanadoo.fr bestellen. Utrogest war dort allerdings nicht so sehr viel billiger, und Puregon müsstest du einfach mal anfragen, die sprechen dort Deutsch.

Ich selber hatte Gonal-F 900 und hab dort in Frankreich fast 200 € pro Pen im Vergleich zu Deutschland gespart, das lohnt sich also wirklich, selbst wenn man den Expressversand mit DHL nimmt.

Die Ware kommt dann am nächsten Werktag an und ist auch gekühlt, war so ein Kühlakku und eine Kühlfolie mit drin.

Beitrag von resi-t 24.06.10 - 10:23 Uhr

Hi,
in Luxenburg kann man leider nicht bestellen (liefern nicht mehr nach Deutschland).
Aber bei Billmann in Frankreich spart man doch ganz schön.
Ich habe dort bei Menogon 130 Euro pro 10 Ampullen und bei Gonal 75 Euro pro 75er Pen gespart.

Utrogest weiß ich nicht, da wir hausgemachte Progesteronkapseln unserer KiWu Apotheke haben (sind ohne Erdnussöl).

Lg,
Resi mit #stern#stern#stern

Beitrag von maufie 24.06.10 - 12:16 Uhr

Hallo Carana,

ich habe meine Medis letztes Jahr im Dezember bei Billmann in Frankreich bestellt. Ich habe einfach einen Mail mit einscanntem Rezept hingeschickt. Die Antwort kam ziemlich schnell. Ich brauchte folgendes Medis:

Decapetyl --> 1 Pack mit 7 Ampullen 41,61 EUR
Puregon --> 900 UI 362,67 EUR
Puregon --> 600 UI 247,60 EUR
Auslösepspritze 5000 UI HCG --> 6,04 EUR

Also für Selbstzahler lohnt es sich absolut! Wir haben für die Medis knapp 800 EUR bezahlt. In Deutschland hätte das weit mehr als 1000 EUR gekostet... Für den Versand bezahlt man entweder 9 EUR für ein normales Paket oder 24 EUR für den Express-Versand. Dann hat man garantiert am nächsten Tag die Medis. Wir haben den Express-Versand gewählt, weil es kurz vor Weihnachten war und ich absolut sicher gehen wollte, dass die Medis rechtzeitig da sind. Bezahlen muss man erst nach Erhalt des Pakets. Also keine Vorkasse oder so.

Utrogest weiß ich nicht. Das habe ich später in Deutschland geholt.

LG
Karina

Beitrag von carana 24.06.10 - 13:44 Uhr

Super, vielen Dank- da hab ich wenigstens eine Adresse, die ich weitergeben kann. Ihr habt mir sehr geholfen!
Alles Gute euch!
Lg, carana