sie brüllt ohne ende....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von iceheart 24.06.10 - 11:22 Uhr

Hallo,
ich habe eine wundervolle tochter, die nie probleme gemacht hat, immer sher freundlich war, doch seit 1 woche ist alles anders. sie ist zudem verschleimt und wir warend eswegen auch beim kinderarzt. sie will nur noch getragen werden, will nciht hingelegt werden, isst sehr schlecht, brüllt ohne ende, will den nuckel kaum und ist mit nix zufrieden. ich bin ehct am ende. noch dazu schläft sie schlecht. sie geht 21 uhr erst schlafen, bekommt gegen 2 uhr die flasche, steht zwischen 4 und 5 uhr auf, schläft vormittags eine stunde, manchmal 2 und nachmittags noch mal eine stunde. wir haben immer die selben rituale, machen alles gleich und ich kann echt nicht mehr.
sie ist nächste woche 7 monate alt. ist das normal?
hab schon angst vor der physio heute (leider mag sie die bl nicht und hängt mottorisch sehr nach, obwohl wir auch in osteopathsicher behandlung sind alle 6 wochen).
brauch hilfe!

Danke
kati

Beitrag von norwegian_girl 24.06.10 - 11:30 Uhr

...was hat denn der Kinderarzt gesagt? Sind Ohrenschmerzen etc. sicher ausgeschlossen? Nicht das die Kleine Schmerzen hat.
Ich würde nochmal zum Kinderarzt gehen um das sicher auszuschließen. Und dann würde ich sie wahrscheinlich in einen Tragesack packen - bei meinen zwei ist das immer eine große Hilfe (für uns beide).

Euch alles Gute,

Annkatrin

Beitrag von iceheart 24.06.10 - 11:35 Uhr

Hallo,
ich war erst gestern nochmal bei der ärztin, weil mir das nicht geheuer war, aber die ohren sind ok. leider akzeptiert sie den tragesack kaum, da sie den kopf nicht gut halten kann (weswegen wir ja auch physio machen). der haushalt bleibt deswegen liegen und meine große tut mir sehr leid, da ich mich um sie viel weniger kümmern kann.

Beitrag von ernabert 24.06.10 - 11:46 Uhr

Bekommt sie vielleicht Zähne? Unser Sohn war/ist auch immer sehr unleidlich in diesen Phasen, isst dann schlecht, schläft schlecht, ist einfach quengelig und unleidlich. Dauert ca 1 Woche. Wenn man den zahn dann endlich sieht, ist alles schon längst wieder vorbei aber diese Phase vorher, wo er sich durchs Zahnfleisch nach oben bohrt aber man noch nix sehen kann scheint besonders unangenehm zu sein.