Katze verkriecht sich seit 2 Tagen.........

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von merline 24.06.10 - 11:27 Uhr

Wir haben ein Geschwisterpärchen, Kater Max und Katze Nelly - fast 5 Jahre alt. Nelly ist seit gestern seltsam. Normalerweise ist sie die zutraulichere der beiden, und immer gut drauf. Seit gestern frisst sie nicht mehr richtig, und verkriecht sich nur noch unterm Bett. Ruft man sie, kommt sie kurz, verdrückt sich dann aber schnell wieder. Gestern lag sie dann mal 2 std. bei uns auf dem Sofa, aber irgendwie immer in Hab-Acht-Stellung. Unser erster Gedanke war: Sie hat Angst vor diesen Vuvuzelas, die natürlich gerade gestern abend wieder überall zu hören waren. Aber heute morgen war es ja wieder ruhig, und sie ist immer noch unterm Bett :-( Falls das morgen nicht besser ist, gehen wir zum Arzt. Hoffentliche nix schlimmes............. :-(

LG Merline

Beitrag von lichtchen67 24.06.10 - 11:40 Uhr

Ich würde auch auf krank tippen, ab zum Arzt. Katzen leiden schweigend wenn sie Schmerzen haben.

lichtchen

Beitrag von kimchayenne 24.06.10 - 11:54 Uhr

Hallo,
pinkelt sie?Ich würde heute zum TA gehen ,besser einmal zuviel als einmal zu wenig.Katzen zeigen ihre Schmerzen nicht und wenn es offensichtlich ist geht es ihnen oft schon recht schlecht.
LG kImchayenne

Beitrag von smr 24.06.10 - 12:24 Uhr

Ab zum TA! Katzen leiden still und zeigen lange nicht, daß es ihnen nicht gut geht. Zurückziehen bei einer eigentlich anschmiegsamen Katze ist nie ein gutes Zeichen.
LG Sandra

Beitrag von celi98 24.06.10 - 13:00 Uhr

hallo,

geh bitte heute noch zum ta, deine katze könnte ernsthaft kranksein.

meine mietze hat das zweimal gemacht. das erste mal war sie bei meinen eltern, weil ich im urlaub war. es war ein darmverschluss, beinahe wäre sie verstorben.

das zweite mal hat (10 jahre später) hat sie leider nicht überlebt. obwohl ich gleich zum ta gegangen bin, war es schon zu spät, die ganze lunge voll eiter, sie ist in der op verstorben.

ich drücke deine mietze die daumen, dass es nichts ernstes ist.

lg sonja

Beitrag von merline 24.06.10 - 13:12 Uhr

Ich muss bis 17 Uhr arbeiten und mein Mann ist auch geschäftlich unterwegs..........mal gucken, nach Feierabend kann ich auch noch in die Tierklinik........... die ist nur 5 min. entfernt..........

Beitrag von yvonnediesonne 24.06.10 - 21:05 Uhr

Warst Du in der Tierklinik???
Wie gehts der Mieze???

Beitrag von merline 25.06.10 - 12:27 Uhr

Danke der Nachfrage! Gestern abend war sie wieder ganz normal und hat auch gefressen und war aufm Klo. Also erst mal Entwarnung. #pro