Unterschiedliche Messungen beim Ultraschall ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenni-1978 24.06.10 - 11:44 Uhr

Hallo Mädels,

nun hat`s mein FA doch geschafft mich zu verwirren ... ;-)

Am Montag bei der Feindiagnostik wurde im KKH ein Gewicht von 1990 Gramm und eine Länge von 43 cm ausgerechnet ... soweit so gut, das war bei 31+6 SSW ...
Jetzt war ich eben gerade bei meinem FA zur Kontrolle und der sagt mir beim US dass unser Muckelchen schon 2480 Gramm (#schock) wiegt ...
Das kann jawohl nicht wirklich sein! 500 Gramm mehr in drei Tagen ...
Er meinte dann auch dass die Wahrheit vermutlich irgendwo dazwischen liegt, aber die Abweichung finde ich schon heftig.
Habt ihr vielleicht auch Werte von verschiedenen Ärzten?
Wie war da der Unterschied?
Ich mein selbst der untere Wert wäre ja in Ordnung, aber komisch ist das doch.
Bei mir scheint übrigens die Lymphdrainage endlich anzuschlagen in Verbindung mit dem Schüssler Salz Nr. 10 ... :-D ... ich hatte heute wahnsinnige 7 kg weniger auf der Waage wie vor 14 Tagen! Jetzt sind`s "nur noch" 14 kg mehr wie zu Beginn der SS ...

Gruss Jenni
mit Jonas (7) & #baby-boy (32+2 SSW)

Beitrag von goejan 24.06.10 - 11:48 Uhr

welches schüsslersalz wofür? wasser? hilfe...ich will auch was davon. kann man das jederzeit nehmen und auch nach der ss?

gewichte der babys sind echt nur schätzungen!!! mein doc sagte immer, meine kleine wäre ein brummer und recht "stabil"..bei 36. ssw. 46cm groß, 34cm kopfumfang und 3kg schwer... naja...schaun wir mal was raus kommt. denn laut berechnung im mupa und dann das eintragen in diese kurve - eine seite weiter - liegt sie eher im normbereich...keine ahnung wie die ärzte drauf kommen. mach dir keinen kopf und leg nicht so viel gedanken ins gewicht...die verhauen sich da manchmal ganz schön.

Beitrag von jenni-1978 24.06.10 - 11:52 Uhr

Schüssler Salz Nr.10 gegen Wasserablagerungen, oder für den besseren Abtransport...
Ich nehm morgens 2 von diesen Tabletten zum im-Mund-zergehen-lassen und es scheint ja tatsächlich was gebracht zu haben.
Du kriegst die in jeder Apotheke und nehmen kann man die eigentlich auch immer.

Beitrag von nine-09 24.06.10 - 11:48 Uhr

Da jeder Arzt ander misst,liegt manchmal auch am Gerät sind die schätz Werte auch unterschiedlich.
Dein FA hat seine Werte und geht auch nur davon aus und die bei der FD haben ihre Werte und vergleichen kann man beide nicht mit einander.

LG Janine 27 SSW

Beitrag von jenni-1978 24.06.10 - 11:57 Uhr

Naja, es ist immerhin das gleiche #baby ...

Aber die Werte waren ja beide eigentlich in Ordnung, also mach ich mir auch nicht zu große Sorgen und die Wahrheit werden wir ja sehen wenn`s soweit ist.

Beitrag von gingerbun 24.06.10 - 11:55 Uhr

Hallo,
das sind doch immer nur Schätzwerte. Vor der Geburt meiner Tochter hat mein Arzt nochmal gemessen und die Klinik. Alle hatten andere Werte die extrem vom Geburtsgewicht und der Grösse abgewichen sind. Ich habe da nie viel drauf gegeben.
Gruß!
Britta

Beitrag von thinkpink13 24.06.10 - 12:05 Uhr

Hi,

das war bei mir beim Organscreening bei 21+6 ähnlich. In der Pränatal Praxis sollte das Baby stolze 28cm haben und am GLEICHEN Tag sagte mein FA bei der Vorsorge 23cm...wenn ich nach der Größe meines Bauches gehe stimmt das Pränatal Ergebnis. Die haben dort ja auch die besseren Geräte und machen den ganzen Tag nix anderes...Ein anderes Beispiel ist meine Schwägerin. Der wurde auch immer gesagt, daß sie ein riiiiiiesen Mädel bekommt. Und was kam raus 49cm und 3070 Gramm 16 Tage vor ET...also ich denk man kann einfach nicht danach gehen was die Ärzte einem sagen...sind eben nur Schätzungen...

Alles Gute

Silke

Beitrag von qrupa 24.06.10 - 12:13 Uhr

Hallo

ich hab an zwei aufeinenaderfolgenden Tagen vom einen Arzt 5000g und vom nächsten 3300g vorhergesagt bekommen, wobei der zweite gleich meinte das käme ihm etwas wenig vor, aber das war das was der US errechnet hat.

LG
qrupa