Allergie und Kinderwunsch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mella08 24.06.10 - 12:17 Uhr

Hallo,

scheinbar habe ich seit diesem Jahr eine starke Allergie gegen Früh und Spätblüher entwickelt. Momentan ziemlich akut.

Jetzt hat mir meine HNO - Ärztin nahegelegt, meinen Kinderwusch zu verschieben, bis die Blüherei wieder aufgehört hat.

Ist jemand von Euch auch akut allergisch und plant trotzdem?

Gruß

Melanie

Beitrag von sweet-dreamy 24.06.10 - 12:24 Uhr

Ich bin auch gegen div Dinge (Konservierungsmittel, div Gräser, Schimmelpilze) allergisch, aber ich plane trotzdem... bei mir ist der dickste Schub der Allergie vorbei und ich seh das so, wenn ich jetzt Schwanger würde, kann ich die SS ohne Allergie genießen, weil ich im Winter nix habe und belaste so mein Baby nicht mit Tabletten oder einem dauernden Unwohlsein durch die Allergie... das ist meine Einstellung...

Beitrag von mella08 24.06.10 - 12:30 Uhr

Hallo,

aber was ist mit der Zeit momentan? Also wenn ich jetzt schwanger werden würde, dann hab ich ja noch 3 Monate Blüherei vor mir.

Beitrag von sweet-dreamy 24.06.10 - 12:41 Uhr

Aber das hast du jedes Jahr wieder egal in welcher Lebenslage man ist... was soll das also? Willst du jedes Jahr nur im Winter üben? Blödsinn...
dann dürftest du nie Kinder kriegen, weil man könnte auch die ALlergien weitergeben, denn die sind vererbbar und man könnte noch 2000000 andre Dinge auftun warum man net schwanger werden sollte...

Also viel Spaß beim weiterüben und schwanger werden... egal ob mit oder ohne Allergie!!!

Beitrag von -tiara- 24.06.10 - 12:30 Uhr

Also ich habe auch ganz schlimmen Heuschnupfen. Wir versuchen es jetzt seit ca 6 Monaten, bis jetzt hat es jedoch noch nicht geklappt, hatte aber allerdings einen Polyp im GMH der das wohl verhindert hatte, der wurde jetzt aber auch entfernt und nun müssen wir mal weiter sehen.
Ich würde auf gar keinen Fall den Kinderwunsch verschieben denn wie du bei mir siehst heißt es nicht dass es direkt gleich sofort klappt. Und dann verschiebt ihr extra euren KW und es klappt nicht sofort und dann kommt ja schon wieder die Allergie gegen Früh und Spätblüher, daher finde ich es total unsinnig den KW deswegen zu verschieben, die Pollenzeit kommt doch immer wieder, man hat doch nur ein paar Monate im Winter wo Ruhe ist und dann ist sie wieder da!Außerdem sagt man sogar dass Heuschnupfen und Allergie in der SS besser werden können durch den Hormonumschwung, nicht unbedingt müssen aber können!
LG

Beitrag von mella08 24.06.10 - 12:42 Uhr

Hallo,

genau so, denke ich auch.

Jetzt ist es so, dass ich Cortisonspray nehmen soll und das auch 5 Wochen durchziehen muss.
Der Apotheker hat gesagt, dass das Cortisonspray überbewertet wird und kein Problem darstellt. Aber das Antihysterminikum schon eher.

Nimmst du momentan was?

Ich hab meine Allergie ja erst seit Entbindung meiner Tochter ^^

Beitrag von -tiara- 24.06.10 - 12:54 Uhr

Also ich hab das so gemacht, ich bin zu meiner FA gegangen und habe alles was ich nehmen muss (habe leider auch noch Asthma) mit genommen und ihr gezeigt, auch meine Augentropfen gegen Allergie, sie hat sich alles angeschaut und mir dann gesagt dass ich alles nehmen kann auch wenn ich ss wäre. Mach das doch auch, zeige die Mittel deiner FA und dann siehst du ja was sie dazu sagt. Bei mir ist es momentan so dass ich nichts gegen Allergie nehmen muss, mir gehts diesen Sommer einigermaßen gut, bis auf ab und zu mal niesen. Aber mein Asthmaspray muss ich natürlich morgens und abends nehmen aber das ist ja mit FA abgeklärt!

Beitrag von geotina 24.06.10 - 12:41 Uhr

Hallo Melanie,

ich bin auch gegen früh- und spätblüher allergisch. Es fängt meist schon zu Beginn März an und bleibt bis in den Herbst, wenn die Roggen weg sind #gaehn
Was mir gut hilft ist die dreimalige Desensibilierungsspritze im Herbst. Hab sie aber letzten Herbst vergessen. Hat aber letztes Mal zwei Jahre gewirkt!!! ;-)
Normalerweise nehm ich sonst halt Cetirizin, macht mich aber immer so müde und aufgrund dessen, dass der Zervix dann auch verschlechtert ist, nehme ich jetzt während Kinderwunschzeit und natürlich auch in einer zukünftigen Schwangerschaft Livocab (Nasenspray und Augentropfen)....
die Apothekerin hat zwar gesagt es hilft wohl nicht gegen das Jucken im Hals, aber bei mir ging auch das weg #winke
Ist aber superteuer find ich 16,80 als Combipackung - mir reicht aber auch nur das Nasenspray ist einzeln bestimmt günstiger...

Liebe Grüße
Tina#winke

Beitrag von mella08 24.06.10 - 12:45 Uhr

Hallo,

ok, dann bin ich ja beruhigt. Ich war schon ganz schön down , als man mir das heute gesagt hat.

Viele Grüße und alles Gute

Melanie