Diese ewige Spuckerei...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von achris 24.06.10 - 12:47 Uhr

Wollte euch mal fragen, ob eure Kleinen auch so arg spucken.
Mein Kleiner ist jetzt 4,5 Mon. und spuckt was das Zeug hält.
Und jeden Tag Wäsche :-[!
Eine Freundin meinte heut zu mir, daß es eigentlich mit 3 Mon. besser werden sollte.
Ich muss dazu sagen, daß ich 4 Mon. voll gestillt habe und er jetzt die Flasche bekommt.
Allerdings wird es nicht besser. Müssen am Montag zum Ki.-arzt, da werd ich mal fragen.

Wie ist das bei euch so? Wird es dann beim Brei füttern besser?

Beitrag von crumblemonster 24.06.10 - 13:00 Uhr

Hallo,

die Spuckerei wird bei Brei auch nur bedingt besser. Ein bißchen schon, weil es ja 'fester' ist, aber nicht viel.

Mein Kleiner hat sich mit 4,5 Monaten schon vorwärtsbewegt (kann man nicht beschreiben, ging aber irre schnell) und durch die Spuckerei war es besonders eklig, weil er eben dann alles nochmal schön in die Klamotten 'reingewischt' hat beim vorwärtsbewegen.

In die Fläschchen habe ich Johannisbrotkernmehl (Reformhaus) gemischt. Das dickt es etwas an und in der 'Spucknahrung' ist ja auch nichts anderes drin. Das hatte uns die Kinderärztin empfohlen. Mal war es besser, mal hat es ncihts gebracht.

Wenn die Spuckerei nicht aufhört, muß es beobachtet werden und später (mit ca. 8 Monaten) sollte es dann hoffentlich vorbei sein, sonst muß so eine Untersuchung (im KKH - ganz fies) gemacht werden. Mein Kleiner hat auch mit 8 Monaten noch ab und an gespuckt, aber die Kinderärztin hat uns von dieser Untersuchung abgeraten, weil er sonst wahrscheinlich operiert würde und die Operationsergebnisse auch nicht so dolle sind. Wir haben gewartet, bis er sich fast nur noch 'aufrecht' bewegt.

LG und alles Gute

Beitrag von florida-sun 24.06.10 - 13:20 Uhr

Hallo,

das kenne ich nur zu gut!

Bei meiner Tochter wurde das erst mit 6 Mon besser und jetzt mit 8 1/2 Mon spuckt sie fast gar nicht mehr (Habe bis vor ca 3 Wochen gestillt, das hat damit also nichts zu tun).

Am Anfang der Beikostphase (ca mit 6 Mon) wurde es nochmal richtig ekelig, da kam dann ganz oft "Möhrchen-Kotz". Das macht dann auch noch fiese Flecken.....

Alles Gute, das wird besser (irgendwann ;-))!

florida

Beitrag von marion2 24.06.10 - 14:03 Uhr

Hallo,

mein Großer hörte auch erst mit nem halben Jahr auf zu spucken.

Mit Brei wurde es schlagartig besser, allerdings hab ich den selbstgekocht. Diese plürrige Pampe in den Gläschen ist ja nicht wirklich dicker als Milch #augen

LG Marion