an alle die nach der elternzeit wieder arbeiten gehen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 1984tine 24.06.10 - 14:17 Uhr

wie macht ihr das? ich mein bei mir ist es so das mein elterngeld eher endet bis ich ein kindergartenplatz hab also hätte 2 monate leerlauf wo ich kein elterngeld bekomme aber auch net arbeiten kann wie überbrücke ich die zeit? jemand in der gleichen situation?

Beitrag von turbokristel 24.06.10 - 14:19 Uhr

Tagesmutter?

Beitrag von 1984tine 24.06.10 - 14:20 Uhr

ja aber dann arbeite ich ja nur für die tagesmutter für die 2monate

Beitrag von turbokristel 24.06.10 - 14:24 Uhr

Mh, ich weiß nicht, was der Krippenplatz bei euch kostet, aber ich zahle für die Krippe genauso viel, wie vorher für die Tagesmutter. Das ist (bei uns zumindest) Einkommensabhängig...

Beitrag von ernabert 24.06.10 - 14:23 Uhr

Wir hatten damals eine Babysitterin, die aber natürlich viel geld kostet hat. Jetzt ist unser Kind in einer privaten Kita, die auch wieder viel kostet solange bis wir einen staatlichen Kigaplatz bekommen aber einen U2 Platz zu bekommen ist hier bei uns fast aussichtslos :-(

Bei Freunden haben die Großeltern ausgeholfen, bei anderen Freunden ist der Vater Freiberufler und hat sich seine Arbeitszeit entsprechend eingeteilt. Alles Notlösungen, mich würde auch mal interessieren wie das eigentlich laufen soll?

Beitrag von 1984tine 24.06.10 - 14:26 Uhr

eben ich mein ich hab schon glück weil unsere kiga hier ab nächstes jahr erst 2jährige aufnimmt sonst erst ab 2 dreiviertel jahren. ab wann habt ihr denn alle eure plätze?

Beitrag von 1984tine 24.06.10 - 14:27 Uhr

muss dazu sagen das ich in einen kleinen dorf wohne von 3000 einwohner bei uns gibs keine krippen.

Beitrag von romance 24.06.10 - 14:52 Uhr

Krippenplatz und KIGA Platz, das gleiche?

Beitrag von lady_chainsaw 24.06.10 - 14:28 Uhr

Hallöchen,

wie sieht es in der Verwandtschaft aus - kann da jemand die Betreuung für 2 Monate übernehmen.

Wir bekommen erst im nächsten Jahr einen Platz im Kindergarten :-[, Tagesmütter haben Betreuungszeiten, die ich nicht einhalten kann....

Nun hat sich meine Mutter angeboten, den Kleinen dann für ein Jahr zu betüddeln #freu

LG

Karen

Beitrag von 1984tine 24.06.10 - 14:34 Uhr

klar lässt sich da bestimmt was machen aber das weis man ja jetzt noch net mach mir nämlich grad so meine gedanken aber ist doch bei allen so oder 2 jahre elternzeit und erst ab 3 jahre in den kiga oder?

Beitrag von 1984tine 24.06.10 - 15:00 Uhr

nee wird sagen das es nich das gleiche is oder ? also bei uns is ab 2 jahre und ist ein kindergarten! wobei bei uns ab 2013 auch 1 jährige nehmen wollen ? weis gar net wie das ab wann man von kiga und wann von krippe spricht!

Beitrag von lady_chainsaw 24.06.10 - 15:09 Uhr

Bei uns ist der Kindergarten theoretisch von 1 - 6 Jahren möglich - ist aber halt auch von den Einrichtungen abhängig, ab welchem Alter sie die Kinder nehmen. Krippen in dem Sinne, dass sie Kinder bis 3 Jahren haben, gibt es bei uns in der Gegend nicht.

KiGa, Krippe, KiTa - jeder definiert das anders :-)

Beitrag von jendare 24.06.10 - 15:04 Uhr

konntest du das elterngeld nicht auf die Monate splitten , solange du zu hause bist? da würde doch kein lehrlauf sein.

Beitrag von 1984tine 24.06.10 - 15:13 Uhr

hab es ja schon gesplittet bekomme vom 26.01.2010-25.09.2011 ! 22 monate und mehr geht ja net. meine kleine wird am 26.11.2011 2jahre und ab da habe ich den kindergartenplatz ab anfang oktober haben wir dann auch eingewöhnungszeit wo ich mit ihr dann ab und zu für paar tage mit ihr zusammen zum kiga geh.

Beitrag von line81 25.06.10 - 06:56 Uhr

Hallo,

das war bei beiden Kindern von mir so. Zumal ich bei meinem ersten Kind nach dem alten Elterngeld nichts in der Elternzeit bekommen habe - keinen Cent! Beim zweiten bekam ich bis Mai Elterngeld und ab August fing die Kita an und ab September ging ich wieder arbeiten.

Aber da wir das ja von Anfang an wussten, konnten wir uns darauf einstellen und haben halt etwas gespart, so dass wir die Monate überbrücken konnten. Bist Du denn alleine oder hast Du einen Mann etwas verdient?

Mein Tip: Sparen um zu überbrücken!

LG Line