Mein geliebtes Dorf ist tatsächlich Provinz....Silopo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von loobs 24.06.10 - 14:55 Uhr

Hallo ihr alle,

ich rege mich gerade tierisch auf!!

Seit einer Woche bin ich im Mutterschutz und kaufe dementsprechend hier in unserem kleinen Dorf in dem einzigen Supermarkt ein, den es hier gibt.
Ich habe mich heute, bei dem Wetter wirklich aufraffen müssen, dorthin zu laufen. Dann habe ich mein kleines Körbchen vollgepackt. Natürlich nicht so viel, weil ich ja nicht so schwer tragen darf und kam endlich an der Kasse an. 8,56€ musste ich zahlen. Da sagt die Verkäuferin mir, ich könne erst ab 10€ mit Karte zahlen....!!?

Ja, was ist das denn?? Überall kann man jeden beliebigen Betrag mit Karte zahlen, nur in unserem Supermarkt haben die das noch nicht mitbekommen!!! Dann musste ich also erst zur Bank laufen und dann wieder zurück. Natürlich auch noch ne lange Schlange hinter mir und es war auch nicht möglich einen anderen Kunden vorzulassen, damit ich noch etwas dazukaufen konnte.... die Gründe habe ich allerdings nicht verstanden! Konnte die Verkäuferin mir nicht erklären, sie sagte, die einzige Möglichkeit wäre, Geld zu holen!

Aaarggghhh, jetzt bin ich total platt....

Sorry, ich glaube, die Hormone gehen gerade mit mir durch, aber bin echt total genervt!

lg, loobs,
die demnächst immer Bargeld bei sich tragen wird!

Beitrag von firestone1980 24.06.10 - 14:57 Uhr

Bei uns kann man im Dorf NIRGENDS mit Karte zahlen - sei doch froh, dass es die Möglichkeit überhaupt gibt... Und 8 EUR mit Karte zahlen wär mir auch etwas peinlich - die Geschäfte müssen dafür ne Gebühr zahlen, was man als Kunde gar nicht mitbekommt. Also zu recht erst ab 10 EUR - ich kenne es allerdings, dass die meisten erst ab 20 EUR Kartenzahlung akzeptieren...

Beitrag von schnuppelhaeschen 24.06.10 - 15:03 Uhr

"Und 8 EUR mit Karte zahlen wär mir auch etwas peinlich"

hallo gehts noch?#klatsch


Wenn man grade kein Geld in der Tasche hat, dann hat man ja wohl auch ein Recht darauf, dass man mit Karte zahlt wenn die so ein Gerät dafür haben, oder sie sollen es zumindest gleich beim Eingang aushängen, dass man erst ab 10 Euro mit Karte zahlen darf.

Sie hat ja auch geschrieben, dass sie sich überhaupt aufraffen musste um ins Geschäft zu gehen.(wenn ich das richtig verstanden habe#kratz)

Bei uns kann man IMMER mit Karte zahlen..hab sowas noch nie erlebt...

Beitrag von firestone1980 25.06.10 - 10:51 Uhr

Ich weiß ja nicht wo ihr alle wohnt, aber bei uns gibt es nirgends nen Laden auch nicht in der nächsten Stadt - die eine Kartenzahlung unter 20 EUR akzeptieren... Wie gesagt, die Geschäfte müssen dafür DRAUFLEGEN...

Beitrag von nusch 24.06.10 - 15:08 Uhr

Ich zahl jeden Scheiß mit Karte, habe fast nie Bargeld in der Börse. Wenn es Kosten für das Geschäft nach sich zieht, ist es deren Sache, dass mit den Geldinstituten zu verhandeln oder auf die Preise aufzuschlagen (was die, die keinen Mindestbetrag einhalten, sicher schon getan haben).

Beitrag von schnuppelhaeschen 24.06.10 - 15:10 Uhr

#proseh ich genau so!

Beitrag von saubaer 24.06.10 - 15:18 Uhr

wieso peinlich?
ich habe schonmal für 3 euro die karte rausgeholt, wenn man kein geld bei hat und der weg zur bank etwas weiter ist dann ist es eben einfach nur gemütlicher direkt mit der karte zu zahlen..

Beitrag von wir3inrom 24.06.10 - 15:44 Uhr

So, und wenn jetzt auch noch der Bankautomat kaputt wär?
Dann müsste sie die Sachen im Laden lassen??
Was interessiert es den Kunden, wenn der Supermarkt Gebühr bezahlen muss? Die werden ohnehin auf die Produkte wieder draufgeschlagen, der Markt macht also sicher kein Verlustgeschäft.

Beitrag von flatjani 24.06.10 - 14:59 Uhr

*gg* das ist bei unserm Laden im Dorf auch so, hab das erste mal auch blöd geschaut.

Beitrag von mausie47 24.06.10 - 15:01 Uhr

Huhu,

Moers ist eine Großstadt und auch ich kann in den meisten Supermärkten nur ab Beträgen von 10 Euro mit EC zahlen, dass ist nicht aussergewöhnliches. Das hat nix mit Provinz zu tun sondern mit Gebühren die der Supermarkt für deine Kartenzahlung bezahlen muss.
Ich glaube selbst in großen Läden wie real,- kann man erst ab 10 Euro mit Karte zahlen...

Liebe Grüße
Mausie

Beitrag von connie36 24.06.10 - 15:02 Uhr

die machen das wegen dem kosten-nutzen faktor.
bei uns in der nächsten stadt, kann ich im fressnapf auch erst ab warenwert von 10 euro mit karte bezahlen.
hat nix mit provinz zu tun, sondern einfach mit den kosten die entstehen wenn sie das geld abbuchen.
lg conny 6.ssw

Beitrag von tosse10 24.06.10 - 15:03 Uhr

Ihr seid doch keine Provinz ;-)

Wir haben weder einen Supermarkt, noch einen Kiosk, geschweige denn einen Geldautomaten....

LG

Beitrag von nadja.1304 24.06.10 - 15:05 Uhr

Ja, so gehts mir auch. Arsch der Welt eben. :-)

Beitrag von tosse10 24.06.10 - 15:14 Uhr

Schön #verliebt, nicht wahr? Wir habe es uns so ausgesucht und ich finde es toll hier!

War nach der Geburt unseres Sohnes ganz oft stolz mit dem KiWa beim Bäcker. Habe das mal hier geschrieben. Alle fanden es verwunderlich das ich dafür einen Beitrag eröffne, bis ihnen klar wurde das hin und zurück gut 8 km gelaufen bin ;-)

LG

Beitrag von loobs 24.06.10 - 15:10 Uhr

Hallo ihr alle,

ja, ich weiß, dass der Laden dafür Gebühren zahlen muss, aber sonst habe ich immer in der Mittagspause bei der Arbeit eingekauft und war es gewohnt, jeden Betrag mit Karte zu zahlen....

Habe wahrscheinlich ein bisschen überreagiert, aber war echt genervt, gerade weil heute sowieso alles nicht nach Plan läuft...

So, jetzt werde ich mal Kochen gehen, habe ja für bar gezahlte 8,56€ alles zu Hause #schein

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,

loobs
35. SSW

Beitrag von nisivogel2604 24.06.10 - 15:18 Uhr

Wir haben hier nichtmal einen Laden. Ich kenne keinen Laden bei dem man unter 10€ mit Karte zahlen kann.

Warum du allerdings nicht einfach was dazu nehmen konntest versteh ich nicht.#kratz das wär ja nun wirklich das einfachste gewesen.

lg denise

Beitrag von sunnyloca 24.06.10 - 16:28 Uhr

Das versteh ich auch nicht. Einfach noch ein Duschgel dazu gepackt und fertig. Was soll's?

Beitrag von brille09 24.06.10 - 15:22 Uhr

Nööö, dein Dorf ist nicht Provinz. Bei uns ist Provinz, aber das dann viiiiel besser: Ok, mit Karte kann man nicht zahlen und Sparkasse gibts erst im Nachbarort, aber bei uns kann man aufschreiben lassen.

Aber was hat Mutterschutz damit zu tun, dass du im Dorf einkaufst? Weil du Zeit für den Spaziergang hast? Oder warum?

Beitrag von loobs 24.06.10 - 15:36 Uhr

Wir wohnen hier und seitdem ich im Mutterschutz bin, gehe ich dann auch hier einkaufen und nicht wie sonst in der Mittagspause bei der Arbeit in der Stadt ;-)

lg

Beitrag von dresdnerin86 24.06.10 - 15:27 Uhr

also Dresden ist auch eine recht große Stadt mit 500.000 Einwohnern und trotzdem kann man in vielen Geschäften nur ab 10 Euro bezahlen. Das liegt aber daran das sonst die Bearbeitungskosten nicht gedeckt werden da unter 10 Euro die Kosten recht hoch sind.