32.ssw brauche mal Rat - vielleicht auch Hebi Gabi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nica23 24.06.10 - 15:12 Uhr

Hallo Mädels,

ich hoffe, jemand von euch weiß einen Rat. Ich habe jetzt seit Montag Bauchschmerzen. War auch beim Arzt, aber CTG und Urin waren unauffällig. Sollte mich ausruhen, weil ich mich vielleicht überanstrengt hatte. Gestern war es auch weg, aber heute ist es wieder da. Durchfall oder Verstopfung habe ich auch nicht. Kann es das Kind sein, das irgendwie auf Magen oder Darm drückt? Könnten es vielleicht einfach Blähungen sein?
Vielleicht hatte ja jemand ähnliches auch mal.

Nica

Beitrag von hebigabi 24.06.10 - 16:00 Uhr

Klar kann es beides sein- wo genau sitzen denn die Schmerzen?

Körnerkissen ist da immer sehr hilfreich, weil es entkrampft!

LG

Gabi

Beitrag von nica23 24.06.10 - 16:04 Uhr

Eher im Oberbauch. Habe das Gefühl, dass es vom Darm kommt und ich einfach einige Dinge nicht mehr vertrage. Habe gerade mit meiner Hebi telefoniert. Die hat mir empfohlen mal 10 Tropfen Carminativum Hetterich zu nehmen. Was halten sie davon?

Beitrag von hebigabi 24.06.10 - 16:05 Uhr

Kann man machen, aber Gegenfrage:

Wie ist der Blutdruck und hast du Wassereinlagerungen?

Haben die schon beim Arzt mal die Leberwerte kontrolliert?

LG

Gabi

Beitrag von nica23 24.06.10 - 16:20 Uhr

Blutdruck ist völlig in Ordnung. Ist bei mir immer erhöht, aber nie mehr als 140/80. Daheim ist er eher so 120/80. Aufregung beim Arzt halt. Wassereinlagerungen hab ich nicht wirklich. Bei Hitze mal, aber die Ärztin konnte letzte Woche keine feststellen. Leberwerte wurden noch nicht kontrolliert. Sind auch keine so starken Schmerzen. Immer so gleichbleibend leicht.

Beitrag von hebigabi 24.06.10 - 16:21 Uhr

Wenn sie nicht weggehen und mehr werden lass es im Krh kontrollieren und gib es auch als Oberbauchschmerzen an- die wissen dann schon in welche Richtung sie untersuchen müssen.

LG

Gabi

Beitrag von nica23 24.06.10 - 16:23 Uhr

Das mache ich. Vermute aber, dass es vom Darm kommt. Hatte damit schonmal Probleme und war so in der 20. Woche im Krankenhaus. Die haben festgestellt, dass alles aufgebläht ist. Da waren die Schmerzen noch schlimmer.

Danke für die Hilfe!

Nica

Beitrag von sola79 24.06.10 - 16:05 Uhr

hallo Nica,

du hast den selben ET wie ich und ziemlich die gleichen Probleme wie ich.

Mir gehts seit letzten Freitag immer wieder mal so, vorallem wenn ich mehr als sonst getan hab (Haushalt, putzen usw.)

Bei mir ist der Schmerz immer so mittig über dem Nabel (Magengegend) und mehr so stechend, brennend als ob mein Bauch gleich platzen würde. Das geht aber über Nacht wieder weg und ist nicht jeden Tag. :-[

Hab morgen Nachmittag Termin zum 3. Screening und werde das Thema mal ansprechen, ich weis das aber von meiner ersten SS auch noch ganz gut, da hatte ich das auch.

LG Sonja m. Emilie (fast 3) 2#stern i. #herzlich u. #babygirl Isabella Teresa inside (31+5)

Beitrag von nica23 24.06.10 - 16:21 Uhr

Meine Hebi meinte, dass ich mit dem Essen mehr aufpassen muss und da wahrscheinlich empfindlicher bin. Hatte schon häufiger während der SS Probleme mit Blähungen. Denke auch, dass es wieder vom Magen kommt.